Was macht man als IT-Administrator?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein IT-Administrator?

Die Überwachung des Datenverkehrs, die Fehlerbehebung von Systemen und Datenbank und die Aufrechterhaltung eines möglichst störungsfreien Betriebsablaufes sind die zentralen Aufgaben, mit denen sich ein IT-Administrator beschäftigt. Auch die Bewertung des Bedarfs an Hard- und Software innerhalb eines Unternehmens fällt dem IT-Administrator zu.

Typische Aufgaben

  • Betreuung und Weiterentwicklung der internen IT-Infrastruktur sowie der zentralen IT-Komponenten (Netzwerk, Firewall, Office, etc.)
  • Systemadministration und Betrieb von Anwendungen aus Serversystemen und Security (Firewall, Spamwall, etc.)
  • Analyse und Behebung von Bugs & Problemen First-, Second- und Third-Level-Support
  • Ansprechpartner für externe Dienstleister und Softwarehersteller
  • Persönlicher und telefonischer User-Support

Klassische Anforderungen

  • Abgeschlossene technische Ausbildung (HTL, IT Lehre) oder Studium mit Schwerpunkt IT
  • Fundiertes IT Basiswissen
  • Grundkenntnisse im Bereich Serversysteme und Netzwerktechnik
  • Datenbank Know-How inkl. SQL
  • Analytisches Denken und Lösungsorientierung
  • Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  • Eigenverantwortung und Genauigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wie werde ich IT-Administrator?

Eine eigens auf den IT-Administratoren zugeschnittene Ausbildung gibt es nicht! Neben einer Lehre besteht auch die Möglichkeit, ein Studium der Wirtschaftsinformatik oder Informatik zu absolvieren. Mittels verschiedener Weiterbildungsmöglichkeiten können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden.

Wieviel verdient man?


€ 2.396,– € 3.993,–

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als IT-Administrator

Aktuelle IT-Administrator Jobs

  • Einstiegs-Positionen
  • Mit Berufserfahrung