Was macht man als Prozessmanager?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Prozessmanager?

Prozessmanager behalten sämtliche komplexen Abläufe und Prozesse im Überblick, deren Effizienz und Effektivität sich maßgeblich auf den Unternehmenserfolg auswirken können. Sie erfassen und analysieren diese Prozesse und bilden auf dieser Grundlage Empfehlungen, die Verbesserungspotenziale aufzeigen. Sie identifizieren Fehlverläufe und Schwachstellen und optimieren diese Prozesse mithilfe individueller Methoden.

Typische Aufgaben

  • Planung und Festlegung der Prozessziele
  • Kennzahlen, Messgrößen und Messsysteme einführen
  • Prozess-Benchmarking durchführen
  • Regelmäßiger Bericht an Unternehmensleitung
  • Einweisung und Motivation von Mitarbeitern in den Prozess.

Klassische Anforderungen

  • Lösungsorientiertes Arbeiten
  • Kritikfähigkeit
  • Beurteilungsvermögen
  • Komplexes bzw. vernetztes Denken
  • Logisch-analytisches Denken

Wie werde ich Prozessmanager?

Prozessmanager können zumeist ein abgeschlossenes, facheinschlägiges Fachhochschul- oder Universitätsstudium vorweisen. Wer über mehrjährige Erfahrung in diesem Bereich verfügt und Zusatzausbildung absolviert hat, kann sich für diesen Beruf auch mit einem Abschluss einer berufsbildenden höheren Schule qualifizieren.

Wieviel verdient man?


€ 2.715,– € 4.524,–

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Prozessmanager

Aktuelle Prozessmanager Jobs

  • Einstiegs-Positionen
  • Mit Berufserfahrung

Entdecke weitere Berufsbilder