Zum Seiteninhalt springen

Was macht man als Disponent*in?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht eine Disponent*in?

Eine Disponent*in ist ein Experte für fachgerechte Organisation, der unter anderem in den Bereichen Logistik, Warenwirtschaft und Güterverkehr zu finden ist. Die Disponent*in ist sowohl für die Koordination als auch Organisation der Abläufe im Unternehmen zuständig und stellt sicher, dass diese reibungslos funktionieren.

Typische Aufgaben

  • Termin- und bedarfsgerechte Koordination der Ressourcen
  • Überwachung von Liefermengen und –terminen
  • Verantworten über die Lagerverwaltung und Lagerinspektion
  • Auftragsannahme und Angebotslegung
  • Minimierung von Transport- und Verpackungsschäden
  • Ansprechpartner für Verkaufsteam und Speditionen
  • Einteilung von Fahrpersonal sowie Verwaltung des Fuhrparks
  • Genehmigungswesen- und Organisation der Behördenauflagen
  • Pflege von Lieferanten- u. Materialstammdaten
  • Angebotseinholung und Preisvergleiche erstellen

Klassische Anforderungen

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Aus- oder Weiterbildung im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik oder Handel von Vorteil
  • Selbstständiges, strategisches Denken und Handeln
  • Organisationsgeschick, Verhandlungsstärke und Teamfähigkeit
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse Erfahrung mit ERP-Systemen
  • Gute Englisch- bzw. spezielle Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

Wie werde ich Disponent*in?

Der Weg zum Beruf der Disponent*in führt über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung als Basis, die durch eine Weiterbildung im gewünschten Spezialisierungsbereich ergänzt wird. Diese Weiterbildungen nehmen meist nur wenige Tage in Anspruch.

Wieviel verdient man?

€ 1.912,– € 3.187,–

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Disponent*in

Aktuelle Disponent*in Jobs

  • Einstiegs-Positionen
  • Mit Berufserfahrung

Entdecke weitere Berufsbilder