Was macht man als Datenschutzbeauftragter?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Datenschutzbeauftragter?

Datenschutzbeauftrage sind in Unternehmen oder Organisationen zu finden, die personenbezogene Daten verarbeiten. Sie stellen sicher, dass Datenschutzbestimmungen eingehalten werden und das Datengeheimnis aufrechterhalten bleibt. Darüber hinaus kümmern sie sich darum, Missbrauch oder die illegale Weitergabe von personenbezogenen Daten zu verhindern.

Typische Aufgaben

  • Überwachung und Pflege von Datenbanken
  • Behebung von Störungen oder Fehlern innerhalb der Datenbank
  • Installation und Aktualisierung von Schutzprogrammen
  • Durchführung von Meetings und Besprechungen
  • Erstellung von Arbeitsprotokollen

Klassische Anforderungen

  • Ausgeprägtes technisches Verständnis
  • Kundenorientierung
  • Argumentationsfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Problemlösungsfähigkeit

Wie werde ich Datenschutzbeauftragter?

Der Beruf des Datenschutzbeauftragten wird prinzipiell über eine Ausbildung mit IT-Schwerpunkt ergriffen. Das kann eine HTL sein oder auch ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium. Kaufmännische bzw. juristische Ausbildungen können in Verbindung mit entsprechenden Weiterbildungen ebenfalls eine gute Grundlage für diesen Beruf sein.

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Datenschutzbeauftragter