IT-Application Manager:in– Abteilung IT

Öffentliche Bekanntmachung:

IT-Application Manager:in- Abteilung IT (Vollzeit) -

Bewertung ADV-SV 3 bzw. A2/5 oder v2/4

Das Österreichische Patentamt ist das nationale Kompetenzzentrum auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Wir sorgen für die qualitativ hochwertige Absicherung von Innovationen durch Erteilung von Schutzrechten für Erfindungen, Marken und Designs. Darüber hinaus erbringen wir Service- und Informationsdienstleistungen für unsere Kund:innen aus Wirtschaft, Innovation und Forschung und liefern fachlich fundierte Expertisen zum aktuellen Forschungsstand auf allen technischen Gebieten.

In unserer international agierenden Institution kommt der IT in den genannten Bereichen eine Schlüsselrolle zu, um den sich wandelnden Anforderungen mit adäquaten und zukunftsorientierten Lösungen begegnen zu können. Als IT-Application Manager:in mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung und Umsetzung der Ziele des Österreichischen Patentamtes in einer modernen digitalen Welt.

Wir beabsichtigen die Besetzung der Stelle im Rahmen eines unbefristeten Dienstverhältnisses voraussichtlich ab März 2022.

Dienststelle: Österreichisches Patentamt, Dresdner Straße 87, 1200 Wien

Das Aufgabengebiet dieses Arbeitsplatzes umfasst insbesondere folgende Aufgaben und Tätigkeiten:

  • Design, Implementierung und Testing von Businessanwendungen
  • Betreuung und Wartung von Software
  • Analyse und Behebung von Fehlern sowie der Anwendersupport (Second-Level-Support)
  • Identifizieren und Umsetzung von Automatisierungspotentialen
  • Analysieren von neuen Lösungen zur Ergänzung der bestehenden IT Landschaft in enger Abstimmung mit internen und externen Partnern
  • Aufbereiten von Entscheidungsvorlagen und Präsentationen für das Senior Management
  • Releasemanagement: Planung, Koordination und Abstimmung der laufenden Anforderungen der Fachbereiche des Patentamts, der IT Abteilung und externen Zulieferern.
  • Erstellen und Aktualisieren der Dokumentation
  • Vorbereiten von Schulungen und IT Trainings (intern) und Organisation externer, produktspezifischer Schulungen
  • Mentoring neuer Mitarbeiter:innen sowie Einarbeiten von Mitarbeiter:innen in Projekte
  • Vertretung der IT bei technischen Meetings mit internationalen Partnern (EUIPO, EPA, WIPO etc.)

Bewerbungsvoraussetzungen sind:

  • österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im IT-Bereich (HTL oder FH) oder langjährige praktische IT-Erfahrung
  • nachweisbare, fundierte Kenntnisse im Microsoft Entwicklungsumfeld
  • Kenntnisse in Cloud Technologien, Microservices und Container
  • Grundlagen Java
  • Erfahrung im Umgang mit Linux Servern
  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken MSSQL und MySQL, Oracle, Postgres;
  • Erfahrung in klassischen und agilen Projekten
  • Prozessorientiertes Denken und Verständnis für integrierte, komplexe Sachverhalte, Abläufe und Zusammenhänge
  • Analysefähigkeit von komplexen Problemstellungen, strukturierte Erarbeitung von Lösungen
  • Engagement und Identifikation mit den Zielen des Österreichischen Patentamts
  • Eigeninitiative
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Hohe soziale Kompetenz
  • Durchsetzungsfähigkeit und Gestaltungswille
  • Klarheit in mündlicher und schriftlicher Ausdrucksform
  • Teamfähigkeit und Konfliktlösungskompetenz
  • Gute Kommunikationsfähigkeit, insbesondere intern mit anderen Organisationseinheiten, extern mit anderen Ressorts und Stakeholdern
  • Starke Bereitschaft, sich erforderliches Wissen anzueignen und zur Fort- und Weiterbildung
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Aufnahmevoraussetzungen, die von Vorteil wären:

  • spezielle Kenntnisse von einzelnen der zu bearbeitenden Aufgabengebiete
  • von Vorteil: Kenntnisse unterschiedlicher Schnittstellentechnologien (SOAP/WSDL, REST/JSON, SOA)
  • bei männlichen Bewerbern: abgeleisteter Grundwehr- oder Zivildienst (im Falle der festgestellten Tauglichkeit)

Gleichbehandlungsklausel:

Das Österreichische Patentamt ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden Frauen, die gleich geeignet wie männliche Bewerber sind, bei der Besetzung der Planstelle bevorzugt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Sonstiges

Das Monatsentgelt (v2) beträgt mindestens (Stand 2021) EUR 2.199,50, zuzüglich Funktionszulage EUR 421,10, insgesamt EUR 2.620,60. Während der Ausbildungsphase ist das Monatsentgelt niedriger.

Das Entgelt erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften, etwa durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen wie anrechenbare Vordienstzeiten auf dem Gebiet der ADV beträgt das IT-Sonderentgelt (ADV-SV/3) im Falle der Zustimmung durch das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport mindestens EUR 3.237,10, zuzüglich Verwaltungsdienstzulage (EUR 229,60 EUR), insgesamt EUR 3.466,70 (Stand 2021).

Datenschutzrechtliche Informationen gemäß Art. 13 DSGVO

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet und können für die Dauer eines Jahres in Evidenz gehalten werden. Sofern kein Dienstverhältnis begründet wird, werden Ihre Daten nicht für andere Zwecke weiterverarbeitet.
Sollte ein Dienstverhältnis begründet werden, nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Personalverwaltung und sofern dienstlich erforderlich, auch für andere Zwecke weiterverarbeitet werden können. Weiters nehmen Sie zur Kenntnis, dass folgende personenbezogenen Daten gegenüber der Öffentlichkeit offengelegt werden: Name, Titel, berufliche Kontaktdaten, Abteilung und Funktion. Die Veröffentlichung erfolgt durch das Patentblatt im Internet auf der Website des Patentamtes.
Nähre Informationen zum Datenschutz im Patentamt und insbesondere Ihren Rechten finden Sie unter http://www.patentamt.at/datenschutz/.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Kontaktinformation

Mit der Bewerbung erklären sich die Bewerber:innen bereit, sich einem Auswahlverfahren zu unterziehen.

Das Aufnahmeverfahren erfolgt in Form eines Aufnahmegesprächs.

Schriftliche Bewerbungen (inkl. Lebenslauf, Zeugnisse etc.) wären mit Darlegung der Gründe, die den/die Bewerber:in für den Arbeitsplatz als geeignet erscheinen lassen, unter Anführung der GZ. ÖPA-PM-ALLG/002/2021/69 bis spätestens 10.1.2022 an jobs@patentamt.at zu richten.

Für die Rechtzeitigkeit der Bewerbung zählt der Zeitpunkt des Einlangens. Gemäß § 27 Abs. 2 Ausschreibungsgesetz 1989 wird die ausschließliche Online-Bewerbung festgelegt.

Abteilung Zentrale Dienste
Mag. Gerald Pilz

Weitere Jobs, die dich interessieren könnten

Alle 199 IT Application Manager Jobs in Wien anzeigen

Erhalte IT Application Manager Jobs in Wien per E-Mail

Du erhältst nur neue passende Jobs – sonst nichts!