Neben den Lohn- und Gehalts­ta­bel­len ent­hal­ten Kol­lek­tiv­ver­trä­ge in unter­schied­li­chem Aus­maß auch Rege­lun­gen über Zula­gen und Zuschlä­ge. Da das Arbeits­zeit­ge­setz für Über­stun­den gene­rell von einem 50%-Zuschlag aus­geht, nor­mie­ren die meis­ten Kol­lek­tiv­ver­trä­ge einen 100%-Zuschlag für Über­stun­den am Abend, in der Nacht, am Wochen­en­de etc. Die Arbei­ter­kol­lek­tiv­ver­trä­ge ken­nen wei­ters Zuschlags­re­ge­lun­gen für ver­schie­de­ne Tätig­kei­ten unter erschwer­ten Bedin­gun­gen. Im Fol­gen­den wird anhand aus­ge­wähl­ter Kol­lek­tiv­ver­trä­ge ein Über­blick über die dar­in ent­hal­te­nen Zula­gen- und Zuschlags­re­ge­lun­gen gegeben:

Kollektivvertrag für Handelangestellte

  • Im Rahmen der erweiterten Öffnungszeiten gibt es für Arbeitsstunden zw 18.30 Uhr und 20 Uhr und am Samstag ab 13 Uhr Zeitzuschläge zw 30 und 100%, abhängig von den Möglichkeiten des Verbrauchs des Zeitausgleichs.

  • Überstunden in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen sind mit einem Zuschlag von 100% zu vergüten; Überstunden im Rahmen der erweiterten Öffnungszeiten sind mit 70% Zuschlag zu vergüten.

Kollektivvertrag für Angestellte im Handwerk und Gewerbe

  • Überstunden in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen sind mit einem Zuschlag von 100% zu vergüten.

  • Es gebührt für Arbeitsstunden in der Nacht von 22 Uhr bis 6 Uhr ein Zuschlag von mindestens € 1,82/Stunde.

Kollektivvertrag für Angestellte im Baugewerbe und Bauindustrie

  • Überstunden in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr und an Sonntagen sind mit einem Zuschlag von 100 % zu vergüten. Feiertagsstunden sind mit einem 50 %-, in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr mit einem 100%-Zuschlag zu vergüten.

Kollektivvertrag für die Angestellten im Hotel- und Gastgewerbe

  • Für Angestellte, die überwiegend in der Zeit zwischen 22.00 und 6.00 Uhr beschäftigt sind, gilt ein Nachtarbeitszuschlag von € 20,70/Nachtdienst.

  • Angestellte, die über so ausreichende Fremdsprachenkenntnisse verfügen, dass sie den betrieblichen Notwendigkeiten entsprechen, erhalten einen Lohnzuschlag von monatlich € 30, sofern die Anwendung der Fremdsprache vom Arbeitgeber im Betrieb ausdrücklich verlangt wird.

  • Kassiere erhalten eine Fehlgeldentschädigung von monatlich € 30,70.

Kollektivvertrag für Handelsarbeiter

  • Es gelten die oa. Regelungen wie für Handelsangestellte.

  • Zusätzlich gibt es für bestimmte Arbeiten Erschwernis- und Schmutzzulagen zw 10% und 15%.

  • Für Arbeitsstunden in der Nacht von 22 Uhr bis 6 Uhr gebührt ein Zuschlag von mindestens € 1,38/Stunde.

Kollektivvertrag für Arbeiter im Hotel- und Gastgewerbe

  • Es gelten die oa. Regelungen wie für Angestellte.

Kollektivvertrag für Arbeiter in Bauindustrie und Baugewerbe

  • Für Überstunden in der Zeit von 5 bis 20 Uhr sowie für Mehrarbeit 50%,

  • für Überstunden in der Zeit von 20 bis 5 Uhr 100%.

  • für Schichtarbeit in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr 50%,

  • für Überstunden im Anschluss an die Nachtschichtarbeit (22 Uhr bis 6 Uhr) 100%,

  • für Arbeitsstunden (mit Ausnahme von Überstunden und Schichtarbeit) in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr 50%.

  • Wenn im Anschluss an diese Arbeitsstunden ab 5 Uhr Überstunden geleistet werden, sind diese mit einem Zuschlag von 100% zu bezahlen.

  • Für Sonntagsarbeit 100%,

  • für Arbeiten, die an gesetzlichen Feiertagen verrichtet werden, zw. 50 und 100%.

  • Es gibt zahlreiche Erschwerniszulagen zw 5 und 130%/Stunde, welche von der Art, vom Ort (Höhenlage) etc der Tätigkeit abhängen.

Kollektivvertrag für Arbeiter im holz- und kunststoffverarbeitenden Gewerbe

  • Überstunden in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr und an Feiertagen sind mit einem Zuschlag von 100% zu vergüten.

  • Jede Arbeitsstunde an einem Sonntag ist mit 100%-Zuschlag zu vergüten.

Für Arbei­ten außer­halb des stän­di­gen Arbeits­plat­zes bis zu 10 km kür­zes­ter Weg­stre­cke vom stän­di­gen Arbeits­platz erhält der Arbeit­neh­mer eine Stör-(Außerhaus-) Zula­ge von 10%;

Stand: Mai 2018

Autor: Mag. Dr. Klaus Mayr LL.M. ist Refe­rent in der Kam­mer für Arbei­ter und Ange­stell­te (Abt. Kom­pe­tenz­zen­trum Betrieb­li­che Inter­es­sen­ver­tre­tung), Mit­glied der Selbst­ver­wal­tung der GKK, Lek­tor der Uni­ver­si­tä­ten Linz & Wien, Fach­kun­di­ger Lai­en­rich­ter beim OGH.

hamburger-x
Overlay 2x neu