Aktualisiert am 31. März 2020 · Arbeitsleben · von

Die Freizeit sinnvoll nützen: 5 Wege, um sich laufend weiterzubilden

Lesezeit: 3 Minuten

Du möchtest deine neu gewonnene Freizeit sinnvoll nützen? Dann könntest du du dich zuhause weiterbilden. Weiterbildung und Wissensdurst wird von Arbeitnehmern gerne gesehen und  eröffnet dir nicht nur neue Jobperspektiven, sondern auch neue Horizonte. Falls du keine Lust oder Zeit für langwierige Ausbildungen hast, kannst du dich auf diesen Wegen schnell und laufend weiterentwickeln:

Wenn du gerade viel Freizeit hast, solltest du dir etwas Gutes tun. Yoga machen, neue Rezepte ausprobieren oder aber etwas dazulernen. Egal, ob du die Zeit für deine berufliche und persönliche Weiterentwicklung nützen möchtest oder dich einfach mal mit Themen beschäftgen willst, die dich schon immer interessiert haben: Wir zeigen dir Möglichkeiten, mit denen du dich von zuhause aus weiterbilden kannst und dafür weder viel Zeit noch Geld benötigst.

5 Tipps für Weiterbildung von zuhause aus

#1 MOOCs und Online-Vorlesungen

Von der kurzen Kurseinheit bis zum Online-MBA. Dank World Wide Web steht uns die Welt der Weiterbildungen offen wie nie zuvor. Platzhirsch Coursera und weitere Anbieter haben wir in diesem Artikel bereits vorgestellt.

  • Plattform-übergreifend kannst du hier nach Online-Kursen suchen: MOOC-List
  • Mit iMooX bieten die TU Graz und Uni Graz Österreichs erste MOOC-Plattform

Bevor du dich auf die Suche nach einem geeigneten Kurs machst, kannst du dir den beliebtesten MOOC-Kurs über richtiges Lernen zu Gemüte führen: Learning How To Learn wurde von der UC San Diego erstellt und führt das Ranking der MOOCs an. Mehr als eine Million Lernende haben sich seit Bestehen des Kurses bereits eingeschrieben. Die Abschlussrate liegt mit mehr als 20 Prozent über der durchschnittlichen Absolventenzahl von MOOCs. Auch Unis im deutschsprachigen Raum verfügen über kostenlose Online-Kurse. Die Weiterbildungsplattform Edukatico bietet dazu eine aktuelle Liste von Online-Vorlesungen an.

Auch TED-Talks sind eine wunderbare Möglichkeit, um mehr über interessante Themen zu erfahren und den eigenen Horizont zu erweitern. Im Blog haben wir schon einige Sammlungen von TED-Talks für euch zusammengestellt, zum Beispiel diese über Arbeit und diese zum Thema Einfachheit.

Wer es gern mit akademischer Weiterbildung versuchen möchte und kein Problem mit Englisch hat: Acht der renommiertesten US-amerikanischen Universitäten bietet aktuell kostenlose Lehrgänge an. Die Themengebiete reichen dabei von Wirtschaft über Bildung, Technik und Gesundheit bis zu Kunst – vielleicht wirst du hier fündig.

#2 Podcasts & Tutorials

Audio-Podcasts eignen sich wunderbar, um die Zeit von und zum Arbeitsplatz für die persönliche Weiterbildung zu nutzen. Rund um Karriere, Weiterbildung und Selbstmanagement gibt es bereits ein riesiges Angebot. Wer sich fremdsprachige Formate zu Gemüte führt, poliert auch gleich seine Sprach-Skills auf und trainiert das Hörverständnis.

Podcasts gibt es nicht nur für die Ohren, sondern auch im Video-Format. Wer das bevorzugt, wird außerdem bei Online-Tutorials fündig. Jede Menge davon gibt es kostenlos auf YouTube. Kostenpflichtige Inhalte findest du außerdem auf SkillShare oder CreativeLive. Letzterer Anbieter streamt täglich kostenlose Online-Kurse.

Tipps laufende Weiterbildung

#3 Virtuelle Netzwerke

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Von zuhause aus Gleichgesinnte aus der Branche treffen und gleichzeitig frisches Wissen aufsaugen. Viele Netzwerke halten ihre Treffen jetzt virtuell ab, um die Zeit möglichst gut zu nützen. Auf Meetup findest du nach Interessensgebieten geordnet mögliche Branchentreffen, unter anderem auch das Technologieplauscherl.

#4 Apps

Kleine Helfer am Smartphone verwandeln auch kurze Pausen und Wartezeiten in Lernzeit. Apps bieten sich besonders an, um Sprachen zu lernen. Kostenlose Programme hält  z. B. der Anbieter Duolingo bereit. Die Inhalte solcher Apps ersetzen zwar nicht unbedingt einen umfangreichen Sprachkurs, eignen sich aber wunderbar, um Vokabeln zu lernen oder das Hörverständnis zu trainieren.

#5 Bücher, Magazine, Zeitungen

Lesen bildet – und nicht nur das: Die regelmäßige Lektüre entspannt, eröffnet neue Horizonte und hilft dem Konzentrationsvermögen auf die Sprünge. Fachliteratur – online oder offline – hilft dir dabei, am Ball zu bleiben oder neue Bereiche zu erschließen.

Warum lebenslanges Lernen wichtig ist …

… erklärt Bildungsexperte Craig Vezina in diesem Artikel:

Bildnachweis: shutterstock/ILIA KALINKIN

Redaktion