Erstellt am 23. Oktober 2019 · Arbeitsleben · von

Marketing und Vertrieb: In welchen Bereichen sich Weiterbildung lohnt

Lesezeit: 2 Minuten

Immer up to date sein heißt es in Marketing und Vertrieb. Da kommt man um regelmäßige Weiterbildung nicht herum. Aber in welchen Themenbereichen soll man sein Wissen vertiefen? Wir haben einen Marketingexperten gefragt, der selbst Weiterbildungen organisiert.

Behavioral Targeting, Content Marketing und Employer Branding – als Marketingmitarbeiter kann man idealerweise etwas mit diesen Begriffen anfangen. Aber auch Unternehmer und Vertriebsmitarbeiter sollten wissen, wie sie ihre Kunden bestmöglich erreichen. „Weiterbildung“ ist das Zauberwort. Martin Wilfing, Geschäftsführer des Dialog Marketing Verbands Österreich (DMVÖ) erklärt, warum es mit einer Ausbildung in Marketing und Vertrieb nicht getan ist und welche Themen momentan besonders wichtig sind.

Der Konkurrenz voraus: Weiterbildung in Marketing und Vertrieb

DMVÖ Geschäftsführer Martin Wilfing

DMVÖ Geschäftsführer Martin Wilfing

Warum man um laufende Fortbildung nicht herumkommt, erklärt Herr Wilfing sehr einleuchtend: „Gerade Marketing und Vertrieb sind zwei Bereiche, die sich ständig weiterentwickeln. Nahezu täglich kommen neue Trends und Innovationen auf. In der heutigen Zeit reicht ein einfaches Studium oft nicht mehr aus, um hier mithalten zu können. Wir empfehlen daher unseren Mitgliedern sich laufend beruflich weiterzubilden, damit man auch im digitalen Zeitalter und angesichts des verstärkten Konkurrenzdrucks am Ball bleibt. Denn bei der Weiterbildung gibt es kein ‚ausgelernt‘.“

Aus diesem Grund bietet der DMVÖ auch Workshops und Seminarreihen an, wie die DMVÖ Excellence Academy. „Die DMVÖ Excellence Academy bietet einen Überblick über Themen wie Data Driven-Marketing, Automatisierung der Marketingprozesse, Werbung sowie Social Media, Sales und die Zukunft des Marketings – wohin wird die Reise also gehen? In der Academy wird an sechs Seminartagen praxisnahes Wissen von Top-Experten vermittelt, sodass die Teilnehmer Know-how bekommen und dieses auch in ihre tägliche Arbeit integrieren können.“

Trending Topics und Evergreens: Marketing-Must-knows

Was sind nun aber die aktuell wichtigsten Weiterbildungsbereiche für Mitarbeiter in Marketing und Vertrieb? Um diese drei kommt, so Martin Wilfing, niemand herum:

Data Driven Marketing

Daten sind die neue Währung, heißt es. Wobei, so richtig neu ist das nicht mehr. Dennoch ist datenbasiertes Marketing eines der Topthemen, wenn es um Weiterbildung geht. Die Erklärung ist einfach: Je mehr Daten man von seiner Zielgruppe sammeln kann, umso besser kennt man sie. Das hilft, Marketingmaßnahmen zu entwickeln, die genau den Interessen und Bedürfnissen der Menschen entsprechen, die man erreichen will.

Eine Form des datenbasierten Marketing ist das sogenannte Behavioral Targeting, bei dem die Marketingmaßnahmen dem Online-Verhalten eines Menschen angepasst werden. Wer sich gerade viele Immobilien im Internet ansieht, bekommt Werbeanzeigen von Immobilienmaklern, Wohnbaufinanzierung, Umzugsexperten oder Einrichtungshäusern angezeigt. Das hat zum Vorteil, dass man potenziellen Kunden mit aktuell für sie relevanten Themen erreichen kann, statt sie mit uninteressantem „Spam“ zu nerven.

Content Marketing

Ebenfalls nicht neu, aber immer wichtiger wird Content Marketing für Unternehmen. Klassische (Produkt-)Werbung wird von vielen Menschen als aufdringlich empfunden und dementsprechend abgelehnt – durch Adblocker oder das beliebte „Keine Werbung“-Pickerl am Postfach. Über Content Marketing schafft man eine völlig andere Kundenbindung. Nicht Produkte und Unternehmen stehen im Mittelpunkt, sondern die Themen drumherum. Man teilt quasi dieselben Interessen – und das macht sympathisch. Guter Content, der über die richtigen Kanäle gespielt wird, ist also ein (kauf)entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Employer Branding

Es ist ein echter Evergreen im Marketing: Employer Branding, also die Präsentation als attraktiver Arbeitgeber. Da das vor allem auch HR-Verantwortliche betrifft, ist es sinnvoll, sich abteilungsübergreifend damit zu beschäftigen. Eine Weiterbildung in diesem Bereich macht also nicht nur für Marketer Sinn.

Bildnachweis: shutterstock/Master1305

Lisa-Marie Linhart

Lisas Liebe gilt dem Wort und der Musik. Bei uns kombiniert sie beides zu wohlklingenden Blogbeiträgen mit dem richtigen Groove für Themen, die das Arbeitsleben leichter und die Karriereplanung einfacher machen.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.