Zum Seiteninhalt springen
Zurück zu Gesundheit
Selbstfürsorge

Mut, für sich selbst zu sorgen

Gesundheit Erstellt am: 28. Juni 2023 5 Min.

Selbstfürsorge fällt manchen Personen schwer. Ihr Wert wird durch ihre Leistung bestimmt. Man benötigt Mut diesen Antreiber zu erkennen und sich bewusst davon zu distanzieren.

Wir vergessen, dass Selbstfürsorge von entscheidender Bedeutung ist, um ein erfülltes und ausgewogenes Leben zu führen. Obwohl es Mut erfordert, sich selbst an die erste Stelle zu setzen, ist dies ein Akt der Liebe und Wertschätzung, den wir uns selbst schulden. In diesem Blogartikel findest du Informationen zur Bedeutung von Selbstfürsorge, insbesondere im beruflichen Kontext, und Tipps von Resilienzforscher, Coach und Psychotherapeut Peter Hofer, wie wir den Mut aufbringen können, uns selbst die Aufmerksamkeit und Pflege zu geben, die wir verdienen.

Der Preis des Vergessens #

In unserer schnelllebigen Arbeitswelt werden wir oft von Terminen, Fristen und Verantwortlichkeiten überwältigt. Wir setzen uns selbst unter enormen Druck, um erfolgreich zu sein und den Erwartungen anderer gerecht zu werden. Dabei vernachlässigen wir jedoch oft unsere eigenen Bedürfnisse und unsere Gesundheit. Wir geben uns mit zu wenig Schlaf zufrieden, essen ungesund und vernachlässigen unsere körperliche und geistige Fitness. Auf lange Sicht führt dies zu Erschöpfung, Burnout und einer geringeren Leistungsfähigkeit.

Selbstfürsorge im beruflichen Kontext #

Gerade im beruflichen Umfeld ist Selbstfürsorge von großer Bedeutung. Indem wir auf uns selbst achten, können wir unsere Produktivität steigern, kreativer sein und bessere Entscheidungen treffen. Selbstfürsorge im Arbeitsleben umfasst die Einhaltung gesunder Arbeitszeiten, die Festlegung klarer Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit, den Ausgleich von Stress durch Pausen und den Aufbau von unterstützenden Beziehungen zu Kolleg*innen und Vorgesetzten.

Der Mut zur Selbstfürsorge #

Es erfordert Mut, sich selbst an die erste Stelle zu setzen und für unsere eigenen Bedürfnisse einzustehen, besonders in einer Gesellschaft, die oft den Eindruck vermittelt, dass ständige Aktivität und Selbstlosigkeit erstrebenswert sind. Mut bedeutet, uns von gesellschaftlichen Erwartungen zu lösen und uns bewusst für uns selbst zu entscheiden. Es bedeutet auch, uns selbst zu akzeptieren und mitfühlend mit uns umzugehen, ohne uns selbst zu verurteilen.

Mögliche Handlungsanweisung #

9ABD1A75-BCF5-46F4-B355-ECBC068378BE@3x

Was sind Glaubenssätze?

Glaubenssätze sind Grundüberzeugungen. Meistens entstehen diese in der Kindheit und sind stark durch Familie und die engste Umgebung geprägt. Glaubenssätze können als sogenannte Antreiber grundsätzlich sowohl eine konstruktive als auch eine blockierende Wirkung haben.

Realitätscheck: Überprüfe deine Glaubenssätze und frage dich, ob sie wirklich so stimmen. Wenn beispielsweise der innere Glaubenssatz so lautet: Ich muss mich immer anstrengen, egal wobei. Das Leben ist hart. Ohne Fleiß kein Preis. Formuliere diesen in einen „Erlauber“ um und ersetze den Glaubenssatz: Ich darf an der Arbeit auch Freude haben. Ich achte auf meine Bedürfnisse, darf Dinge in einem Rhythmus tun, der mir guttut. Auch wenn eine Tätigkeit leicht geht, ist sie wertvoll.

Die Herausforderung #

  • Selbst zur Überzeugung gelangen, dass der tiefsitzende Glaubenssatz nicht mehr gültig ist
  • Blockierende Glaubenssätze umformulieren
  • Es ertragen, dass das Umfeld irritiert reagiert
  • Auf sich und die eigenen Bedürfnisse zu achten

Das Risiko und der Preis #

  • Irritation von Menschen aus dem Umfeld, die mich als sehr fleißig wahrnehmen
  • Weniger Anerkennung für meinen Fleiß
  • Erwartungen anderer nicht mehr nachzukommen, kann Unmut auslösen

Das Geschenk #

  • Ich steuere selbst, wann, wo und wie ausgeprägt ich mich engagiere.
  • Die Erwartungen anderer beeinflusst mich nicht mehr in derselben Form.
  • Ich stärke meine Resilienz und wirke Drucksituationen entgegen.

Schlussgedanken #

Die Fähigkeit, auf sich selbst zu achten und sich selbst die Fürsorge zu geben, die man verdient, erfordert Mut und Entschlossenheit. Es bedeutet, sich selbst als wertvoll anzuerkennen und zu erkennen, dass man am besten für andere sorgen kann, wenn man selbst gesund und glücklich ist. Die Kraft der Selbstfürsorge liegt in ihrer Fähigkeit, uns mit Energie, Resilienz und einem Gefühl der Erfüllung auszustatten. Also, sei mutig und nehme dir die Zeit, sich um sich selbst zu kümmern - es ist ein Schritt in Richtung eines erfüllteren und ausgewogeneren Lebens.

Tipps zum Mutiger werden

Erstellt am: 01. September 2023 20 Min.

Mut ist die Voraussetzung für jegliche persönliche Weiterentwicklung. Die gute Nachricht: Mut kann man „erlernen“ und wie einen Muskel trainieren. Hier findest du Tipps, wie du ein Stück mutiger sein kannst.

Positive Affirmationen #

Bitte stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu, um dieses Video anzuzeigen.

Zustimmung geben
Foto Peter Hofer 3

Zur Person #

Dr. Peter Hofer studierte Kommunikationswissenschaft, Pädagogik, Schauspiel und Psychotherapiewissenschaft. Er ist als selbstständiger Forscher, Organisationsberater und Psychotherapeut in freier Praxis tätig und begleitet Menschen und Organisationen in herausfordernden Lern- und Entwicklungsphasen. Autor von "Krisenbewältigung und Ressourcenentwicklung. Kritische Lebenserfahrungen und ihr Beitrag zur Entwicklung von Persönlichkeit", erschienen 2017 im Springer Verlag.

Weiterführende Infos & Tipps: #

Mach mal Pause! Tipps für die richtige Erholung

Erstellt am: 20. Januar 2023 5 Min.

Besonders in Zeiten ständiger Erreichbarkeit muss Zeit für Erholung bewusst geplant und eingehalten werden. Anlässlich des offiziellen Tags der Kaffeepause, verraten wir dir in diesem Blog, warum Pausen wichtig sind, welche Pausen-Rechte dir zustehen und geben dir Inspiration, wie du deine Batterien am besten aufladen kannst.

Ergebnisse der Umfrage zu Mut im Berufsleben

Erstellt am: 21. Juni 2023 6 Min.

New Work öffnet Türen und Möglichkeiten. Jedoch können Führungskräfte und Mitarbeitende diese Chancen nur nutzen, wenn sie sich den dazugehörenden Herausforderungen aktiv stellen. Dafür wird vor allem eines benötigt: eine Prise Mut.


Portrait Sarah

Sarah Chlebowski
Content Managerin
Mehr erfahren

Entdecke mehr zu diesem Thema

Schluss mit dem Grübeln! 5 Übungen, die dein Gedankenkarussell stoppen

Aktualisiert am: 10. November 2022 3 Min.

"Ich will nicht aufstehen!" Ein Gedanke, der dir morgens sicher bereits öfter in den Sinn kam. Trotzdem bleibst du wahrscheinlich nicht liegen sondern rappelst dich auf und gehst zur Arbeit. Psychologin Christa Schirl erklärt, wie wir über Gedanken die Oberhand behalten und das Gedankenkarussell stoppen können.

Tipps gegen Rückenschmerzen im Büro

Erstellt am: 21. Januar 2016 2 Min.

Jeder, der schon einmal lange in einer Position gearbeitet hat, wird sie wohl kennen: Haltungsbedingte Schmerzen des Bewegungsapparates, kurz: Rückenschmerzen. Einseitige körperliche Belastungen – wie etwa langes Sitzen – sind ungesund und führen über kurz oder lang zu Schmerzen und Problemen. Diese können von „einfachen“ Rückenschmerzen bis hin zum Bandscheibenvorfall reichen.

Wir schaffen das! 10 Tipps zum Durchhalten

Erstellt am: 07. April 2020 5 Min.

Die kollektive Stresssituation dauert noch an – Durchhalten ist angesagt! Wie du das schaffst, zeigen dir unsere zehn Tipps für mehr Durchhaltevermögen. Wir empfehlen: ausprobieren und geduldig bleiben. Denn wenn uns die Krise eines lehren kann, dann, wie wir mit extremen Stress-Phasen umgehen lernen.