Zum Seiteninhalt springen

Referent:in, Abt, I/4 (Anlagenbezogene Wasserwirtschaft)

  • Vollzeit
  • ab 2.482,10 € monatlich
  • Berufserfahrung
  • Homeoffice möglich
  • Wien
  • vor 3 Tagen veröffentlicht
  • Über das Unternehmen
  • Wien

Referent:in, Abt, I/4 (Anlagenbezogene Wasserwirtschaft)

Im Bereich des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft, Zentralleitung, Abteilung I/4 (Anlagenbezogene Wasserwirtschaft), gelangt zum ehestmöglichen Termin eine freie Planstelle der Entlohnungsgruppe v3 (Vertragsbedienstete/r, vorzugsweise Vollzeit) zur Besetzung. Die Bewertung des Verwendungserfolges wird nach 6 Monaten durchgeführt.

Wertigkeit/Einstufung:

v3/4

Dienststelle:

BML - Zentralleitung

Dienstort:

Wien

Vertragsart:

Unbefristet

Befristung:

Beschäftigungsausmaß:

Vollzeit

Beginn der Tätigkeit:

ehestmöglich

Ende der Bewerbungsfrist:

19.07.2024

Monatsentgelt/bezug mindestens:

v3/4 mindestens EUR 2.482,10

Referenzcode:

BML-24-0556

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Operative Betreuung von Datenbanken: Weiterentwicklung der abteilungseigenen Literaturdatenbank, sowie Einpflegen neuer Literatur in MS Access. Mitbetreuung des Stauanlagen-Verwaltungstools im Wasserinformationssystem Austria (WIS). Internetredaktion für die Abteilung. Mitbetreuung der Datei-Managementsysteme "Talsperren-Evidenz" und Projektverwaltung für die Staubeckenkommission im elektronischen Akt;
  • Teilnahme an Sitzungen von Arbeitsgruppen zur Digitalisierung. Mitarbeit bei der Identifikation digitalisierungsfähiger Geschäftsprozesse der Abteilung und am Aufbau entsprechender digitaler Lösungen;
  • Operative Betreuung des Abteilungsbudgets: Auswertungen und Prognosen für die Abteilungsleitung oder im Zuge parlamentarischer Anfragen; Abschätzung des Finanzbedarfs für das laufende Jahr, Vorbereitung der Unterlagen für Auftragsvergaben, budgetäre Projektverfolgung, Rechnungswesen;
  • Punktuelle Mitarbeit im Bereich der allgemeinen Verwaltungsassistenz: Terminkoordination, Schriftverkehr der Abteilung, Organisation von Dienstreisen, Lektorat und Endlayout von Berichten;

Als attraktiver Dienstgeber bieten wir:

  • Vielfältige Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen;
  • Onboarding mit Paten-/Patinnensystem;
  • Durch einheitliches Gehaltsschema tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern;
  • Homeoffice-Regelung und Gleitzeit;
  • Zertifiziert als familienfreundlicher Arbeitgeber;
  • Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung, Sportangebote und arbeitsmedizinische Betreuung;
  • Betriebskantine und Essenszuschuss;

Erfordernisse

  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt;
  • Volle Handlungsfähigkeit;
  • Die persönliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit der vorgesehenen Verwendung verbunden sind;
  • Abgeschlossene Lehre mit technischem oder EDV-technischem Schwerpunkt oder einer einschlägigen mittleren berufsbildenden Lehranstalt;
  • Interesse für die Wasserwirtschaft und an Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT);
  • Serviceorientierte, engagierte und positive Arbeitsauffassung und wertschätzendes Kommunikationsverhalten, sowohl im Innen- als im Außenverhältnis;
  • Gute Deutsch- und Rechtschreibkenntnisse sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sind von Vorteil;
  • Programmierkenntnisse und Programmiererfahrung mit MS Access sind von großem Vorteil;
  • Fähigkeit zum Erfassen und Umsetzung von für die Aufgabenerfüllung relevanten schriftlichen Dienstanweisungen, auch wenn diese in komplexerer Verwaltungssprache verfasst sind;
  • Organisationstalent, effizientes Zeitmanagement, selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und Belastbarkeit;
  • Exzellente Word-, Excel- und Outlook-Kenntnisse und ausgereifte Kenntnisse in weiteren MS-Office Programmen (Excel, PowerPoint, One Note) sowie die Fähigkeit, sich in BML-spezifische EDV-Anwendungen einzuarbeiten;
  • Hohe Eigenmotivation, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Belastbarkeit;
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppen. Grundsätzliche Bereitschaft zur Unterstützung des EMAS-Teams des BML, zur Mitwirkung als Brandschutzbeauftragte/r oder vergleichbarer Tätigkeiten;
  • Unbescholtenheit;
  • Für Bewerber kommt noch das Anstellungserfordernis des abgeleisteten Grundwehr- bzw. Zivildienstes (im Falle der festgestellten Tauglichkeit) hinzu.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

Die Bewerberin/Der Bewerber nimmt zur Kenntnis, dass mit ihrer/seiner Bewerbung die Zustimmung zu einer allfälligen Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Sicherheitsbehörden zum Zwecke einer Sicherheitsüberprüfung sowie zur allfälligen Übermittlung dieser Daten an das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft verbunden ist.

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft ist bemüht, den Frauenanteil im Bereich der Dienststelle zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

Das Monatsentgelt beträgt in v3/4 mindestens EUR 2.482,10 brutto (erste Entlohnungsstufe). Es erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile. So beträgt bspw. das Monatsentgelt nach einer Tätigkeit von 4 Jahren bzw. der Anrechnung von Vordienstzeiten in diesem Ausmaß (dritte Entlohnungsstufe) in v3/4 EUR 2.792,60 brutto.

Bewerbungen samt Unterlagen, die das Vorliegen der Bewerbungsvoraussetzungen nachweisen, werden bis zum Ablauf von 2 Wochen nach Kundmachung der Ausschreibung ausschließlich online entgegengenommen. Bitte benutzen Sie dazu die Online-Applikation der Jobbörse des Bundes unter www.jobboerse.gv.at. Sollte eine Bewerbung über die Jobbörse des Bundes aus technischen Gründen nicht möglich sein, so ist diese unter Angabe des Referenzcodes an die angegebene Kontaktinformation (per E-Mail) zu übermitteln.

Nach Vorauswahl der Bewerbungsunterlagen haben sich die Bewerber/-innen einem Aufnahmeverfahren zu unterziehen. Dieses erfolgt durch einen ELIGO-Eignungstest, welcher von zu Hause aus absolviert wird. Vor einem allfälligen Vorstellungsgespräch werden die Bewerber/-innen eingeladen, vor Ort einen kurzen ELIGO Re-Eignungstest abzulegen.

Hinweis:
Die Erfordernisse der Z. 1 bis Z. 6 und von Z. 9 bis Z. 15 sind - im Hinblick auf die Gültigkeit einer Bewerbung - unbedingt zu erfüllen. Die Erfüllung der Erfordernisse der Z. 7 und Z. 8 sind von Vorteil.

Das Auswahlverfahren wird nach dem Unterabschnitt C des Ausschreibungsgesetzes in der Fassung des BGBl.Nr. 366/1991 (= Aufnahmeverfahren mit Aufnahmegespräch) erfolgen.

Kontaktinformation

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft, Abt. Präs. 1,
Susanne Soban, Tel.: 01/7100/606506 DW (Mo - Do: 08:00 - 12:00 Uhr).

Über den Job
Vollzeit
ab 2.482,10 € monatlich
Berufserfahrung
Homeoffice möglich
Wien
vor 3 Tagen veröffentlicht
Über das Unternehmen
Wien

Weitere Referent Jobs in Wien

Diese Jobs hast du dir zuletzt angesehen