Zum Seiteninhalt springen
Zurück zu Jobsuche
Gemeinsamkeiten von Jobsuche und Dating

Online-Dating & Tipps für die Jobsuche

Jobsuche Erstellt am: 14. Februar 2024 9 Min.

Was haben Situationship, Love-Bombing, Breadcrumbing, Ghosting und Benching mit Jobsuche gemeinsam? Wie können gesammelte Erfahrungen auf Dating Plattformen wie Tinder, Bumble & Co bei der Jobsuche helfen? Mehr als man denkt!

„It's a Match!“

Eine erfolgreiche Bewerbung ist nichts anderes, als ein geglücktes Matching. Sowohl der potenzielle Arbeitgeber als auch das Talent müssen sich bewusst machen, welche Attribute sie attraktiv und für die jeweilig andere Seite begehrenswert machen. Das Jobinserat eines Unternehmens ist mit einem Profil auf einer Dating Plattform vergleichbar. Das Unternehmen zeigt sich von seiner besten Seite und beschreibt so genau wie möglich seine Traum-Kandidat*in.

Das Firmen-Profil/Jobinserat spricht dich an und erfüllt deine Vorstellungen für eine mögliche Partnerschaft? Du wischst „nach rechts“, indem du dich bei diesem Unternehmen bewirbst. In diesem Fall ist dein Lebenslauf auch nichts anderes als dein persönliches Dating-Profil. Für einen ersten Eindruck brauchen Personaler*innen nur wenige Minute, um zu entscheiden ob nach links oder rechts gewischt werden soll. Falls das Unternehmen ebenfalls nach rechts wischt, entsteht ein Match. Es kommt zur Einladung zum ersten Date, dem Vorstellungsgespräch.

Dating-Phänomene umgelegt auf die Jobsuche #

Recruiting- und Bewerbungsprozesse unterliegen ähnlichen Spielregeln wie das moderne Dating. Jedes Mal, wenn sich ein potenzieller Arbeitgeber mit einer Bewerber*in „zu einem Date“ trifft, wird das gegenüber evaluiert und bewertet.

Dating & Recruiting: Was man voneinander lernen kann

Erstellt am: 13. Februar 2023 5 Min.

Vom Finden, ersten Ansprechen, dem Flirten und Kennenlernen, Aufbau und Pflege einer Beziehung und dem eventuellen Schluss machen ... Recruiting hat viele Gemeinsamkeiten mit Dating. Nicht umsonst spricht man in beiden Bereichen vom passenden „Match“. Anlässlich des Valentinstags machen wir uns Gedanken, was sich Recruiting von einem gelungenen Date abschauen kann.

Aus den folgenden Situationen und Begriffen aus der Dating Welt kann man auch für die Jobsuche und den Bewerbungsprozess lernen:

Situationship #

  • Dating: Eine Situationship beschreibt eine undefinierte Beziehung zwischen zwei Menschen, die nicht exklusiv ist. Meist kommt es zu einer Situationship, wenn sich eine Person eine feste Beziehung wünscht, während die andere die Vorteile einer Beziehung ohne Verantwortung genießt.
  • Arbeitssuche: Eine Situationship entspricht im Arbeitskontext einem Kettenvertrag: eine Aneinanderreihung von befristeten Arbeitsverträgen anstatt einer unbefristeten Anstellung. Arbeitgeber in einer Situationship sprechen auch gerne „von einer großen Familie“, wo es mehr darum geht, einen Beitrag für die Welt zu leisten oder einen Unterschied zu machen. Hinter einem solchen Jargon verstecken sich gerne prekäre Arbeitsverhältnisse.

Imaginationship #

  • Dating: Der Begriff beschreibt eine romantische Verbindung, die zu mindestens 50 Prozent erfunden ist. Zum Beispiel ist damit eine Schwärmerei für eine Person gemeint, bei der man sich bereits das Eheleben im Detail vorstellt.
9ABD1A75-BCF5-46F4-B355-ECBC068378BE@3x

Tipp!

Kommuniziere beim Vorstellungsgespräch klar deine Erwartungshaltung und Wünsche an die ausgeschriebene Stelle.

  • Arbeitssuche: Ein Beispiel für eine Imaginationship ist die Suche nach einer Volleinstellung, obwohl das Unternehmen nur eine befristete Praktikumsstelle vergibt. In diesem Fall verkauft man sich als Bewerber*in unterm eigenen Wert, in der Hoffnung, dass aus einer Praktikumstelle eine Fixanstellung wird.

Ghosting
#

  • Dating: Ghosting ist wohl eines der meistverbreiteten Phänomene im Dating und damit auch im deutschen Sprachgebrauch weit verbreitet. Es beschreibt den plötzlichen Kontakt- und Kommunikationsabbruch ohne einer vorherigen Vorwarnung, Ansage oder Erklärung.
  • Arbeitssuche: Arbeitgeber können Bewerbende ebenfalls „ghosten“, indem sie sich beispielsweise nach Vorstellungsgesprächen nicht mehr melden.

Plötzlich Funkstille? Ghosting im Bewerbungsprozess

Erstellt am: 09. August 2018 3 Min.

Und plötzlich herrscht Funkstille: "Ghosting", der plötzliche Kontaktabbruch in einer freundschaftlichen oder partnerschaftlichen Beziehung, macht auch vor der Arbeitswelt nicht Halt. Letzte Woche noch so nett telefoniert, heute keine Reaktion mehr auf E-Mails oder Anrufe.

Zombieing #

  • Dating: Jemanden ghosten und nach einer längeren Zeit wieder Kontakt aufnehmen – ähnlich wie ein Zombie, welcher nach dem Tod wiederaufersteht.
  • Arbeitssuche: Im Bewerbungskontext kann Zombieing auftreten, wenn sich ein potenzieller Arbeitgeber Monate nach einer verschickten Bewerbung oder einem Jobinterview wieder bei der Kandidat*in meldet. Der häufigste Grund, warum Bewerbende abspringen, liegt in der Regel in der zu langen Antwortzeit. In einer Studie von karriere.at zur Candidate Journey haben 32 Prozent der Befragten angegeben, dass sie einen Bewerbungsprozess abgebrochen haben, da sie sich bereits für einen anderen Job entschieden haben. 18 Prozent haben angegeben, dass der Bewerbungsprozess zu lange dauerte. In Zeiten von Fachkräfte- und Arbeitskräftemangel können sich die wenigsten Unternehmen ein solches Recruitingverhalten leisten.

Breadcrumbing #

  • Dating: Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Begriff „Brotkrümel“ und ist eine Anspielung auf das Märchen Hänsel und Gretel. Breadcrumbing beschreibt eine Hinhaltetaktik, bei der eine Person sporadisch Interesse vortäuscht (beispielsweise durch inkonsistente Nachrichten), um die Aufmerksamkeit der anderen Person aufrechtzuerhalten. Es wird vorgetäuscht eine Beziehung eingehen zu wollen, was letztendlich nicht geschieht.
9ABD1A75-BCF5-46F4-B355-ECBC068378BE@3x

Tipp!

Du hast im Zuge deiner Bewerbung eine Aufgabe erhalten, die du erledigen musst? Kläre vorab die Erwartungshaltung seitens des potenziellen Arbeitgebers: Wie hoch soll der Zeitaufwand sein? Welche Fähigkeiten soll die Aufgabe unter Beweis stellen? Werden die erbrachten Leistungen weiterverwendet?

  • Arbeitssuche: Breadcrumbing kann man mit einem mehrstufigen Bewerbungsprozess vergleichen, bei dem Bewerber*innen zahlreiche Aufgaben zu erledigen haben. Diese Aufgaben sind meist nicht nur sehr zeitaufwendig, sondern auch wertstiftend (beispielsweise Problemlösungen, Kommunikationskampagnen etc.). Als Bewerber*in sollte man aufpassen, wenn diese erarbeitenden Aufgaben nicht finanziell entschädigt werden, aber auf eine Art und Weise seitens des Unternehmens weiter genutzt werden.

Love-Bombing #

9ABD1A75-BCF5-46F4-B355-ECBC068378BE@3x

Tipp!

Lass dich als Bewerber*in nicht in die Irre führen. Verhandle dein Einstiegsgehalt entsprechend. Spätere Gehaltssprünge sind nicht so einfach zu erwirken, außer diese sind entsprechend im Arbeitsvertrag festgehalten.

  • Dating: Love-Bombing beschreibt eine manipulative Methode, die besonders in der Kennenlernphase von einer Person eingesetzt werden kann. Anzeichen für Love-Bombing können sein: Übermäßige Komplimente, zahlreiche Geschenke, Superlative, vorschnelle Zukunftspläne, Liebesbekundungen u.ä.
  • Arbeitssuche: Umgelegt auf die Rekrutierungsphase können Anzeichen für Arbeits-Love-Bombing sein: viele Schmeicheleien, Beförderungsversprechen, oder Geschenke ohne einen angemessenen Arbeitsvertrag oder Einstiegsgehalt.

Whelming #

  • Dating: Das englische Verb to whelm bedeutet im Deutschen so viel wie überschütten oder überwältigen. Das Phänomen beschreibt, wenn sich dein Dating-App-Kontakt bei dir darüber beschwert, wie überwältigt er*sie von der Menge an Matches und Kontaktanfragen sind. Im Grunde genommen ist es nichts anderes als eine Angeberei, damit man sich selbst attraktiver macht.
  • Arbeitssuche: Im Arbeitskontext kann es sowohl auf potenzielle Arbeitgeber als auch Bewerbende umgelegt werden: der Arbeitgeber, der zu viele Bewerbungen bekommen hat und das Talent, welches sich über zu viele Jobangebote beschwert. Grundsätzlich muss das kein negatives Phänomen sein, jedoch ist es am besten, solche Angebereien zu ignorieren. Was nutzt es dir als Kandidat*in zu wissen, das sich auf dieselbe Stelle noch 50 weitere Personen beworben haben? Du wirst weiterhin dein Bestes im Bewerbungsprozess versuchen, oder dich anderswertig umschauen.

Benching #

  • Dating: Benching ist eine weitere Hinhaltetaktik, die beschreibt, wie man eine*n anderen „warmhält“ bzw. auf der „Reserverbank“ hält. Eine Person möchte sich nicht festlegen, um Optionen freizuhalten, falls jemand „besseres“ vorbeikommt.
  • Arbeitssuche: Benching erfolgt im Bewerbungsprozessen öfter als gedacht und kann mit der Bitte von Arbeitgebern verglichen werden, die Erlaubnis zu geben, die Bewerbungsunterlagen in Evidenz zu halten.

Hinweis zum Blogartikel

Dieser Blogartikel ist angelehnt an den Artikel der New York Times "What You Can Learn About Job-Hunting From Dating Apps. Really." verfasst von Kelly Marie Coyne, erschienen am 9. Jänner 2024.


Portrait Sarah

Sarah Chlebowski
Content Managerin
Mehr erfahren

Entdecke mehr zu diesem Thema

Dankschreiben nach dem Bewerbungsgespräch: Sinnvoll oder nicht?

Aktualisiert am: 14. November 2022 3 Min.

Das Bewerbungsgespräch ist vorbei und du hast hoffentlich einen guten Eindruck hinterlassen. Jetzt überlegst du, ob du noch eins draufsetzen und deiner Gesprächspartner*in ein Dankschreiben zukommen lassen sollst. Aber ist das zu viel des Guten oder nicht? Die Meinungen gehen auseinander. Wir sagen: Ein nettes Dankeschön nach einem Jobinterview kann nicht schaden. Wir verraten dir, was ein gutes Dankschreiben ausmacht und wie du es vermeidest, verzweifelt zu wirken. Mustersätze gibt's inklusive!

Titelgestaltung für Stellenanzeigen: 5 Tipps für eine erfolgreiche Kandidat*innensuche

Erstellt am: 13. Juli 2023 3 Min.

Der Jobtitel ist der vielleicht wichtigste Bestandteil der Stellenanzeige. Nur wenn dieser für Jobsuchende verständlich ist, kann das Inserat von diesen gefunden werden. Unsere fünf Tipps helfen dir, deinen Stellentitel zu optimieren.

Q&A Lebenslauf und Bewerbung: Antworten auf eure Fragen

Erstellt am: 23. Juni 2020 14 Min.

Im Rahmen von Webinaren informieren wir euch regelmäßig über Wissenswertes rund um Lebenslauf, Bewerbung & Co. Nach jedem Webinar beantworten wir außerdem eure Fragen. Was euch nach den letzten Webinaren besonders interessiert hat, fassen wir heute noch einmal für alle Leser zusammen. Das waren eure FAQ zum Thema Lebenslauf: