Erstellt am 16. September 2019 · Arbeitsleben · von

Wo essen wir zu Mittag? 3 Hilfreiche Apps für den Lunch

Lesezeit: 2 Minuten

Was essen wir heute und wer kommt mit? Wer was wo mit wem zu Mittag isst, beschäftigt uns im Arbeitsleben jeden Tag. Wir stellen dir drei Apps vor, die dir und deinen Kollegen helfen, ein günstiges Mittagessen in der Nähe zu bekommen.

Ein Weckerl vom Bäcker, Instant-Noodles oder doch das Mittagsmenü im Restaurant ums Eck? Zu Mittag hat man meist die Wahl zwischen günstig, schnell und ungesund oder teuer, langsam und dafür „was Gscheits“. Denn nicht immer schafft man es, sich von zuhause etwas mitzunehmen, und in vielen Firmen gibts auch keine Möglichkeit, zu kochen. Aber wie findet man schnell einen guten, preiswerten Lunch, der noch dazu nicht weit weg ist? Drei Apps helfen dabei.

Hilfreiche Apps für die Mittagspause

„Mittag“: die App für Essen in der Nähe

Wo gehen wir heute hin? Statt alle dir bekannten Lokale und Kantinen in der Nähe online nach ihren Speisekarten zu durchforsten, bietet die App von mittag.at alle Tagesmenüs in der näheren Umgebung auf einen Blick. Am Smartphone sortiert sie alle Angebote nach Entfernung, Alphabet oder Öffnungszeiten und bietet gleichzeitig eine Navi-Funktion, damit du sicher zum gewünschten Lokal findest. Wer die Kommunikationsplattform Slack benützt, kann sich die Mittagsangebote in einem eigenen Channel anzeigen lassen. Sehr praktisch!

die mittag App in Slack eingebaut

mittag.at zeigt die Mittagsmenüs in der Umgebung an

„Lunchzeit“: die App für Lunch-Dates

Kennst du eigentlich deine Kollegen aus den anderen Abteilungen oder isst du immer mit deinen Schreibtischnachbarn? Kein Wunder, schließlich hat man meist denselben Rhythmus und schließt sich deshalb kurzerhand zum Lunch zusammen. Die Lunchzeit-App hilft dabei, auch mal mit anderen Kollegen Pause zu machen. Über einen Kalender gibt man mögliche Mittagspausenzeiten an und kann sich gegenseitig zum Lunchen verabreden. Witzig ist auch die Random-Funktion, die dich quasi zum Blind-Date in der Mittagspause schickt. Sehr gut für große Unternehmen, um die Mitarbeiter mehr miteinander zu verbinden.

„Lunchit“: die digitale Essensmarke

Lunchit am Handy

Der aktuelle Stand am Startbildschirm

Gratis Mittagessen gibts nicht in jeder Firma – und auch eine günstige Kantine oder Essenszuschüsse sind nicht überall möglich. Die Lunchit-App macht Letzteres möglich. Pro Arbeitstag werden bis zu 4,40 Euro steuerfrei für das Mittagessen vom Arbeitgeber rückerstattet. Dazu muss der Mitarbeiter lediglich die App am Smartphone installieren und dann seine Essensrechnung abfotografieren. Ob das Mittagessen im Restaurant, einer Kantine, beim Imbissstand oder im Supermarkt gekauft wurde, ist dabei egal. Auch die Uhrzeit spielt keine Rolle – wer sich also das Mittagessen bereits am Vortag im Supermarkt besorgt hat, kann den Bon trotzdem einreichen, allerdings nur am Kaufdatum und nur einen pro Tag. Lunchit funktioniert sogar bei Gruppenbestellungen, etwa vom Lieferdienst, denn die App erkennt einzelne (markierte) Beträge.

Ein Paradoxon: Aufgrund einer Regelung des österreichischen Einkommenssteuergesetzes werden für Einkäufe in Supermarkt oder Imbissstand 1,10 Euro steuerfrei erstattet, für Bestellungen beim Lieferdienst oder Restaurantrechnungen 4,40 Euro. Nichtsdestotrotz fördert die App einen beliebten finanziellen Benefit, der einer kleinen Gehaltserhöhung gleichkommt.

Lunchit Monatsübersicht

Mit der Lunchit App gibts jeden Monat Geld zurück

„Alle drei zusammen“: nah, gemeinsam und günstig Mittagessen

Jede App für sich ist eine tolle Hilfe für die Mittagspause. Da jede ihren eigenen Schwerpunkt hat (Region, Gemeinschaft und Kosten) sind sie in Kombination ein wunderbares Package für mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Alle drei Apps sind für die Mitarbeiter kostenlos, die Kosten für Lunchzeit und Lunchit werden vom Arbeitgeber getragen.

Lisa-Marie Linhart

Lisas Liebe gilt dem Wort und der Musik. Bei uns kombiniert sie beides zu wohlklingenden Blogbeiträgen mit dem richtigen Groove für Themen, die das Arbeitsleben leichter und die Karriereplanung einfacher machen.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.