Zum Seiteninhalt springen
Zurück zu Weiterbildung
Berufsfoerderungsinstitut bfi

Berufsförderungsinstitut (BFI): Fort- und Weiterbildung

Weiterbildung Erstellt am: 27. Oktober 2015 1 Min.

Manchmal gelangt man an einen Punkt, an dem man nicht mehr weiter weiß. Einen Ausweg gibt es jedoch immer und wenn es sich bei der Sackgasse um den eigenen Job oder die eigene Ausbildung handelt, folgt hier die gute Nachricht: Es gibt in Österreich ein gutes Netz an Fort- und Weiterbildungsangeboten. Hochwertige und kostengünstige Bildungsangebote finden sich u.a. beim Berufsförderungsinstitut (BFI), welches zu den größten Bildungseinrichtungen in Österreich zählt.

Das Institut für Fort-, Aus- und Weiterbildung (BFI) wurde 1959 gegründet, Träger sind die Arbeiterkammer und der Gewerkschaftsbund. Jährlich werden an mehr als 160 Standorten rund 20.000 Bildungsveranstaltungen – von Gesundheit und Wellness bis hin zu Logistik und Transport – abgehalten. Da sich Technologien, Berufsprofile und Qualifizierungsansprüche im Laufe der Zeit verändern, bietet das BFI immer wieder neue Ausbildungen an, um am Puls der Zeit zu bleiben. Das aktuelle Kursprogramm kann gratis über die Homepage bestellt werden.

Von A wie Ausbildung bis Z wie Zertifikate #

Das Leistungsspektrum des Berufsförderungsinstituts BFI reicht von Aus- und Weiterbildung bis hin zu Abschlüssen und Zertifikaten. Die Lehrgänge, Kurse und Seminare werden sowohl tagsüber als auch abends und am Wochenende angeboten. Das BFI bietet für Firmen bzw. Arbeitgeber ebenso Schulungen an, wie für Arbeitssuchende oder Menschen, die sich beruflich verändern wollen. Sie sollen durch Zusatzausbildungen und Umschulungen ihre Chancen auf einen neuen Arbeitsplatz erhöhen können. Übrigens: Auch ein Studium wird vom BFI angeboten – und zwar in Wien.

Stichwort: zweiter Bildungsweg #

Seit Jahrzehnten unterstützt das BFI Menschen beim Nachholen von Bildungsabschlüssen – es zählt zu den Marktführern im Bereich des zweiten Bildungsweges. So wird unter anderem die Berufsreifeprüfung angeboten. Sie öffnet einem den Weg für alle weiterführenden Bildungswege wie ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule, für die die Matura Voraussetzung ist. Lehrlinge können die Berufsreifeprüfung zudem kostenlos neben der Lehre absolvieren – so soll für sie nach Lehrabschluss der weitere Weg offen stehen. Weiters angeboten wird die Studienberechtigungsprüfung – sie ermöglicht Personen ohne Matura die Zulassung zur gewählten Studienrichtung. Auch den Hauptschulabschluss kann man über das BFI nachholen, Lehrabschlussprüfungen werden vom BFI für rund 50 Lehrberufe angeboten.

Adressen und Telefonnummern der BFI-Standorte #

  • BFI Burgenland Grazer Straße 86, 7400 Oberwart, Telefon: 03352 / 389 80
  • BFI Kärnten Bahnhofstraße 44, 9020 Klagenfurt, Telefon: 057878 / 2000
  • BFI Niederösterreich Babenbergerring 9, Wiener Neustadt, Telefon: 02622 / 85300
  • BFI Oberösterreich Raimundstraße 3, 4020 Linz, Telefon: 0732 / 69220
  • BFI Salzburg Schillerstraße 30, 5020 Salzburg, Telefon: 0662 / 8830810
  • BFI Steiermark Keplerstraße 109 ,8020 Graz, Telefon: 05 / 7270
  • BFI Tirol Ing.-Etzel-Straße 7, 6010 Innsbruck, Telefon: 0512 / 59660
  • BFI Wien Alfred-Dallinger-Platz 1 1034 Wien, Telefon: 01 / 8117810100
  • FH des BFI Wien Wohlmutstraße 22, 1020 Wien, Telefon: 01 / 7201286

Foto: Monkey Business Images / Quelle Shutterstock


Avatar Redaktion 2x

Redaktion
Mehr erfahren

Entdecke mehr zu diesem Thema

Doppelbelastung Weiterbildung und Beruf: Schaffe ich das?

Aktualisiert am: 21. September 2023 2 Min.

Der Wunsch zur beruflichen Veränderung kommt manchmal mit einem Preisschild: Wer eine Umschulung oder berufliche Fortbildung plant, muss das Pensum oft neben dem eigentlichen Job bewältigen. Ohne Zeit, Motivation und Verständnis von Familie, Freund*innen und Kolleg*innen klappt es nicht. Wie man in Sachen Weiterbildung fundierte Entscheidungen trifft und motiviert bleibt, erklärt Psychologin Angelika Heidinger.

Interne Weiterbildung: Was muss betriebliches E-Learning können?

Erstellt am: 21. April 2022 6 Min.

Mitarbeiter*innen durch interne Weiterbildungsprogramme umzuschulen und höher zu qualifizieren, wird in Österreichs Unternehmen immer beliebter. Kein Wunder, ist es doch ein guter Weg, um dem Fachkräftemangel ein Stück weit zu vorzubeugen. E-Learning ist aufgrund von vermehrtem Homeoffice und Remote Work aktuell besonders beliebt. Wir haben mit E-Learning-Experten Daniel Kalbeck von Codeversity darüber gesprochen, in welchen Bereichen interne Weiterbildung aktuell besonders gefragt ist und wie man einen möglichst guten Lernerfolg erzielt.

4 Gründe für ein Studium

Erstellt am: 07. Mai 2019 4 Min.

Wohin man auch blickt, die Hochschulen sind prall gefüllt und der Zustrom nimmt nicht ab. Wer heute nicht studiert, tanzt fast schon aus der Reihe. Doch warum ist ein Studium so attraktiv und was erwarten sich Studenten davon?