Erstellt am 2. Dezember 2019 · Arbeitsleben, Social · von

Was ist dein Traum? Die „Willst du, kannst du“-Challenge

Lesezeit: 5 Minuten

Kannst du dich noch an deinen Traumberuf als Kind erinnern? Und ist dieser Traum wahr geworden? Falls die Antwort darauf „nein“ ist – den meisten von uns geht es so. Aber nicht all deine Träume müssen unerfüllt bleiben! Wir fordern dich mit unserer „Willst du, kannst du“-Challenge auf, deinen Traum endlich Realität werden zu lassen und polstern dein Budget etwas auf. Challenge accepted?

Es gibt Dinge, die wir immer wieder aufschieben: staubsaugen, die Steuererklärung machen oder endlich einen lang gehegten Traum erfüllen. Unschwer erkennst du, dass die ersten beiden von einer anderen Kategorie sind als Letzteres. Aber ein Traum ist eben ein Traum – er wird gern so lang vor uns hergeschoben, bis es zu spät ist und er für immer ein Traum bleibt.

Träume sind Schäume – oder doch nicht?

Egal, ob es sich um einen Italienischkurs handelt, einen Tischlerei-Workshop oder eine Managementausbildung – Zeit und Geld sind Faktoren, die uns meist davon abhalten. Oft fehlt uns auch bloß der kleine Motivationstritt in den Allerwertesten. Denn wenn es sich um eine echte Herzensangelegenheit handelt, nimmt man sich Zeit. Und wenns nur an der Kohle scheitern sollte, haben wir gute Neuigkeiten: Wir haben 1.000 Euro zu verschenken. Du entscheidest, was du damit anstellst.

€ 1.000 für deinen Traum –  die „Willst du, kannst du“-Challenge

Wir wollen dich ermutigen, deine Träume endlich Realität werden zu lassen – schließlich kommt unser Motto „Willst du, kannst du“ nicht von ungefähr. Bei unserer „Willst du, kannst du“-Challenge (#wdkdchallenge) auf Instagram rufen wir dich deshalb dazu auf, uns deinen Traum zu verraten – egal ob Surfkurs oder Coding-Workshop! Bis Ende des Jahres hast du noch Zeit mitzumachen. Das neue Jahr ist der perfekte Startschuss, um deinen Traum endlich in Angriff zu nehmen.

So gehts:

Poste bis 31. Dezember 2019 auf Instagram einen öffentlichen Beitrag zu deinem Traum und verwende die Hashtags #wdkdchallenge #willstdukannstdu und tagge @karriereat – mit ein wenig Glück unterstützen wir dich mit € 1.000, um deinen Traum zu erfüllen. Hier gehts zu den Gewinnspiel- und Datenschutzrichtlinien.

Träume sind da, um sie wahr werden zu lassen

Den sicheren Job kündigen, jeden Tag trainieren oder sich von anderen verrückt erklären lassen … Wer große Träume hegt und diese wahr machen will, hat es nicht immer leicht. Da kann man viel Mut und jede helfende Hand gebrauchen. Wir haben einige Persönlichkeiten gefragt, was ihr Traum ist/war, wie sie sich diesen erfüllt haben und was dabei helfen kann:

wdkd challenge Lina

Linda Meixner @lindameixner

Kündigen, um neu anzufangen – in den Bergen

Man weiß im Leben wohl nie genau, wie es kommt und es ist bestimmt nicht immer alles leicht. Aber vieles weist sich einfach … Der Bergfex Linda hat sich ihren Traum erfüllt. Sie hat ihren ehemaligen Job gekündigt, ihr Masterstudium angefangen, ein Unternehmen gegründet und eine Marke gelaunched. Plötzlich kamen die ersten Jobs über Instagram.  Jetzt kann sie frei arbeiten, ihre Ideen realisieren und alle Pisten, Hänge und Berge dieser Welt befahren. Sie bezeichnet sich jetzt als zufrieden und glücklich. Und ihr Traum ist es, genau da weiterzumachen, wo sie gestern aufgehört hat.

wdkd challenge Michael

Michael Schirnhofer @intohimoni

Tausche 9-to-5 gegen Traumjob

Als Michael vor etwa drei Jahren mit dem Fotografieren begonnen hat, war ihm noch nicht bewusst, dass sich dies zu seiner größten Leidenschaft entwickeln und zudem sein Leben grundsätzlich verändern würde.  Was er wusste: Er wollte frei sein und niemals in einem nine-to-five-Job arbeiten. Sein größter Traum: zu reisen und davon leben zu können. Jetzt, drei Jahre später, steht er diesem Traum so nahe wie nie zu vor. Er hat sich als Content Creator selbstständig gemacht und reist um die Welt. Was auf Social Media immer so einfach aussieht, ist in Wahrheit ein langer Weg. Wenn man aber an seinen Träumen festhält und sein Leben danach ausrichtet, kann man diese auch erreichen – genau wie Michael!

wdkd challenge Hannah

Hannah Köck @koeck_hannah

Die schnellste Skifahrerin Österreichs … irgendwann!

Manche Menschen sehen Dinge, wie sie sind, und sagen: „Warum?“ Hannah träumt von Dingen, die es nie gab, und sagt: „Warum nicht?“ Sie träumt davon, die schnellste Schifahrerin Österreichs zu werden. Und dafür arbeitet sie hart. Jeden einzelnen Tag trainiert sie – auch im Frühjahr, Sommer und Herbst, wenn noch kein Schnee auf der Piste liegt. Schon jetzt kann sie sagen, dass sie sich ihren Traum erfüllt. Mit Ehrgeiz, mit Herzblut, mit Leidenschaft.

wdkd challenge Nuriel

Nuriel Molcho @nurielmolcho

Der gar nicht verrückte Traum vom Hutmacher

Der Restaurantbesitzer Nuriel hatte den Traum, Hutmacher zu sein. Obwohl er mit der Hutmacherei bis dahin nichts am Hut hatte, hegte er schon immer große Faszination und Begeisterung dafür. Irgendwann hat er einfach damit angefangen, online Tutorials zu schauen und Dinge auszuprobieren. Viele hätten gesagt, dass das total verrückt ist, aber er hat es einfach getan. Jetzt führt er mit seiner Frau Audrey ein Hutlabel. Sein Traum wurde zum Ziel.

wdkd challenge Katrin

Katrin Riederer @lakatyfox

Die Sprache von la Dolce Vita endlich verstehen!

„Un Cappuccino e un cornetto per favore.“ Katrins absolutes Lieblingsland: Italien. Das nächste Mal soll es endlich nach Triest gehen. Um das italienische Dolce Vita auch voll auskosten zu können, fehlt nur noch ein wenig mehr Sprach-Knowhow.  Aus diesem Grund hat Katrin sich vorgenommen, ihre Italienischkenntnisse wieder aufzufrischen. Um sich dorthin zu bewegen, folgt sie nun z. B. italienischen Influencern, sie schaut deren Stories und notiert sich Vokabeln. Katrins Tipp: Um Ziele erreichen zu können, muss man sie niederschreiben! Zusätzlich hilft es, sich Zwischenziele zu setzen und diese nach einer gewissen Zeit zu reflektieren. 

wdkd challenge Charly

Charly Schwarz @charlyschwarzphotos

Das Hobby zum Job machen

Fotografieren, Reisen, atemberaubende Landschaften bestaunen, Menschen und Kulturen kennenlernen. All das macht Charly von Herzen gern.
 Wieso also nicht einen Weg finden und damit seinen Lebensunterhalt verdienen? Mittlerweile hat Charly sein Hobby zum Beruf gemacht. Heute ist er mehr als glücklich, dass er den Schritt gewagt hat und als freiberuflicher Fotograf seinen Traum(-beruf) lebt.
 Und wenn ihn ein Auftrag in die Berge führt, fühlt es sich erst Recht nicht nach Arbeit an.


wdkd challenge Kerstin

Kerstin Kögler @kerstinloves

Eine Selbstfindungsreise als Startschuss für die Zukunft

Bali war nur der Anfang. Vor einem Jahr hat Kerstin ihren Vollzeitjob gekündigt, um sich ein Leben zu erschaffen, das es ihr ermöglicht zu reisen und von wo auch immer in der Welt sie gerade ist zu arbeiten. Ihr Trip nach Bali, ganz alleine, war nicht bloß ein Urlaub, um sich selbst besser kennenzulernen, sondern vielmehr ein Testlauf für ihre berufliche Zukunft: Von unterwegs zu arbeiten, unabhängig zu sein und Neues zu entdecken. Die nächsten Monate werden viel harte Arbeit mit sich bringen, aber Kerstin findet, dass es das absolut wert ist – schließlich lebt sie ihren Traum.

wdkd challenge Trixi

Beatrix Treml @amigaprincess

Von der Praktikantin zur Chefin

The most reliable way to predict the future is to create it. Im Frühling vor drei Jahren hat sich Trixi über ein auf karriere.at ausgeschriebenes Praktikum bei der Lifestylebloggerin Verena @whoismocca beworben und gewonnen! Nach dem ersten Einblick ins Leben einer Fulltime-Bloggerin wollte sie mehr. Das hat sie nicht bloß motiviert, sondern auch auf einen ganz neuen Weg gebracht. Dafür hat sie hart gearbeitet und ist heute seit mittlerweile zwei Jahren selbstständig und könnte nicht glücklicher sein. Mit dem Ziel vor Augen kann man es schaffen!

wdkd challenge Gregor

Gregor Graschitz @gregorgraschitz

Aus Spaß wurde wertvolle Erfahrung

Schon immer wollte Gregor für große Musik-Festivals filmen – heuer hat sich sein Traum endlich erfüllt. Seitdem er dreizehn Jahre alt war, beschäftigt sich Gregor mit Foto und Videografie: Ob Unterwasser, auf der Skipiste oder beim Reisen und Treffen mit Freunden, fast immer und überall ist seine Kamera mit dabei. Anfangs hauptsächlich aus Spaß, mit der Zeit hat Gregor gemerkt, wie viel Wissen und Erfahrung ihm die ständige Praxis brachte. Der Weg bis jetzt war kein kurzer und auch kein leichter, aber Gregor hat noch viel vor!

 

Endlich deinen Traum leben – so gehst du systematisch vor:

 

Bildnachweis: Linda Meixner, Michael Schirnhofer, Hannah Köck, Nuriel Molcho, Katrin Riederer, Charly Schwarz, Kerstin Kögler, Beatrix Treml, Gregor Graschitz

Tanja Karlsböck

Tanja macht Instagram, YouTube & Co. für karriere.at und als Abwechslung Blogposts, denn Schreiben ist ihre liebste Kulturtechnik.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.