Zum Seiteninhalt springen
Zurück zu Gesundheit
Gesunde buero snacks

Feed your brain! Büro-Snacks gegen Stress und das Mittagstief

Gesundheit Erstellt am: 05. Mai 2017 1 Min.

Im besten Fall ein Stück Obst, an harten Tagen gerne auch Schokolade: Snacks versüßen Nachmittage, stillen den kleinen Hunger zwischendurch und sind deshalb fixer Bestandteil vieler Arbeitstage. Damit es nicht immer mit dem Griff in die Süßigkeiten-Lade endet, gibt's heute ein paar Inputs für gesunde Snacks.

Hallo Nervennahrung!

Zu viel, zu gehaltvoll - ein großes Mittagessen befördert uns schnell ins Mittagstief. Energiereiche Snacks über den Tag verteilt schaffen Abhilfe. Wer sich am frühen Nachmittag öfter im Suppenkoma befindet, sollte seine Essgewohnheiten im Büro vielleicht umstellen und einige gesunde Häppchen einbauen. Viele Rezepte aus der Küche von karriere.at gibts übrigens hier.

  • Chiasamen & Leinsamen: Vom Tierfutter zum Superfood: Chiasamen schafften den Sprung vom Futtertrog in den Smoothie und der Hype nimmt noch kein Ende. Die kleinen Powerkörner sollen Energie liefern und besonders schnell sättigen. Eine heimische Alternative zu Chiasamen ist Leinsamen. Vollgepackt mit Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und vielen Ballaststoffen macht sich Leinsamen gut im Müsli oder Brot. Das enthaltene Leinöl besteht überwiegend aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die empfohlene maximale Menge an Leinsamen liegt bei zwei Esslöffeln täglich.
  • Nüsse: In einer dicht verschlossenen Dose lassen sich verschiedene Nüsse gut im Büro aufbewahren. Sie liefern durch ihren Fettgehalt schnell Energie und beinhalten außerdem eine Menge Eiweiß. Wenn der Fruchtzucker im Obst rasch zum nächsten Hungergefühl verhilft: Ein paar Nüsse zum Apfel naschen, das hilft.
  • Sprossen: Wer es gerne pikant mag: Sprossen stecken voller Vitamine und wertvoller Nährstoffe, stärken das Immunsystem und schmecken frisch. Die Anzucht der kleinen Keimlinge ist einfach, ein Sprossenglas oder eine Schale passt auf jede Fensterbank. Frische Sprossen für Salate oder Brote sind so immer griffbereit.
  • Obst: Der Büroklassiker aus heimischen Gärten oder fernen Ländern. Regionales und saisonal verfügbares Obst nach Möglichkeit bevorzugen. Wer sich auch noch die Zeit nimmt, um verschiedene Obstsorten herzuschneiden, bekommt zum Office-Snack auch noch eine kleine Auszeit. Wenn Apfel oder Banane alleine zu langweilig sind: Erdnussbutter passt hervorragend dazu und liefert extra Energie.

Noch mehr Superfood für lange Bürotage

Wayfair Superfood Vorteile

Bildnachweis: goodmoments/Shutterstock, Wayfair


Avatar Redaktion 2x

Redaktion
Mehr erfahren

  • Beitrag teilen:

Entdecke mehr zu diesem Thema

Burnout vorbeugen: Was tun, wenn alles zu viel wird?

Erstellt am: 28. April 2022 2 Min.

Überlastung ohne Ende: Stress und Druck im Job, Schwierigkeiten im Privatleben und schwer zu verkraftende Ereignisse im aktuellen Weltgeschehen … Das kann irgendwann alles zu viel werden. Wie man dem drohenden Burnout entgehen kann, verrät die Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching.

Digitaler Stress steigt: die negativen Folgen von Homeoffice

Erstellt am: 14. Juni 2021 6 Min.

Mehr digitaler Stress ist eine der negativen Folgen von dauerhauftem Homeoffice, wie Studien zeigen. Prof. Dr. René Riedl hat die wissenschaftlichen Erkenntnisse in der zweiten Auflage seines Buches in einem neuen Kapitel zusammengefasst.

Vielflieger: Gesundheit und Familie leiden unter häufigem Reisen

Erstellt am: 26. August 2015 2 Min.

In der First Class um die Welt jetten und dicke Deals abschließen - das Leben eines Geschäftsreisenden gestaltet sich selten so glamourös. Die Schattenseiten des Vielfliegerdaseins hat eine Studie zum Thema Gesundheit und Geschäftsreisen untersucht. Das Ergebnis: Businessreisende altern schneller, leben ungesünder und sind erhöhtem Herzinfarktrisiko ausgesetzt.