Was macht man als Ordinationsassistent?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Ordinationsassistent?

Ordinationsassistenten können in den Ordinationen von Fachärzten, aber auch in Krankenhäusern, Kliniken und betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen gefunden werden. Sie nehmen die Daten von Patienten auf, sind für die Terminvergabe zuständig und assistieren Ärzten bei Untersuchungen und Behandlungen.

Typische Aufgaben

  • Aufnahme von Patienten und Dokumentation persönlicher Daten
  • Vorbereitung von medizinischen Instrumenten und Geräten
  • Organisatorische und administrative Tätigkeiten
  • Patienten vor, während und nach der Behandlung betreuen
  • Durchführung von Blutentnahmen

Klassische Anforderungen

  • Kundenorientierung
  • Aufgeschlossenheit
  • Belastbarkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Medizinisches Verständnis

Wie werde ich Ordinationsassistent?

Wer Ordinationsassistent werden möchte, muss eine Schule für medizinische Assistenzberufe absolvieren. Die Ausbildung umfasst mindestens 650 Stunden – davon muss mindestens die Hälfte in Praxis absolviert werden und ein Drittel in der Theorie.

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Ordinationsassistent