Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (Projektleitung)

  • Stelleninserat
  • Arbeitgeber
Drucken

Am Institut des Bundes für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen (IQS) Salzburg (Referat 1/1 Nationale Kompetenzmessungen & Qualitätsentwicklung) gelangt eine Planstelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Projektleitung) mit vollem Beschäftigungsausmaß zur Besetzung.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (Projektleitung)

in Salzburg, Referenzcode: BMBWF-21-0356

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Wissenschaftliche Leitung eines Projekts zur Entwicklung von Schülerkompetenzmessungen, insbesondere inhaltliche und operative Projektsteuerung
  • Koordination der Teilprojekte sowie Abstimmungen mit Linienorganisation
  • Eigenständige Betreuung der Schnittstelle zum BMBWF-Projekt
  • Mitwirkung am fachlichen Diskurs in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Fachcommunitys
  • Mitwirkung an der akademischen Nachwuchsförderung am Institut

Erfordernisse

  • die österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Studium oder Vergleichbares (Psychologie, Philosophie)
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Nationalen Kompetenzmessungen, Erfahrung mit Qualitätsentwicklung und -sicherung im Schulsystem
  • Erfahrung in der Leitung von wissenschaftlichen Projekten
  • Fundierte Kenntnisse des österreichischen Schulsystems


Anforderungsdimensionen (Gewichtung in %)

  1. Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Leitung von wissenschaftlichen Projekten [40 %]
    2. Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der nationalen Kompetenzmessung und Qualitätsentwicklung, insbesondere von Schülerkompetenzmessungen [30 %]
    3. Kenntnisse und Erfahrung in der selbstständigen Koordination übergreifender Prozesse und Prozessabläufe [15 %]
    4. Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten [10 %]
    5. Motivation, Belastbarkeit, Kommunikations- sowie Teamfähigkeit [5 %]


Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

Bewerbungen haben innerhalb der Bewerbungsfrist unter Angabe der Gründe, welche die Bewerberin bzw. den Bewerber für diesen Arbeitsplatz als geeignet erscheinen lassen, ausschließlich online über die Jobbörse der Republik Österreich (www.jobboerse.gv.at) zu erfolgen.

Der Bewerbung sind neben der Bekanntgabe der persönlichen Daten geeignete Nachweise über die Erfüllung der vorstehend angeführten Erfordernisse bzw. Umstände anzuschließen.
Das Auswahlverfahren sieht Bewerbungsgespräche mit den bestgereihten Bewerber/innen vor, zu welchem die Bewerber/innen nach Ablauf der Bewerbungsfrist schriftlich eingeladen werden.

Gemäß § 20 Abs. 1a Ausschreibungsgesetz 1989 sind ferner Erfahrungen aus qualifizierten Tätigkeiten oder Praktika in einem Tätigkeitsbereich außerhalb der Dienststelle (z.B. andere Dienststelle, Einrichtung der Europäischen Gemeinschaften oder im Bereich der Wirtschaft) erwünscht.

Das Monatsgehalt beträgt mindestens EUR 2.820,40. Der Betrag erhöht sich auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige allfällige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Die personenbezogenen Daten, die Sie im Zuge Ihrer Bewerbung bekannt geben, werden durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zum Zwecke des Personalmanagements verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz im BMBWF finden Sie unter www.bmbwf.gv.at.

Wir weisen darauf hin, dass die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten von der Bewerberin/ vom Bewerber selbst zu tragen sind.

Kontaktinformation

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an das Service Center des BRZ (+43 1 24 242 - 505999 oder servicedesk_jobboerse@brz.gv.at).

Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an: bewerbung@iqs.gv.at

IQS - Institut des Bundes für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen
Web: www.iqs.gv.at