Was macht man als Facility Manager?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Facility Manager?

Das Aufgabengebiet eines Facility Managers ist ziemlich umfangreich. Es beinhaltet nicht nur technische, sondern auch administrative Aufgaben der Gebäudetechnik und des Gebäudemanagements. Das betroffene Gelände wird vom Facility Manager geplant, überwacht und bewirtschaftet. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf den Faktoren Nachhaltigkeit, Ressourcennutzung und Energiemanagement.

Typische Aufgaben

  • Entwicklung von Wartungsplänen und Koordination der Instandhaltungsagenden
  • Planung und Steuerung von Projekten (Instandhaltung, Sanierung, Umbau, technische Optimierung usw.)Administration im Facility Infrastruktur Bereich (Gebäudepläne, Dokumentation von Prüfberichten, Fuhrpark, Versicherung etc.)
  •  
  • Prozess- und Qualitätsmanagement und Optimierung
  • Laufende Baustellenbegehung sowie Kontrolle der Objekte
  • Personaleinsatzplanung (Arbeiter, Reinigungskräfte)
  • Kontakt zu Mietern und Eigentümern
  • Auf- und Ausbau der Geschäftsbeziehungen

Klassische Anforderungen

  • Abgeschlossene technische Ausbildung oder abgeschlossenes Studium vorzugsweise im Bereich Facility Management
  • Bautechnisches und betriebswirtschaftliches Verständnis
  • Praktisches Verständnis von Haustechnik
  • Gute MS-Office-Kenntnisse
  • Verhandlungsstärke und hohes Kommunikationstalent
  • Durchsetzungsstärke, Zuverlässigkeit, Organisationsgeschick und ein sicheres Auftreten

Wie werde ich Facility Manager?

Eine technische Ausbildung – wie beispielsweise Gebäudetechnik – oder ein Hintergrund in den Bereichen Betriebswirtschaft, Baubetriebswirtschaft, Immobilienwirtschaft oder Energiemanagement sind die ideale Grundlage für den Beruf des Facility Managers.

Wieviel verdient man?


€ 2.381,– € 3.969,–

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Facility Manager

Aktuelle Facility Manager Jobs

  • Einstiegs-Positionen
  • Mit Berufserfahrung

Entdecke weitere Berufsbilder