Zum Seiteninhalt springen

Was macht man als Digitaltechniker?

Aufgaben, Anforderungen und aktuelle Jobs

Was macht ein Digitaltechniker?

In der Digitaltechnik fließen die Grundlagen aus den Bereichen Elektronik, Technische Information, Kommunikationstechnik, Mess- und Regelungstechnik und Fertigungstechnik zusammen. Der Digitaltechniker befasst sich vorwiegend mit der Konzeption, dem Aufbau, der Programmierung und dem Testen von Hardware.

Typische Aufgaben

  • Entwicklung von speicherbausteinen, Schaltkreisen und messtechnischen Bauteilen
  • Überprüfung von Bauelementen und –gruppen bzw. derer Funktion
  • Messung von elektronischen Schaltnetzen
  • Realisation von logischen Verknüpfungen
  • Designanfertigung von strahlungsresistenten und stromsparenden FPGAs.

Klassische Anforderungen

  • Freude an Mathematik
  • Fingerfertigkeit
  • Kommunikative Fähigkeiten
  • Teamkompetenz
  • Hohes Maß an Innovation

Wie werde ich Digitaltechniker?

Um Digitaltechniker zu werden, wird eine abgeschlossene technische Ausbildung vorausgesetzt. Daher sind ein HTL- oder Kolleg-Abschluss in den Bereichen Elektronik, Elektrotechnik oder auch Telekommunikationstechnik maßgeblich. Anschließend gibt es eine Reihe an Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.