Was macht man als Disponent?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Disponent?

Ein Disponent ist ein Experte für fachgerechte Organisation, der unter anderem in den Bereichen Logistik, Warenwirtschaft und Güterverkehr zu finden ist. Der Disponent ist sowohl für die Koordination als auch Organisation der Abläufe im Unternehmen zuständig und stellt sicher, dass diese reibungslos funktionieren.

Typische Aufgaben

  • Termin- und bedarfsgerechte Koordination der Ressourcen
  • Überwachung von Liefermengen und –terminen
  • Verantworten über die Lagerverwaltung und Lagerinspektion
  • Auftragsannahme und Angebotslegung
  • Minimierung von Transport- und Verpackungsschäden
  • Ansprechpartner für Verkaufsteam und Speditionen
  • Einteilung von Fahrpersonal sowie Verwaltung des Fuhrparks
  • Genehmigungswesen- und Organisation der Behördenauflagen
  • Pflege von Lieferanten- u. Materialstammdaten
  • Angebotseinholung und Preisvergleiche erstellen

Klassische Anforderungen

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Aus- oder Weiterbildung im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik oder Handel von Vorteil
  • Selbstständiges, strategisches Denken und Handeln
  • Organisationsgeschick, Verhandlungsstärke und Teamfähigkeit
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse Erfahrung mit ERP-Systemen
  • Gute Englisch- bzw. spezielle Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

Wie werde ich Disponent?

Der Weg zum Beruf des Disponenten führt über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung als Basis, die durch eine Weiterbildung im gewünschten Spezialisierungsbereich ergänzt wird. Diese Weiterbildungen nehmen meist nur wenige Tage in Anspruch.

Wieviel verdient man?


€ 1.926,– € 3.210,–

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Disponent

Aktuelle Disponent Jobs

  • Einstiegs-Positionen
  • Mit Berufserfahrung

Entdecke weitere Berufsbilder