15. Mai 2017 · Arbeitsrecht · von

Auszeit? Die wichtigsten Fakten zur Bildungskarenz

Andere Wege gehen? Neues ausprobieren? Eine Veränderung oder einfach einmal eine Auszeit vom Job? Möglich macht dies zum Beispiel eine Bildungskarenz. Welche Gesichter diese haben kann, worauf zu achten ist und was etwa bei Schwangerschaft oder im Krankheitsfall gilt, erklärt AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer im Interview.

Wer kann in Österreich Bildungskarenz beantragen?

AKOÖ Präsident Johann Kalliauer

Johann Kalliauer: Voraussetzung für die Bildungskarenz ist ein ununterbrochenes Arbeitsverhältnis von sechs Monaten. Bei Saisonbetrieben muss das bestehende Arbeitsverhältnis drei Monate gedauert haben und vor Antritt der Bildungskarenz muss insgesamt eine Beschäftigung beim selben Arbeitgeber im Ausmaß von sechs Monaten vorliegen – wobei befristete Arbeitsverhältnisse beim selben Arbeitgeber innerhalb von vier Jahren zusammengerechnet werden. Weiters ist eine Vereinbarung mit dem Arbeitgeber notwendig.

Die Zuverdienstgrenze liegt aktuell bei 425,70 Euro

Das Weiterbildungsgeld richtet sich nach der Höhe des Arbeitslosengeldes – wird dieses (maximal) für 12 Monate ausbezahlt?

Johann Kalliauer: Ja, das Weiterbildungsgeld wird maximal zwölfmal ausbezahlt.

Wie hoch ist die aktuelle Zuverdienstgrenze?

Johann Kalliauer: Die aktuelle Zuverdienstgrenze ist die Geringfügigkeitsgrenze und beträgt im Jahr 2017 425,70 Euro.

Es gibt ja kein Recht auf Bildungskarenz – hat man als Arbeitnehmer noch eine andere Chance darauf, wenn der Arbeitgeber nicht zustimmt?

Johann Kalliauer: Die Bildungskarenz ist mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren. Bei der Vereinbarung über die Bildungskarenz ist auf die Interessen des Arbeitnehmers und auf die Erfordernisse des Betriebes Rücksicht zu nehmen. Besteht im Betrieb ein Betriebsrat, dann kann dieser auf Verlangen des Arbeitnehmers zu den Gesprächen beigezogen werden. Wie richtig erwähnt, gibt es kein Recht auf die Bildungskarenz und kann diese ohne eine Vereinbarung nicht durchgesetzt werden.

Wenn die Bildungskarenz die Karenz verlängert

Bildungskarenz als Verlängerung der Karenz – in welchen Fällen ist dies möglich und was gibt es hier rechtlich zu beachten?

Johann Kalliauer: Wenn die eingangs genannten Voraussetzungen erfüllt sind, ist arbeitsrechtlich die Vereinbarung einer Bildungskarenz nach einer Elternkarenz möglich. Ob für diese Bildungskarenz ein Weiterbildungsgeld zusteht, ist aber gesondert zu prüfen. Für Geburten vor 2017 gibt es eine Übergangsbestimmung, wonach innerhalb von sechs Monaten nach Ende der Karenz die Bildungskarenz angetreten werden muss, damit Weiterbildungsgeld zusteht. Für Geburten ab 2017 muss die Bildungskarenz unmittelbar im Anschluss an den Bezug von Kinderbetreuungsgeld (nicht immer ident mit Karenz) liegen, damit Weiterbildungsgeld bezogen werden kann.

Schwanger während der Bildungskarenz: Wie sieht es hier rechtlich aus und wonach berechnet sich in diesem Fall das Wochengeld? Vom Gehalt vor der Bildungskarenz?

Johann Kalliauer: Die Berechnung des Wochengeldes hängt davon ab, wann der Geburtstermin ist und kann so generell nicht beantwortet werden. Hier empfehlen wir für den jeweils konkreten Anlassfall die Kontaktierung der Arbeiterkammer, um anhand der Beschäftigungs- und Geburtsdaten eruieren zu können, welche Grundlage für die Berechnung des Wochengeldes heranzuziehen ist.

Krankheit verlängert die Bildungskarenz nicht

Wie sieht die rechtliche Situation aus, wenn jemand während der Bildungskarenz verunfallt oder schwer erkrankt? Verfällt dann zum Beispiel die Zeit?

Johann Kalliauer: Fällt in die Zeit der Bildungskarenz ein Krankenstand, dann verlängert sich die Zeit der Bildungskarenz nicht.

Bildungskarenz als Entgegenkommen bei einer Kündigung: Haben Sie Erfahrung damit? Dass Arbeitnehmern, die gekündigt werden (müssen), mit dem Angebot einer Bildungskarenz vom Arbeitgeber unterstützt werden? Falls ja, was gibt es hier rechtlich zu beachten?

Johann Kalliauer: Vereinzelt gibt es Betriebe, die dem Wunsch auf eine Bildungskarenz anlässlich einer Kündigung entgegenkommen und statt der Kündigung dann eine Bildungskarenz und mit Ende der Bildungskarenz eine einvernehmliche Auflösung vereinbaren. Bei rechtlichen Unklarheiten unbedingt die AK kontaktieren.

Achtung: Kein Kündigungsschutz wie bei der “echten” Karenz

Eine Kündigung während der Bildungskarenz ist rechtens – gibt es hier Ausnahmen? Haben Sie hier ein Beispiel, wo ein Arbeitnehmer sich an die AK gewandt hat?

Johann Kalliauer: Während der Bildungskarenz ist eine Kündigung möglich; lediglich dann, wenn wegen der Inanspruchnahme einer Bildungskarenz gekündigt wird, kann diese Auflösungserklärung aufgrund des verpönten Motivs bei Gericht angefochten werden. Einen derartigen Fall hatten wir bislang noch nicht.

Es darf zu keiner Änderung der Tätigkeit kommen

Bei Rückkehr nach der Bildungskarenz zum alten Arbeitgeber: hat man auch hier Rechte? Etwa auf eine gleichwertige Position wie vor der Bildungskarenz?

Johann Kalliauer: Das Arbeitsverhältnis läuft nach der Bildungskarenz mit denselben Rechten und Pflichten weiter, wie es vorher bestanden hat. Es darf daher auch zu keiner Änderung der Tätigkeit kommen.

Wie sieht es mit dem Gehalt aus: Macht man trotz Bildungskarenz den Gehaltssprung laut Kollektiv mit?

Johann Kalliauer: Auch bei Inanspruchnahme einer Bildungskarenz ist ein in diesen Zeitraum fallender Gehaltssprung laut Kollektivvertrag zu berücksichtigen.

Was passiert mit Dienstauto-, -handy, -laptop etc. während der Bildungskarenz: muss man diese zurückgeben?

Johann Kalliauer: Da während der Bildungskarenz keine Arbeitsleistung zu erbringen ist, kann für diese Zeit ein Dienstauto-, -handy, -laptop von vom Arbeitgeber zurückverlangt werden und ist bei Wiederantritt der Arbeit wieder auszuhändigen.

Bildnachweis: AKOÖ, Shutterstock/pathdoc

Heike Frenner

Heike Frenner schreibt seit 2012 für karriere.at Am liebsten taucht sie durch Interviews in neue (Arbeits-)Welten ein. Als Jungmama liegen ihr die Vereinbarkeit von Familie und Job besonders am Herzen.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren