CAPA- und Change-Control-Owner in der pharmazeutischen Produktion (w/m/d)

  • Stelleninserat
  • Arbeitgeber
Drucken

CAPA- und Change-Control-Owner in der pharmazeutischen Produktion (w/m/d)

Wir wenden uns an wissbegierige, kreative Ursachenforscher im Produktionsumfeld, die Freude daran haben, über den Tellerrand blickend Dingen auf den Grund zu gehen und dabei auf kreativem Weg Probleme nachhaltig zu lösen.

Als flexibles Organisationstalent werden Sie in unterschiedlichen Projekten als Change-Control-Owner eingesetzt, wobei Sie einen guten Überblick über alle Vorkommnisse und Neuerungen in der pharmazeutischen Produktion gewinnen dürfen.

Das bewirken Sie bei uns:

CAPA:

  • Eigenständige Erstellung, Untersuchung, Koordination und Abschluss von Abweichungen für Anlagen und Prozesse
  • Definition von korrektiven und vorbeugenden Maßnahmen (CAPA) in Zusammenarbeit mit einem bereichsübergreifenden Expertenteam
  • Koordination, Moderation und strukturierte Dokumentation von Ursachenanalysen und Problemlösungen, inklusive Leitung von abteilungsübergreifenden Meetings zu Untersuchungen
  • Anwenden von DMAIC-Tools zur Ursachenfindung
  • Selbstständige Präsentationen bei Audits und Inspektionen, hauptsächlich in englischer Sprache
  • Aktive Mitarbeit an der kontinuierlichen Verbesserung von Abläufen

Change Control:

  • Eigenständige Erstellung, Koordination und Abschluss von Änderungsanträgen für Anlagen und Prozesse
  • Planung und Verantwortung über den zeitgerechten Abschluss aller Tasks und notwendigen Schritte innerhalb des Change-Control-Prozesses
  • Durchführung von Risiko-/Assessments und -Evaluierungen sowie Definition von Maßnahmen gemeinsam mit einem bereichsübergreifenden Expertenteam
  • Selbstständige Präsentationen bei Audits und Inspektionen
  • Aktive Mitarbeit an der kontinuierlichen Verbesserung von Abläufen

Dafür bringen Sie mit:

  • Abgeschlossene technische oder naturwissenschaftliche Ausbildung (Chemie, Biotechnologie, Verfahrenstechnik o.ä.)
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Berufserfahrung in einer pharmazeutischen Produktion/ GxP Kenntnisse
  • Entscheidungsstärke und Durchsetzungskraft
  • Ausgeprägte Kommunikationsstärke und gute Präsentationsfähigkeiten
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Flexibilität
  • Analytische Fähigkeiten und technisches Verständnis
  • Organisationstalent mit hoher Problemlösungskompetenz, sowie Fähigkeit zur Koordination
  • Logisches Denken, gutes Beurteilungsvermögen (kritisch und objektiv)
  • Selbstständigkeit, Eigeninitiative und strukturierte Arbeitsweise
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • SixSigma und/oder Lean Zusatzqualifikation von Vorteil

Als weltweit führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit der Mission „Better Health, Brighter Future" stellen wir uns tagtäglich in den Dienst des Patienten. Unser Herzstück sind engagierte Kollegen - Takeda fördert uns durch Trainings, Job Rotations und Mentoring. Eine ausgeglichene Work-Life-Balance (Auszeichnung für Beruf & Familie, Betriebskindergarten) und zahlreiche Benefits (Fitness-Center, Kantine, etc) runden unser Profil als Top-Arbeitgeber ab.

Interessierten Menschen bieten wir zahlreiche Möglichkeiten. Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Herkunft und sexuelle Orientierung spielen dabei keine Rolle, im Gegenteil: wir fördern Vielfalt! Wir wenden uns gleichermaßen auch an Menschen mit Behinderung. Im Zuge eines möglichst barrierefreien Bewerbungsprozesses und um Gleichberechtigung zu verstärken, bitten wir Sie in Ihrer Bewerbung alle diesbezüglich relevanten Informationen anzugeben.

Motivierte Mitarbeiter gehören entsprechend entlohnt. Für diese wichtige und verantwortungsvolle Position beträgt das Mindestgehalt EUR 3.270,89 brutto/Monat (Vollzeit, KV chem. Industrie). Das tatsächliche Gehaltspaket richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Qualifikation.

Jetzt bewerben

Weitere Jobs, die dich interessieren könnten

Alle 226 Produktion Jobs in Vienna anzeigen