22. Oktober 2018 · Arbeitsleben · von

Komplex und doch so simpel: 9 Erkenntnisse von der TEDxVienna

Die einfachen Dinge sind oft gar nicht so einfach wie gedacht, während Komplexes heruntergebrochen ja manchmal doch ganz simpel ist. Von blinden Reisenden, einem Schriftsystem als Friedensprojekt und Menschen, die aus der Toilette trinken. Diese 9 Erkenntnisse haben wir von der TEDxVienna 2018 für euch mitgebracht:

Weitere Artikel zum Thema

TED Talks bringen Licht ins Dunkel, faszinieren und stacheln uns immer wieder dazu an, über Dinge nachzudenken, an die wir bisher noch keinen einzigen Gedanken verschwendet haben. Auf der TEDxVienna zum Thema „Simplexity“ haben wir uns wieder einmal in den Bann ziehen lassen von zahlreichen Speakern aus den verschiedensten Disziplinen. Das haben wir gelernt:

#1 Nicht alles, was simpel erscheint, ist es auch.

Die simplen Dinge sehen wir oft als bescheiden und einfach an. Ein Chirurg hat in den Augen der meisten Leute eine komplexere Arbeit zu leisten als ein Psychologe – und doch hat ersterer etwas Konkretes vor sich, etwas zum Angreifen und Sehen, während der Psychologe mit weit abstrakteren und wohl viel schwieriger zu greifenden Mitteln arbeiten muss. Ein anderes Beispiel aus der Berufswelt: Wer in einem Call Center arbeitet, erntet oft keine große Anerkennung. Tatsächlich ist es allerdings eine Kunst, sich bis zu 160 Mal am Tag auf ein Gespräch mit unterschiedlichsten Menschen zu konzentrieren, immer wieder aufs Neue auf seine (oft nicht allzu freundlichen) Gesprächspartner einzugehen und komplexe Inhalte bis ins Detail zu verstehen und zu vermitteln, ob das nun Versicherungen oder Zeitungen sind.

  • TEDxVienna Talk von Jeffrey Kluger „Simplexity Ubiquity: The confounding Interplay of the Simple and Complex is woven into all Aspects of our Lives“

#2 Du willst ein besseres Leben? Hacke dich selbst!

Man wird unabhängig, arbeitet viel, verdient genug Geld, um es für jeden erdenklichen Blödsinn aus dem Internet ausgeben zu können und irgendwann denkt man sich vielleicht: Was hat mein Leben außerdem zu bieten? Für Tal Shmueli war dieser Punkt an seinem 33. Geburtstag erreicht. Anstatt eine große Party zu schmeißen, lud er Freunde und Familie zu einem „Hackmethon“ ein. Nach einer „ask me anything“-Session und Pitches seiner Freunde über sein bisheriges Leben und potenzielle Zukunftaussichten, folgte tatsächlich ein totaler Relaunch seines Lebens. Er kündigte seinen sicheren Job, ging zurück in seine Heimat und beteiligte sich an einem Startup. Mit dem Selfhack hat er seine Leidenschaft wiedergefunden. Was er uns rät: Finde eine Leitfigur – eine Person, die dich fördert, leitet und dich unterstützt, dein Leben zu verbessern.

  • TEDxVienna Talk von Tal Shmueli „Hack Yourself: Relaunch your Life with the Help of your Network“

#3 Kratz den Schimmel ab und verwende den Käse!

Aus recyceltem Müll kann man nicht bloß Kleidung oder wieder Plastikflaschen machen – man kann ganze Häuser bauen. Dan Phillips ist Designer und baut nach den Prinzipien von Kunst und Design aus allem Möglichen, das die Menschen nicht mehr wollen, Unterkünfte. Selbst ein Haus in Form eines gigantischen Schuhs hat er gebaut, mit Decken aus alten Vinylplatten und Tapeten aus Straßenschildern. Wir finden übrigens, man sollte generell  das ganze Leben lang in allen Lebensbereichen versuchen, aus Resten etwas Neues, Besseres zu machen.

  • TEDxVienna Talk von Dan Phillips „The Algorithms of Human Preference“

#4 Mach aus deinem Schmerz etwas Positives.

Freddie Feldmans Oma starb an Parkinson. Diese Krankheit nahm ihr bereits einige Zeit vor ihrem Tod ihre Stimme. Das beschäftigte Freddie noch lange und sogar heute kommen ihm die Tränen, wenn er davon spricht. Nun wurde Freddie aber nicht Doktor, wie man annehmen könnte, sondern professioneller Beatboxer und er erfand ein cooles Halsmikrofon für die Beatbox-Szene, um die Kehlkopflaute zu verstärken. Aber keine Sorge – die märchenhafte Wendung der Geschichte lässt nicht lange auf sich warten: Eine Frau aus Irland meldet sich bei Freddie, um ihn um eine Sache zu bitten: Wäre es möglich, dieses Halsmikro so umzubauen, damit ihre stimmlosen Zwillinge in Zukunft mit ihr sprechen könnten? Und weil wir hier schon das Wort „märchenhaft“ bemüht haben: Ja, es gelang! Freedie gründete sein Unternehmen um und entwirft seitdem Geräte, um Menschen, die durch verschiedenste Krankheiten stimmlos wurden (ALS/PLS, Multiple Sklerose, Kehlkopfkrebs etc.), wieder zur Sprache zu verhelfen.

  • TEDxVienna Talk von Freddie Feldman „How can a Throat Microphone help win Battles?“

 #5 Wenn am Tisch kein Sessel für dich frei ist, nimm dir einen Klappsessel mit.

Mit einem simplen, aber dennoch funktionierenden System hat es die Gruppe „Stem op een Vrouw“ („Wähle eine Frau“) in den Niederlanden geschafft, mehr Frauen in die Politik zu bringen. Eine ihrer Taktiken: Wähler gezielt dazu auffordern, strategisch Frauen in den einzelnen Wahlen zu wählen. Daneben engagiert sich ihre Gründerin Devika Partiman für Antirasismus Bewegungen und man bietet Workshops für Frauen mit politischem Interesse.

  • TEDxVienna Talk von Devika Partiman „Changing Politics, one Vote at a Time“

#6 Du bist ein Gewinner, wenn du nicht verlierst!

Kopf hoch, „Jenga“ hält zu dir! Das Spiel aus den Achtzigern mit dem lustigen Nahmen soll laut Erfinderin Leslie Scoot komplexer als Schach sein. Ach echt? Tatsächlich sind alle Klötze des Bausets ein klein wenig unterschiedlich, der Turm dementsprechend nach jedem Aufbau ein wenig anders. Und übrigens: Wusstest du, dass „Jenga“ ein Wort in Suaheli ist und „bauen“ bedeutet?!

  • TEDxVienna Talk von Leslie Scott „When the Odds are stacked against you; keep it simple“

#7 Design verbindet Menschen.

Geschriebene Sprache hat viele Auswirkungen auf unser Denken. In Haifa im Norden Israels aufgewachsen, wurde Liron Lavi Turkenich irgendwann erst bewusst, dass die Straßenschilder in ihrer Heimat auch in einer Sprache beschriftet waren, die sie nicht verstand: Arabisch. Und dennoch lebten so viele Menschen in Israel mit zwei unterschiedlichen Sprachen und Schriftsystemen zusammen – seltsam irgendwie. Als Typeface Designer machte sie es sich zur Aufgabe, die beiden Schriftsysteme miteinander zu verbinden um ein neues zu entwickeln, das für Arabisch- als auch für Hebräisch-Sprechende lesbar sein sollte: „Aravrit“ entstand. Damit verband sie weit mehr als bloß zwei Schriftsysteme. Ihr Auftrag an uns: Probier es selbst aus und füge zwei Dinge zusammen, die vermeintlich nicht zusammengehören und sieh, was daraus wird!

  • TEDxVienna Talk von Liron Lavi Turkenich „Aravrit: One Script, two Languages“

#8 Reisen ist wie Sex. Wenn man zu viel darüber spricht, tut man es nicht.

Tony Giles liebt es zu reisen, Neues zu entdecken und ab und zu auch etwas über die Stränge zu schlagen, etwa beim Bungeejumpen. Das Außergewöhnliche dabei: Tony ist blind. Er fragt uns: „Warum würde ein Blinder ausziehen, um die Welt zu sehen?“ Seine Antwort: „Warum nicht!“ Und recht hat er: Er hört, fühlt, riecht und schmeckt das Land. Natürlich warten da Herausforderungen anderen Ausmaßes auf ihn als auf jemanden, der „bloß“ die Sprache in einem fremden Land nicht spricht. Und dennoch schafft er es wieder und wieder, die Welt zu erkunden – ganz ohne Augenlicht, dafür mit viel Vertrauen zu den Menschen und einem ganz feinen Humor. www.tonythetraveller.com

  • TEDxVienna Talk von Tony Giles „Blind Man traveling solo“

#9 Wir sollten uns fragen, wie ein Türknauf funktioniert!

Warum reicht es vollkommen, acht Päckchen Ketchup täglich zu verzehren, um seine Zähne nicht zu verlieren? Und warum sollten wir eigentlich den Mechanismus hinter einem simplen Ding wie dem Türknauf verstehen? Kevin Lieber ist YouTuber und produziert Bildungsvideos rund um Wissenschaft, Technologie, Psychologie, Philosophie und Geschichte und gibt dir diesen einen wichtigen Rat: Schalte deinen „Dieses Ding ist langweilig“-Filter ab und hinterfrage auch die simplen Dinge – erst dann entdeckst du, was die Welt alles Spannendes zu bieten hat. Hier trinkt er übrigens aus einer Toilette, natürlich mit wissenschaftlichem Hintergrund ;-) The Water Fountain you pee in.

  • TEDxVienna Talk von Kevin Lieber „Our amazing boring World“

 

Wer die TED Talks lieber selbst nochmal nachschauen möchte: Die Talks der TEDxVienna 2018 stehen demnächst auch als Videos zur Verfügung: www.tedxvienna.at

 

Tanja Karlsböck

Tanja macht Instagram, YouTube & Co. für karriere.at und als Abwechslung Blogposts, denn Schreiben ist ihre liebste Kulturtechnik.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.