Erstellt am 5. Oktober 2021 · Arbeitsleben · von

Nice! Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Bürofreundschaft

Lesezeit: 2 Minuten

Es ist so einfach, Menschen eine Freude zu machen. Warum also nicht mal wieder für mehr Teamliebe in der Arbeit sorgen? Eben! Was unserer Erfahrung nach immer gut ankommt, erfährst du in diesem Artikel:

Geschenke erhalten die Freundschaft, heißt es. Und auch, wenn Kolleg*innen nicht automatisch Freund*innen sind, schadet es nicht, den anderen ab und an etwas Gutes zu tun. Das muss weder kostspielig noch materiell sein, wie unsere liebsten Aufmerksamkeiten für mehr Teamliebe zeigen …

Kleine Nettigkeiten fürs Team: Ideen, über die sich jede*r freut

Teamliebe geht durch den Magen

„Bring bloß keinen Kuchen mit, wir hassen Süßes“, said no Team ever, oder? Und selbst wenn deine Kolleg*innen es lieber deftig, gemüsig oder aber flüssig mögen: Kulinarische Mitbringsel kommen immer gut an. Dazu muss es gar keinen Anlass geben: Die „einfach so“-Kekse, das „der Baum meiner Eltern geht über“-Obst oder der „Ich hab zu viel gekocht“-Lunch schmecken doch am besten.

Eines unserer Highlights: Der neue Marketing-Kollege, der statt dem Einstandskuchen einfach Bier für alle (mit selbstdesignten karriere.at-Etiketten) mitgenommen hat. Das gabs halt dann nicht schon zum Frühstück – sondern erst zum Mittagessen. 😉 Scherz. Verantwortungsvoll, wie wir sind, haben wirs natürlich erst nach Feierabend getrunken.

Aufmerksamkeit ist die schönste Aufmerksamkeit

Klingt komisch, ist aber so. Wenn wir von Aufmerksamkeiten sprechen, meinen wir doch meistens kleine Geschenke oder Mitbringsel. Dabei ist Aufmerksamkeit das Netteste, das man jemandem schenken kann. Wie wir das meinen? Ein kleines Lob für die tolle Arbeit der letzten Wochen oder ein eben abgeschlossenes Projekt, eine bewusst zusammen verbrachte Mittagspause oder ernst gemeinte Hilfsangebote, wenn Kolleg*innen gerade sehr viel um die Ohren haben: „Ich seh, du hast gerade so viel zu tun – darf ich dich wo unterstützen?“ – Darüber freut sich doch jede*r. Pro-Tipp: Auch Führungskräfte freuen sich über Lob oder Unterstützung.

Gute Laune für alle Sinne

Nicht nur Essbares und nette Worte sind Balsam für die Seele, auch motivierende Musik, etwas „Eyecandy“ oder was Flauschiges zum Streicheln machen den Arbeitsalltag schöner. Wir freuen uns zum Beispiel immer sehr über:

Wenn die Stimmung aufgrund von Stress oder Streit gerade im Keller ist, ist etwas Ablenkung in Form von lustigen Videos angebracht. „Komm ich zeig dir, was mein Hund/meine Katze/mein Kind neulich gemacht hat!“ – so einfach geht Aufmunterung.

 

 

 

 

Lisa-Marie Linhart

Lisas Liebe gilt dem Wort und der Musik. Bei uns kombiniert sie beides zu wohlklingenden Blogbeiträgen mit dem richtigen Groove für Themen, die das Arbeitsleben leichter und die Karriereplanung einfacher machen.