IKT-ApplikationsmanagerIn Bereich Personalverwaltungssysteme

  • Stelleninserat
  • Arbeitgeber
Drucken

Die Magistratsabteilung 01 sucht eine/einen

IKT-ApplikationsmanagerIn

Bereich Personalverwaltungssysteme

Die Magistratsabteilung 01 - Wien Digital ist eine innovative, serviceorientierte IKT-Abteilung, die sich voll auf die Digitalisierung der Stadt Wien konzentriert. Die rund 1.100 MitarbeiterInnen der MA 01 sind für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) des Wiener Krankenanstaltenverbundes sowie des Magistrats der Stadt Wien verantwortlich.

Ihre Aufgaben

  • Betreuung der Großrechnerapplikation zur Personalverwaltung und Gehaltsverrechnung
  • Betreuung von Web-Applikationen des Personalwesens sowie Schnittstellen zu Fremdsystemen
  • Mitarbeit und Arbeitspaketverantwortungen in Kleinvorhaben und Projekten im Zusammenhang mit den betreuten Applikationen
  • Analyse der Anforderungen und Erstellung von Lösungsansätzen gemeinsam mit Auftraggeberinnen und Auftraggebern
  • Durchführung von 2nd- Level-Support (Analyse und Behebung von Fehlern)
  • Unterstützung der Kundinnen und Kunden hinsichtlich der Gehaltsverrechnung (Datenpflege, Auswertungen, etc.)
  • Qualitätssicherung und Koordination der Inbetriebnahme von neuen Funktionen
  • Erstellung von erforderlichen Dokumentationen

Ihr Profil
Formale Kriterien (diese sind gesetzlich vorgeschrieben)

  • Matura oder gleichwertige Ausbildung und allg. IKT-Kenntnisse auf Basis ECDL Standard ODER
  • Facheinschlägige Lehrabschlussprüfung und mind. 3 Jahre fachl. Tätigkeit und allg. IKTKenntnisse auf Basis ECDL Standard und Grundlagen Projekt- und Prozessmanagement ODER
  • Pflichtschulabschluss und mind. 10 Jahre fachl. Tätigkeit und allg. IKT-Kenntnisse auf Basis ECDL Standard und Grundlagen Projekt- und Prozessmanagement und technisches Englisch

Fachliche Anforderungen:

  • Allgemeine IKT-Kenntnisse (z.B. MS-Office, Hardware, Software, Netzwerk)
  • Allgemeine Kenntnisse IKT-Security
  • Kenntnisse über Software - Lifecycle Management
  • Erfahrung im Erstellen von Lösungsansätzen und Analyse von Kundenanforderungen im Zusammenhang mit neuen Softwareprodukten bzw. Funktionserweiterungen in bestehende
  • Kenntnisse im Anforderungsmanagement
  • Grundlegende Programmierkenntnisse
  • Erfahrung in Projektarbeit

Bereitschaft zu Mehrdienstleistungen und Bereitschaftsdiensten, sowie fallweise Arbeiten außerhalb der Normalarbeitszeiten (Abendstunden, Wochenenden)

Wünschenswerte Kriterien:

  • Kenntnisse im Bereich Mainframe (TSO, CICS, z/OS)
  • Kenntnisse im Bereich Jobsteuerungssystem (UC4/Automic)
  • Erfahrung mit NATURAL/ADABAS von Vorteil
  • Kenntnisse von relationalen Datenbanken (PostgreSQL, Oracle) von Vorteil
  • Kenntnisse der Gehaltsverrechnung bzw. Personalverwaltung von Vorteil

Persönliche Anforderungen:

  • Sehr gute Deutsch-Kenntnisse, gute Englisch-Kenntnisse (technisches Englisch für Fehlermeldungen und Dokumentationen)
  • Teamfähigkeit, aber auch selbständiges Arbeiten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft
  • Eigeninitiative und hohe soziale Kompetenz
  • Genauigkeit
  • Hohe Lernbereitschaft
  • Sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen
  • Entscheidungsfreudigkeit und Hartnäckigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Organisationstalent inkl. der Fähigkeit bei parallelen Aufträgen/Aufgaben den Überblick zu behalten

Wir sind stolz auf unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bestimmen langfristig den Erfolg - gerade in dem rasanten und anspruchsvollen Markt der Informations- und Kommunikationstechnologie. Damit sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal einbringen und entfalten können, schaffen wir günstige Rahmenbedingungen. Interessante, herausfordernde Aufgaben mit entsprechenden Handlungsspielräumen fördern die Weiterentwicklung und bieten Perspektiven.

Ausgeschrieben ist eine Vollzeitbeschäftigung im Angestelltenverhältnis. Das Jahresbruttogehalt liegt bei EUR 46.000,-.

Für die Stadt Wien ist es von großer Bedeutung, Frauen zur Bewerbung in Berufsfelder, in denen sie nicht im repräsentativen Umfang vertreten sind, zu motivieren. Daher werden Frauen besonders nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerberinnen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, entsprechend dem Frauenförderungsgebot gemäß §§ 37 ff WGBG bevorzugt.

Kontakt

Patricia Schultz
Leiterin des Teams Personalentwicklung

Wien Digital
Stadlauer Straße 54 und 56, A-1220 Wien
Telefon: (+43 1) 4000-72269
Fax: (+43 1) 4000-99-72269
E-Mail: bewerbungen@ma01.wien.gv.at

Weitere Jobs, die dich interessieren könnten

Alle 55 ApplikationsmanagerIn Jobs in Wien anzeigen