Spaziergänger, Graffiti und eine Überdosis Falafel: TED-Talks aus Wien

von in Arbeitsleben am Donnerstag, 1. Dezember 2016 um 11:39

„Out there“ – da tut sich einiges. Falls ihr Lust auf eine Entdeckungsreise habt und über den Tellerrand schauen möchtet: Wir zeigen euch heute unser Best-of der TED-Talks von der Wiener Konferenz und wo ihr alle Videos zum Nachschauen findet.

Weitere Artikel zum Thema

Out there: Mit der TEDxVienna auf Entdeckungsreise

Die diesjährige TEDxVienna hat mit ihrem Programm unter dem Titel „Out there“ wieder neugierig gemacht und zum Entdecken eingeladen. Auf der diesjährigen TEDx in Wien waren wir den ganzen Tag unterwegs und haben uns kaum einen TED-Talk entgehen lassen.

Falls ihr nicht dabei sein konntet, die Vorträge noch einmal Revue passieren lassen wollt oder gerade auf der Suche nach etwas Inspiration seid – hier unser Best-of der TED-Talks der diesjährigen Konferenz in Wien.

Die Welt gehend entdecken

Wie entdecken Denker die Welt? Sie gehen. Eugene Quinn ist Gründungsmitglied von space and place und leidenschaftlicher Zu-Fuss-Geher. Das tut er nicht aus sportlichen Gründen, sondern weil gehende Menschen ihre Stadt oder die Umgebung generell anders wahrnehmen. Wer geht, knüpft neue Kontakte, lernt seine Nachbarschaft kennen und bleibt fokussiert. Was Gehen mit unserer Denkweise und Kreativität macht, erzählt Quinn in seinem TED-Talk – und der macht definitiv Lust auf einen langen Spaziergang durch die eigene Stadt.

Learning is fun

Superhelden zeichnen – das hat Joshua Beckford mit vielen anderen 11-jährigen Kindern gemeinsam. Seine übrigen Freizeitbeschäftigungen unterscheiden sich von denen anderer Kinder dann doch: Im Alter von sechs Jahren hat er Philosophie in Oxford studiert, momentan schreibt er ein Buch über das alte Ägypten. In seinem Talk spricht er nicht nur über seinen Wunsch, die Welt zu retten sondern auch wie es ist, als Autist zu lernen und zu leben.

Mathematik trifft Poesie

„Wie viele Falafel sind zu viele Falafel?“ – „Vier Löffel Falafel sind zu viele Falafel!“ Was Mathematik und Poesie gemeinsam haben – und auch, was die beiden trennt – davon hat Harry Baker in seinem sehr unterhaltsamen und etwas schrägem Talk berichtet. Während seines Aufenthaltes in Deutschland hat der Mathematikstudent beschlossen, Deutsch zu lernen: Ein Unterfangen, das für ihn einige Überraschungen bereit hielt. Ein Talk, der auf linguistische Experimente Lust macht.

Fotografische Entdeckungsreise

Eine Stadt ohne Graffiti? Undenkbar. Die Fotografin Martha Cooper dokumentiert seit mehr als 40 Jahren Künstler und Streetart. Erste Berührungspunkte mit Graffiti hatte sie während ihrer Zeit als Fotografin für eine New Yorker Zeitung. Stationen einer so nicht geplanten Karriere rund um eine Kunstform, die es von der Straße längst in Museen und Sammlungen geschafft hat:

Das kannst du dir aufzeichnen

Wer sich viel merken muss oder sich möglichst schnell neues Wissen aneignen möchte – Hilfe naht! Beim Talk von Graham Shaw durfte sich das Publikum gleich vor Ort davon überzeugen, wie uns Zeichnungen beim Merken unbekannter und neuer Dinge helfen. Nicht umsonst sind Sketchnotes mittlerweile so beliebt.

Lust auf alle Talks der TEDxVienna? Zur gesamten Playlist auf YouTube geht es hier entlang.

Bildnachweis: TEDxVienna/Thomas Suchanek

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren