Abmelden
10. November 2014

karriere.at Umfrage: Lebenslauf-Mankos – Bewerber scheitern oft an Inhalt und Design

Personalmanager bemängeln Relevanz der Informationen im Lebenslauf

Linz, 11. November 2014 – Der Lebenslauf ist das Herzstück jeder Bewerbung. Die wichtigsten Infos zum Kandidaten auf einen Blick – übersichtlich strukturiert und einfach lesbar. Dass dies in der Praxis nicht immer der Fall ist, zeigt nun eine aktuelle Online-Umfrage von karriere.at, Österreichs größtem Jobportal: Die Mehrheit der Kandidaten ist überzeugt, vor allem mit einem übersichtlichen Lebenslauf bei Unternehmen zu punkten. Arbeitgebervertreter sehen hingegen vor allem in der Relevanz der aufbereiteten Infos und im Lebenslauf-Design die größten Mankos.

Lebenslauf & Co.: Worauf legen Firmen Wert? Diese Frage stellte karriere.at im vergangenen Monat 433 Arbeitnehmern per Online-Voting. Zwei von drei (67 Prozent) sind sich sicher: Übersichtlich und strukturiert sollte der CV in den Bewerbungsunterlagen sein. 14 Prozent sagen, dass sie mangels Wissen dafür im Internet nach hilfreichen Tipps suchen würden. Fast ebenso viele (13 Prozent) geben an, gar nicht zu wissen, worauf Unternehmen in dieser Hinsicht Wert legen. Und sechs Prozent würden den direkten Weg gehen und im Zweifelsfall beim stellenausschreibenden Unternehmen nachfragen.

Was interessiert Personalmanager?

Die Arbeitgeberseite – es nahmen 123 Personalisten, Führungskräfte und Unternehmer am Voting teil – bemängelt am häufigsten (40 Prozent) die Relevanz der im Lebenslauf angeführten Informationen. Ein knappes Drittel (32 Prozent) gibt an, dass Kandidaten mit ihrem Lebenslauf aufgrund von schlechter Übersichtlichkeit und Struktur scheitern würden. 22 Prozent sagen, dass Lücken im Lebenslauf oft schuld sind, warum Kandidaten schon scheitern, bevor es überhaupt zu einem Vorstellungsgespräch kommt. Und sechs Prozent sehen veraltete Angaben als Knock-Out-Kriterien.

„Alle wichtigen Infos auf einen Blick“

„Der Lebenslauf ist das Herzstück jeder Bewerbung. Dieser sollte dem Empfänger auf einen Blick alle wichtigen Informationen bieten, wobei der Schwerpunkt auf Berufserfahrung, fachlichen Kenntnissen und Ausbildung liegen sollte“, kommentiert karriere.at-Geschäftsführer Jürgen Smid das Umfrageergebnis. Bei der Gestaltung des Lebenslaufs sollten daher immer die angestrebte Stelle und die dafür notwendigen Qualifikationen im Fokus stehen. Smid rät Kandidaten bei der Erstellung ihrer Bewerbung zu einem Perspektivenwechsel: „Für Personalmanager ist weniger wichtig, wo und wann genau der Bewerber seine Volksschule und den Präsenzdienst absolviert hat. Dieser sucht sofort nach den entscheidenden Infos: Was qualifiziert den Absender für den ausgeschriebenen Job und wo liegen die persönlichen Schwerpunkte? Diese Informationen sollte man dann auch professionell aufbereiten.“

Sich mit dem Lebenslauf finden lassen

karriere.at bietet Jobsuchenden die Möglichkeit, einen umfassenden Online-Lebenslauf anzulegen. Dieses Profil, das auf Wunsch auch anonymisiert angelegt werden kann, ist für rund 3.000 Unternehmen auf Personalsuche sichtbar. Erscheint ein Bewerber passend, kann der Arbeitgeber den Wunschkandidaten direkt kontaktieren.
Weiteres praktisches Feature: Bewerber können ihren Lebenslauf mit einem Klick als PDF in ansprechendem, von führenden Recruitern entwickeltem Design exportieren. 

Grafik zum Download:

Weiterführender Artikel im karriere.blog:  http://www.karriere.at/blog/erfolgreicher-lebenslauf.html

Der karriere.at Lebenslauf mit praktischem PDF-Export: http://www.karriere.at/lebenslauf

Das Umfrageergebnis im Detail:

Lebenslauf & Co.:  Worauf legen Firmen wert?
(433 Arbeitnehmer)
Keine Ahnung. Geht aus Inseraten kaum hervor. (13 Prozent)
Schwer zu sagen. Ich nutze Tipps aus dem Netz. (14 Prozent)
Ich frage notfalls beim Unternehmen nach. (6 Prozent)
Hauptsache übersichtlich und strukturiert. (67 Prozent)

Lebenslauf & Co.: Woran scheitern Bewerber häufig?
(123 Unternehmensvertreter)
Design: Keine Struktur, Unübersichtlichkeit. (32 Prozent)
Inhalt: Relevante Informationen fehlen. (40 Prozent)
Aktualität: Nicht am neuesten Stand. (6 Prozent)
Vollständigkeit: Der CV weist Lücken auf. (22 Prozent)

Über karriere.at

karriere.at ist Österreichs reichweitenstärkstes Online-Karriereportal mit Fokus auf Fach- und Führungskräfte vorwiegend aus dem kaufmännisch-technischen Bereich. Tausende aktuelle Jobs bei österreichischen Top-Unternehmen werden den Usern (rund 2,3 Mio. Besuche/Monat; ÖWA-zertifiziert) präsentiert. Für optimale Reichweite sorgt jobs.at, die hauseigene Meta-Jobbörse mit Premium-Platzierungen für karriere.at-Inserate.

Pressefotos und weitere Informationen:
http://www.karriere.at/presse

Pressekontakt karriere.at:
Mag. Christoph Weissenböck
www.karriere.at
E-Mail: christoph.weissenboeck@karriere.at
Tel.: +43 (0)732 908200-130

Bildnachweis: Andrey_Popov / Quelle Shutterstock

Aktuelle Presseinformationen zu Studien und karriere.at-News erhalten!
Pressenews abonnieren

Über karriere.at

karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal. Die Möglichkeiten des Marktführers im Online-Recruiting verbinden passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Jobsuchende finden auf karriere.at erfolgreich passende Stellen und Unternehmen oder können sich selbst von Arbeitgebern entdecken lassen.
Interessierte erhalten darüber hinaus auf Firmenprofilen Einblicke in die Arbeitswelt von Unternehmen. 75 % der Österreicher kennen karriere.at. Mit monatlich 4 Mio. Besuchen ist karriere.at damit Österreichs größtes und bekanntestes Karriereportal (GfK Austria 3/2017, Google Analytics 1/2018). karriere.at ist eigentümergeführt und beschäftigt mehr als 140 Mitarbeiter in Linz und Wien.
Christoph Weissenboeck
Mag. Christoph Weissenböck
Strategic Communications Manager
Donaupromenade 1, 4020 Linz
T +43 (0) 732 / 90 82 00 - 130 | F +43 (0) 732 / 90 82 00 - 110
E christoph.weissenboeck@karriere.at

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren