Erstellt am 21. Oktober 2019 · Arbeitsleben, Arbeitsmarkt · von

Fähigkeiten von morgen: Was sollten wir in Zukunft können?

Lesezeit: 2 Minuten

Was entscheidet zukünftig über Jobzu- oder -absage? In unserer aktuellen Studie haben wir die Österreicher gefragt, welche Fähigkeiten in Zukunft gefragt sein werden. Das Ergebnis: HR-Verantwortliche und Arbeitnehmer sind sich da nicht ganz einig …

Wie, wo und wie viel wir in Zukunft arbeiten werden, das kann leider niemand vorhersagen. Prognosen zur Zukunft der Arbeit deuten aber darauf hin, dass die Berufswelt noch wandelbarer, digitaler und schnelllebiger wird. Damit muss man umgehen können – und sich entsprechend vorbereiten! In unserer aktuellen Studie „(R)Evolution Arbeit: Die Berufswelt heute und morgen“ haben wir erfragt, welche Fähigkeiten in Zukunft im Job gefragt sein werden.

Die Fähigkeiten der Zukunft: Das brauchen Mitarbeiter

Trotz Digitalisierung, künstlicher Intelligenz und technologischem Fortschritt werden Mitarbeiter in Zukunft sehr „menschliche“ Fähigkeiten brauchen. Soft Skills werden immer wichtiger, sind sich Österreichs HR-Verantwortliche einig. Danach gefragt, welche Fähigkeiten die Mitarbeiter von morgen mitbringen sollen, antworteten die Personaler wie folgt:

  1. Zuverlässigkeit
  2. Teamfähigkeit
  3. Motivation

Den vierten Platz teilen sich Lernbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Engagement. Fachliches Know-how schafft es nicht in die oberen Ränge und entscheidet auch nicht darüber, wer bei zwei gleich starken Bewerbern eingestellt wird: Die menschliche Qualifikation überwiegt hier mit 80 Prozent eindeutig gegenüber der fachlichen (20 Prozent).

„Das muss ich können“: Die Erwartungen der Arbeitnehmer

Die Studie befasste sich auch mit der Sicht der Arbeitnehmer selbst: Wie stellen sich die Österreicher die Berufswelt von morgen vor? Welche Fähigkeiten werden in Zukunft besonders gefragt sein? Ihre Angaben unterscheiden sich stark von denen der HR-Verantwortlichen:

  1. hohe Belastbarkeit
  2. IT-Kenntnisse
  3. fachliches Know-how in einem spezifischen Bereich
  4. Fähigkeiten zur Problemlösung/hohe Lern- und Weiterbildungsbereitschaft/inhaltliche Flexibilität

Besonders auffällig sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Frauen erwarten offenbar eine höhere Belastung im Berufsleben, während Männer sich in Zukunft mehr als (kreative) Problemlöser sehen.

was mitarbeiter künftig können sollen sehen männer und frauen unterschiedlich

Quelle: Studie „(R)Evolution Arbeit“, 19.-30.06.2019, 515 Befragte B2C

Führungsfähigkeiten: Was brauchen die Chefs von morgen?

Wie wir arbeiten werden, das hängt auch davon ab, wie uns unsere Chefs in (die) Zukunft führen werden. Aus Sicht der Österreicher sollten Führungskräfte künftig vor allem Kommunikationsstärke, Mitarbeiterorientierung, Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen und Flexibilität mitbringen. Auch hier gewichten Männer und Frauen anders. Die Österreicherinnen nennen eher Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen, während die Österreicher visionäres und analytisches Denken, technisches Verständnis und Change-Management-Skills als wichtige Führungsqualitäten empfinden.

was chefs von morgen können sollen

Quelle: Studie „(R)Evolution Arbeit“, 19.-30.06.2019, 246 Befragte B2B

Die Studienergebnisse im Live-Webinar

Was erwarten Arbeitgeber von künftigen Mitarbeitern? Wie zufrieden sind die Österreicher aktuell im Job und wovor haben sie Angst? Diese und weitere Studienergebnisse erfährst du im Live-Webinar am Dienstag, den 5. November um 18 Uhr. Hier gehts zur Anmeldung.

Über die Studie:

Unter dem Titel „(R)Evolution Arbeit: Die Berufswelt heute und morgen“ befragte marketagent.com im Auftrag von karriere.at im Juni 2019 mehr als 500 Personen repräsentativ für die österreichische Bevölkerung. Die Studie zeigt die Sicht der Österreicherinnen und Österreicher zu Themen rund um Arbeitsleben sowie Jobsuche und vermittelt ihre Erwartungen an die Zukunft der Arbeit.

Bildnachweis: shutterstock/G-Stock Studio; Grafiken: karriere.at

Lisa-Marie Linhart

Lisas Liebe gilt dem Wort und der Musik. Bei uns kombiniert sie beides zu wohlklingenden Blogbeiträgen mit dem richtigen Groove für Themen, die das Arbeitsleben leichter und die Karriereplanung einfacher machen.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.