Was macht man als Justizwachbeamter?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Justizwachbeamter?

Justizwachbeamte arbeiten in Justizanstalten und beaufsichtigen bzw. betreuen die Straf- und Untersuchungsgefangenen. Sie nehmen Kontrollgänge vor und halten den Kontakt zu den Angehörigen der Insassen bzw. zu anderen Mitarbeitern der Anstalt.

Typische Aufgaben

  • Beaufsichtigung der Gefangenen während Freizeitgestaltung
  • Organisation des Besuchdienstes
  • Gefangene bei Arztbesuchen oder Gerichtsterminen begleiten
  • Überwachungs- und Kontrolltätigkeiten
  • Administrative Tätigkeiten

Klassische Anforderungen

  • Gute körperliche Verfassung
  • Durchsetzungsvermögen
  • Ausgeprägte Reaktionsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Aufmerksamkeit

Wie werde ich Justizwachbeamter?

Die Grundausbildung wird an der Justizwachschule in Wien absolviert oder in einer jeweiligen Außenstelle. Theorie- und Praxisphasen wechseln einander ab, insgesamt dauert die Ausbildung rund ein Jahr. Wer Justizwachbeamter werden möchte, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen, zum Beispiel: österreichischer Staatsbürger sein, körperliche und persönliche Eignung, Alter zwischen 19 und 40 Jahren und erfolgreiche Absolvierung der Aufnahmeprüfung.

Entdecke weitere Berufsbilder