Erstellt am 20. November 2019 · Bewerbung, Jobsuche · von

Foto im Lebenslauf: Pflicht oder nicht?

Lesezeit: 3 Minuten

Braucht man ein Foto im Lebenslauf und wenn ja, wo muss es hin? Wir verraten dir, warum du bei Bewerbungen in Österreich besser ein Bild von dir mitschicken solltest und warum das in anderen Ländern ein echtes No-Go ist. Außerdem bekommst du Tipps für die richtige Position und Größe des Fotos im Lebenslauf.

Urlaubsfotos, Partyselfies und Kuschelschnappschuss mit Fellnase: Die meisten machen gern Bilder von sich, doch wenns um Fotos im Lebenslauf geht, sieht die Sache anders aus. Ein Bewerbungsbild muss schließlich gewissen Anforderungen entsprechen und ist nicht so nebenbei geschossen. Kann man da nicht einfach drauf verzichten? Und wenn ich eins mache: Wo gehört es hin? Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Bewerbungsfoto:

Ist ein Bewerbungsfoto Pflicht?

Hier gibts, in typisch österreichischer Manier, ein klares Jein. Zwar darf ein Arbeitgeber laut Gleichbehandlungsgesetz keinem Bewerber vorschreiben, ein Foto in seine Bewerbungsunterlagen aufzunehmen – dennoch gilt es in unseren Breiten als Standard im Lebenslauf und wird vom größten Teil der Personalverantwortlichen in gewisser Weise erwartet.

Warum wollen Österreicher ein Bild im Lebenslauf?

Die Erklärung ist einfach: Die Österreicher mögens persönlich. Wir wollen wissen, wer sich da bewirbt, wie die Person aussieht, welche Interessen sie hat und ob ihre Persönlichkeit ins Team passt. Daher werden auch Hobbys im Lebenslauf und ein Anschreiben gern gesehen. Anders als bei anonymisierten Lebensläufen bekommen Recruiter bei Bewerbungen mit Foto und persönlichen Details gleich ein wortwörtlich besseres Bild des Bewerbers.

In welchen Ländern muss ein Foto in die Bewerbung?

Während ein Foto in Österreich zum vollständigen Lebenslauf dazu gehört, gelten vor allem im englischsprachigen Raum ganz andere Regeln:

  • USA, Kanada, England, Irland: bloß kein Foto! In diesen Ländern legt man Wert darauf, bei der Mitarbeiterwahl absolut unvoreingenommen, sachlich und professionell zu wirken. Um Diskriminierung möglichst im Keim zu ersticken, wollen Recruiter im englischsprachigen Lebenslauf gar keine persönlichen Daten – und erst recht kein Foto – sehen.
  • Europäische Länder: ja, bitte! Im Großteil Europas werden Bewerbungsfotos gewünscht – verpflichtend sind sie aber nicht.
    • Schweden, Dänemark, Norwegen und die Niederlande sind, gemeinsam mit den englischsprachigen Ländern, Ausnahmen in Europa. Fotos im Lebenslauf sind hier nicht üblich. Wenn ein Unternehmen es dennoch möchte, steht es meist explizit in der Stellenausschreibung.
  • Australien: no photo, no worries! Auch Down Under verzichtet man auf Bewerbungsfotos. Viel mehr Wert wird auf Ausbildung und Werdegang gelegt – und dass der Lebenslauf antichronologisch verfasst wird, also quasi auf dem Kopf steht. Was sonst …
  • China und Japan: ja und unbedingt seriös! Wer Bilder in die Speisekarte druckt, will auch bei Bewerbern sehen, womit er es zu tun hat. In Japan und China sind Fotos im Lebenslauf unbedingt Pflicht! Anders als bei uns sollten sie superseriös sein: Männer in Anzug und mit (ordentlich gebundener!) Krawatte, Frauen in hochgeschlossener Bluse mit Blazer oder Jacke. Anders ist das bei internationalen Unternehmen mit Sitz in China oder Japan. Hier werden oft englische Standards bevorzugt, also Bewerbungen ohne Foto. Im Zweifelsfall sollte man sich unbedingt genau über die Gepflogenheiten des jeweiligen Unternehmens informieren.

richtige position für bewerbungsfoto

Wo positioniere ich das Foto im Lebenslauf?

Ein Foto soll der Eyecatcher deiner Bewerbungsunterlagen sein, daher gehört es dort hin, wo Recruiter zuerst hinsehen. Das ist üblicherweise der obere Bereich des Lebenslaufs. Ob du das Foto rechts oder links positionierst, hängt vom Design des CV ab – und davon, in welche Richtung du auf dem Foto schaust. Dein Blick sollte immer Richtung Text gerichtet sein, nie weg davon. Das wirkt sonst, als würdest du dich vom Betrachter abwenden, und das kommt nicht gut an.

Die Blickrichtung entscheidet! Immer in Richtung Text schauen, nie weg davon.

Beispiele für Fotos im CV

Hier haben wir ein paar Beispiele für dich, wie das aussehen kann:

Beispiele für Foto im CV

Das Foto im Lebenslauf immer mit Blick Richtung Text positionieren. Die Größe variiert je nach Design.

Mehr Vorlagen findest du unter karriere.at/lebenslauf.

Wie groß muss das Bewerbungsfoto sein?

6 x 4,5 cm (Höhe x Breite) beziehungsweise 531 x 709 Pixel Auflösung ist das gängigste Format. Weiters werden 95 Prozent der Bewerbungsfotos im Hochformat aufgenommen. Jedoch kann ein Foto im Querformat als Eyecatcher fungieren und die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers auf dich lenken. Speziell bei kreativen Bewerbungen kann dir das nützen.

Du willst mehr Infos zum Lebenslauf?

Wenn du gerade dabei bist, deinen Lebenslauf auf Vordermann zu bringen, legen wir dir unseren Leitfaden zu diesem Thema ans Herz. Dort findest du alle Infos, die du brauchst.

Erfahre mehr: der Lebenslauf.

Styling, Haltung, Hintergrund?

Wie du das perfekte Bewerbungsfoto selbst machst, erfährst du in diesem Artikel mit vielen Beispielen für gelungene und weniger gelungene Bilder für den Lebenslauf.

Bildnachweis: shutterstock/garagestock, Blackregis; karriere.at

Lisa-Marie Linhart

Lisas Liebe gilt dem Wort und der Musik. Bei uns kombiniert sie beides zu wohlklingenden Blogbeiträgen mit dem richtigen Groove für Themen, die das Arbeitsleben leichter und die Karriereplanung einfacher machen.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.