BMW Motoren GmbH

Steyr Fahrzeugbau, Zulieferer

Über BMW Motoren GmbH

Seit 1979 werden im Werk in Steyr Motoren entwickelt, gefertigt und montiert. Über 4.500 Mitarbeiter verfolgen täglich gemeinsam das Ziel, für ihre Kunden die weltbesten Triebwerke herzustellen. Aktuell laufen im größten Motorenwerk 3-, 4- und 6-Zylinder Diesel- und Benzinmotoren von den Bändern – 2017 produzierte das Werk über 1,3 Millionen Motoren. Damit ist mehr als die Hälfte aller weltweit verkauften…
Anzahl der Mitarbeiter
501+
Anzahl gesuchter Mitarbeiter/Jahr
1 - 5
Branche
Fahrzeugbau, Zulieferer, Industrie, Produktion

Unsere Mitarbeiter-Vorteile

  • Kantine

    In unsererem neuen Betriebsrestaurant werden täglich regionale und frische Speisen angeboten. Zusätzlich gibt es auch immer ein vegetarisches Gericht.

  • Fitnessangebote

    Unser Fitnessstudio und Sportkursangebot bieten eine willkommene Abwechslung. Professionelle Betreuung wird durch einen Physiotherapeuten garantiert.

  • Aus- und Weiterbildung

    Durch unser umfangreiches Seminar- und Kursangebot ermöglichen wir fachliche wie auch persönliche Weiterbildung.

10 aktuelle Jobs

  1. Ingenieur Werkstoff- und Verfahrensanalytik (m/w)

    BMW Motoren GmbH · am 24.4.2018

    ERFOLG ENTSTEHT ZWISCHEN MENSCHEN, NICHT ZWISCHEN ABTEILUNGEN. TEILEN SIE MIT UNS IHRE LEIDENSCHAFT FÜR IDEENBESCHLEUNIGUNG. Wer lenken will, muss steuern können. Eigene Netzwerke...

  2. Diplomarbeit - Vom Abfall zum Produkt (m/w)

    BMW Motoren GmbH · am 24.4.2018

    THEORETISCH DIE BESTE ENTSCHEIDUNG. PRAKTISCH AUCH. TEILE MIT UNS DEINE LEIDENSCHAFT FÜR KNOW-HOW UND IDEEN. Nur hochprofessionelle Abläufe in dynamischen Teams produzieren...

  3. Praktikant Versuch Dieselmotorenentwicklung (m/w)

    BMW Motoren GmbH · am 20.4.2018

    THEORETISCH DIE BESTE ENTSCHEIDUNG. PRAKTISCH AUCH. TEILE MIT UNS DEINE LEIDENSCHAFT FÜR KNOW-HOW UND IDEEN. Nur hochprofessionelle Abläufe in dynamischen Teams produzieren...

Folgende Firmen könnten dich auch interessieren

Melanie Kapelari

Deine Anfrage an Melanie Kapelari