Zum Seiteninhalt springen

Mitarbeiter:in Werkstoffsimulation

Mitarbeiter:in Werkstoffsimulation

  • Job-ID: V000008803
  • Einsatzort: Leoben
  • Zeitpunkt: ehestmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Mitarbeiterempfehlungsprogramm: Metal Engineering Division

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von numerischen Simulationen zur Unterstützung in der Werkstoffentwicklung, wie z.B.:
  • Die Berechnung von Zeit-Temperatur-Umwandlungsschaubildern
  • Berechnung von Phasendiagrammen im Gleichgewicht
  • Ungleichgewichtsberechnungen, wie z.B. Scheil-Gulliver Simulationen
  • Berechnung der Ausscheidungskinetik
  • Berechnung der Mikrostrukturentwicklung
  • Berechnung mechanischer Eigenschaften
  • Planung und Abwicklung von Forschungsprojekten mit dem Themenschwerpunkt Werkstoffentwicklung
  • Durchführung von Simulationen zur Prozessoptimierung, wie z.B. Wärmebehandlungsparameter, Ofentemperaturen und -Zeiten, Berechnung des Einflusses der Umformung auf die Entwicklung der Mikrostruktur, Einfluss von Zwischenabkühlungen auf das Endgefüge
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten, die in ihren Arbeitspaketen die numerische Simulation der Werkstoffeigenschaften als Aufgabe definiert haben
  • Beratung bei Werkstoffentwicklungsprojekten in der Division
  • Durchführung von Literaturrecherchen
  • Konzepterstellung für neue Verfahren und Methoden im Bereich der Werkstoffcharakterisierung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich der Werkstoffwissenschaften, des Maschinenbaus, der Physik oder Metallurgie mit Schwerpunkt Werkstoffwissenschaften und numerischer Simulation mit dem Softwarepaket MatCalc werden vorausgesetzt
  • Kenntnisse im Umgang mit der Software JMatPro erforderlich
  • Projektmanagementausbildung von Vorteil
  • Programmierkenntnisse erwünscht
  • Englisch in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten
  • Sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit

Das bieten wir

Entgelt und Benefits: Das kollektivvertragliche Mindestgehalt für diesen Arbeitsplatz beträgt EUR 4.199,20 brutto (14 mal p.a.). Die tatsächliche Bezahlung ist von der jeweiligen Qualifikation bzw. Berufserfahrung abhängig.

voestalpine bietet seinen Mitarbeitenden ein attraktives und wertschätzendes Arbeitsumfeld: Wir unterstützen mit umfangreicher Einarbeitungsphase, regelmäßiger Weiterbildung, flexiblen Arbeitszeitmodellen und jährlichem Mitarbeiter:innengespräch zwischen Mitarbeitenden und Führungskraft. Wir ermöglichen zahlreiche Vergünstigungen bei unterschiedlichen Handelspartner:innen und bei gutem Geschäftserfolg erhalten alle Mitarbeitenden einmal pro Jahr eine Erfolgsprämie zusätzlich. Die voestalpine-Mitarbeiterbeteiligung liegt uns jedoch besonders am Herzen: Damit sind unsere Mitarbeitenden am Unternehmen beteiligt und halten derzeit rund 14 % der Aktien.

Dass die voestalpine heute ein führender Stahl- und Technologiekonzern ist, verdankt sie vor allem den rund 51.200 Mitarbeitenden. Wir arbeiten permanent an einem modernen Arbeitsumfeld, das Vielfalt, Chancengleichheit und Freude an Innovationen wertschätzt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

  • Aus-und Weiterbildung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebsärzt:in
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gesunde Ernährung
  • Gesundheitsmaßnahmen
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Kantine
  • Kinderbetreuung
  • Mitarbeiter:innenempfehlungsprogramm
  • Mitarbeiter:innenevents
  • Mitarbeiter:innenprämien
  • Mitarbeiter:innenvergünstigungen
  • Mitarbeiterbeteiligung
  • Parkplatz
  • Regelmäßige Mitarbeiter:innenbefragung
  • Regelmäßige Mitarbeiter:innengespräche
  • Sport- und Fitnessangebote

Das sind wir

Die voestalpine Forschungsservicegesellschaft ist innerhalb der Metal Engineering Division der erste Ansprechpartner für Prüfdienstleistungen, Werkstoff- und Produktentwicklung, Prozessoptimierung, Oberflächentechnik, numerische und physikalische Simulation, für Schadensanalytik, Bruchmechanik, Werkstoffdatenmanagement und -verarbeitung. Die Laborbereiche für Metallographie und mechanisch-technologische Prüftechnik sind akkreditiert. Es wird auf modernsten Prüfeinrichtungen, sowohl nach nationalen und internationalen Normen, als auch nach kund:innenspezifischen Vorgaben geprüft.

Die Abteilung Simulation ist in der voestalpine Forschungsservicegesellschaft Donawitz GmbH angesiedelt und arbeitet in den verschiedensten Projekten im Bereich der Prozess- und Produktoptimierung sowie Legierungsentwicklung. Die Gruppe erhält die Aufträge aus allen Gesellschaften der Metal Engineering Division der voestalpine. Das Team besteht aus drei Einheiten, der Werkstoffsimulation, der Umform- bzw. Finite Element Methodensimulation und der physikalischen Simulation. Mit Hilfe der Simulation sollen die Entwicklungsprojekte rascher und effizienter zu umsetzbaren Ergebnissen führen. Das Verständnis für die einzelnen Prozesse und für die Produktionsumgebung sind daher für diese Aufgabe erforderlich. Diese Anforderungen machen die Aufgabe einerseits zu einer Herausforderung und andererseits sorgen sie für eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit. Das Erkennen und Nützen von Synergien im Zuge der verschiedenen Arbeiten ist ebenfalls eine wichtige Eigenschaft.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.voestalpine.com/group/de/konzern/ueberblick/organigramm/metal-engineering/

Kontakt & Bewerbung

Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie auf der ersten Seite des Bewerbungsbogens und im Bereich „FAQs zur Bewerbung".

Bitte nutzen Sie bevorzugt unseren Online-Bewerbungsbogen. Mit dem „CV-Parsing-Tool" geht Ihre Bewerbung noch schneller - damit können Sie Daten aus Ihrem Lebenslauf im Bewerbungsbogen bereits vorbefüllen.

Ansprechperson:
Darko Preloznik
+43 50304 15 72651

Fachbereich:
Sabine Zamberger
+43 6648362898

Weitere Jobs in Leoben

Diese Jobs hast du dir zuletzt angesehen