Zum Seiteninhalt springen
Zurück zu Gesundheit
Tipps gegen Stress

Stress am Arbeitsplatz: Das sind die Ursachen

Gesundheit Erstellt am: 18. April 2024 4 Min.

Eine Umfrage unter über 1000 User*innen von karriere.at hat ergeben, dass sich 56 Prozent der Teilnehmenden sehr oder eher gestresst fühlen. Aber welche Ursachen und Auswirkungen hat Stress eigentlich?

Was ist Stress? #

Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Situationen, die wir als herausfordernd oder bedrohlich wahrnehmen, und eine Kampf-Oder-Flucht-Reaktion auslöst. Ein gewisses Maß an Stress im Arbeitsleben ist nicht bedenklich. Hält er lange an oder ist stark ausgeprägt, leidet die Gesundheit. Die negativen Auswirkungen beschränken sich nicht nur auf die Psyche, sondern betreffen auch den Körper.

Laut unserer Umfrage fühlt sich jede*r Zweite derzeit im Job gestresst – ein beunruhigend hoher Wert!

PI Stress im Job Weltgesundheitstag 1 karriere at 240402

Ursachen von Stress #

Umfrage-Ergebnisse #

524 Menschen haben unsere Frage nach den Ursachen für ihren beruflichen Stress beantwortet. Für 20 Prozent stellt die Zusammenarbeit mit der Führungskraft demnach die größte Belastung dar. Darauf folgen das Arbeitspensum (15 Prozent) und Zeitdruck beim Erledigen von Aufgaben (14 Prozent).

PI Stress im Job Weltgesundheitstag 2 Ursachen karriere at 240402

Als Ergänzung findest du hier noch eine detailliertere Auflistung an Stress-Faktoren. Was belastet dich am meisten?

Gesellschaftliche Faktoren #

  1. “Busy is the new Black”: Eine Zeit lang war es fast schon eine Auszeichnung, gestresst zu sein. Ein hoher Stresspegel signalisierte, dass man gebraucht wurde bzw. gefragt war. Heute ist das zum Glück nicht mehr so oft der Fall.
  2. Multitasking: Menschen, die viele wichtige Dinge gleichzeitig erledigen können, sind zwar theoretisch gefragt ... In der Praxis ist Multitasking aber eine ungesunde und auch unproduktive Angewohnheit.
  3. Technik: Fast jeder Mensch besitzt ein Smartphone. Dementsprechend schwierig ist es, sich dem Sog von Social Media und Co. zu entziehen. Ständig online oder erreichbar zu sein, kann durchaus zu Stress führen.
9ABD1A75-BCF5-46F4-B355-ECBC068378BE@3x

Anzeichen für zu viel Stress

  • Abschalten nach der Arbeit kaum mehr möglich
  • Gedanken kreisen immer um den Job
  • Schlafprobleme
  • Nacken- und Kopfschmerzen

Persönliche Faktoren #

  1. Hang zum Übertreiben: Es gibt Menschen, die aus jeder Mücke einen Elefanten machen. Hat man so eine Person im Team, kann das bei Kolleg*innen mitunter zu Stress führen.
  2. Kontrollzwang: Wer alles perfekt, ohne Fehler und vor allem selbst machen möchte, läuft kurz oder lang Gefahr, sich übermäßig zu belasten.
  3. Angst vor Veränderung: Auch Veränderungen können Stress auslösen. Allerdings muss das immer abhängig von der Situation betrachtet werden: Ändert sich in einer Organisation ständig die Struktur, löst das verständlicherweise Stress aus, weil jeder Mensch eine gewisse Routine benötigt.
  4. Stellenwert der Arbeit: Welche Rolle spielt der Job in deinem Leben? Welchen Wert legst du auf Anerkennung im Berufsleben? Bist du vielleicht sogar mit deinem Job “verheiratet”? Ein gesundes Maß an Engagement ist am Arbeitsplatz wichtig. Wer es übertreibt, macht sich selbst das Leben schwer.

Arbeitsbezogene Faktoren #

  1. Konflikte: Gibt es Unstimmigkeiten im Team, die über einen längeren Zeitraum nicht eingedämmt werden, kann das bei allen Beteiligten zu Stress führen. Sehr belastend ist auch eine angespannte Beziehung zur direkten Führungskraft, wie auch aus unserer Umfrage hervorgeht.
  2. Arbeitspensum & Zeitdruck: Zu viel Arbeit + hoher Zeitdruck = Stress. Eine Kombination, die du in deinem Arbeitsleben bestimmt auch schon öfter erlebt hast.
  3. Vereinbarkeit: Es ist nicht immer einfach, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Vor allem, wenn dein Job wenig Flexibilität bietet, kann die mangelnde Vereinbarkeit zum Stressfaktor werden.

Tipps gegen Stress #

7 Tipps gegen Stress in der Arbeit

Aktualisiert am: 29. April 2024 6 Min.

Ob wegen FOMO oder Angst vor Jobverlust – während der Arbeit kann es schwerfallen, Ruhepausen einzulegen. In diesem Artikel findest du XY Tipps, mit denen du deinen Arbeitsalltag stressfreier gestalten kannst.


B schedlberger

Bianca Schedlberger
Content Managerin
Mehr erfahren

Entdecke mehr zu diesem Thema

Berufliche Krisen und schwierige Lebenssituationen überwinden

Erstellt am: 09. Oktober 2017 4 Min.

Von der existenziell bedrohlichen Krise des Jobverlustes bis hin zur Karriere, die sich seit Jahren einfach nicht vorwärtsbewegen möchte: Vor Krisen ist man auch im Berufsleben nicht gefeit. Verhindern kann man sie nicht immer, den Weg aus der Krise heraus kann man sich jedoch erleichtern. Wann wird ein Rückschlag zur Krise und wie bewahrt man sich Zuversicht und Gesundheit? Wir haben bei Karrierecoach Sonja Rieder nachgefragt.

Verpass nicht den besten Job deines Lebens!

Erstellt am: 10. März 2023 9 Min.

Das traditionelle Bild der Frau, die sich um die Kinder kümmert und dem Mann, der arbeitet, besteht in Österreich hartnäckig weiter. Kinderlose Paare sind in den meisten Fällen nahezu gleichberechtigt: Durchschnittlich haben beide ein eigenständiges Einkommen und die Hausarbeit wird untereinander aufgeteilt. Dieses Bild ändert sich meist nach Geburt des ersten Kindes. Frauen unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit um sich vor allem um die Kinderbetreuung zu kümmern.

Ausbeutung am Arbeitsplatz

Erstellt am: 20. August 2018 2 Min.

Du weißt vor lauter Arbeit nicht mehr, wo dir der Kopf steht? Dann ist es an der Zeit, einen Schritt zurückzutreten und die Situation genauer unter die Lupe zu nehmen. Nicht selten kommt es vor, dass Kollegen oder sogar der Chef selbst der Grund sind, warum die To-do-Liste länger und nicht kürzer wird. Denn wenn diese erst einmal Wind von deinem Fleiß und deinem Pflichtbewusstsein bekommen, kann das für dich schnell zum Verhängnis werden! Wir geben dir Beispiele dafür, wie Ausbeutung aussehen kann und was du dagegen unternehmen kannst.