Was macht man als Friseur?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Friseur?

Der Beruf des Friseurs ist ein handwerklicher. Er wäscht, schneidet, pflegt, färbt und frisiert die Haare seiner Kunden. Zusätzlich übt er eine beratende Funktion aus: Er gibt modische Tipps und berät hinsichtlich der Auswahl und Verwendung von Pflegeprodukten und Kosmetika.

Typische Aufgaben

  • Haare waschen, pflege, schneiden, färben, frisieren
  • Umfassende Beratung der Kunden
  • Pflege von Händen und Nägeln
  • Make-Up Gestaltung
  • Verkauf von Kosmetika und Haarpflegeartikeln

Klassische Anforderungen

  • Kreativität
  • Ausgeprägte Kundenorientiertheit
  • Gespür für Trends
  • Verkaufsgeschick
  • Kommunikationsstark
  • Menschenkenntnis

Wie werde ich Friseur?

Die duale Lehrausbildung zum Friseur nimmt drei Jahre in Anspruch. Die praktischen Blöcke werden im Lehrbetrieb absolviert, das theoretische Know-How wird in der Berufsschule gelehrt. Durch verschiedene Kurse ist es während und nach der Lehrausbildung möglich, Zusatzqualifikationen zu erwerben.

Diese Firmen bieten derzeit einen Job als Friseur