SAP FI Modulbetreuer (m/w/d) - SAP Finance Inhouse Position

  • Stelleninserat
  • Arbeitgeber
Drucken

Festanstellung

Vollzeit

Jobnr. 36422

SAP FI Modulbetreuer (m/w/d) - SAP Finance Inhouse Position im schönen Vorarlberg

IHRE SCHWERPUNKTE

  • Unternehmensweite und eigenverantwortliche Betreuung des SAP Finance Moduls inkl. der Weiterentwicklung
  • Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die Umsetzung von Change Requests mittels Customizing
  • Sie begleiten spannende SAP Projekte, auch mit internationalem Bezug und bringen Ihre eigenen Ideen aktiv ein
  • Neben der Übernahme von Supporttätigkeiten planen und führen Sie Schulungen als auch Workshops durch
  • Sie sind erster Ansprechpartner bei sämtlichen Fragen rund um das Thema SAP Finance

IHRE BENEFITS

  • Eine attraktive Vergütung von mindestens 60.000 EUR/Jahr mit der hohen Bereitschaft zur Überbezahlung je nach Erfahrung
  • Freuen Sie sich auf eine problemlose Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, dank flexibler Arbeitszeiten mit der Option auf Homeoffice
  • Dank individueller Weiterbildungsmöglichkeiten können Sie Ihr fachliches und persönliches Skillset erweitern
  • Spannende Projekte in einem Team von Spezialisten und ein hochmoderner Arbeitsplatz inmitten einer der schönsten Regionen Österreichs

IHRE QUALIFIKATIONEN

  • Erfolgreiches Studium der (Wirtschafts-) Informatik oder eine Lehre mit vergleichbarem Hintergrund
  • Fundierte Berufserfahrung in der SAP Finance Modulbetreuung inkl. Customizing gepaart mit Prozessverständnis im produzierenden Umfeld
  • Fließende Deutsch- und gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil

__ Jetzt bewerben! __

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR DIESE VAKANZ
Amelie Patzak
T: +43 720 515 250
E: a.patzak@ratbacher.at

ÜBER RATBACHER

  • 3.000 renommierte Arbeitgeber setzen ihr Vertrauen in uns
  • Über 10 Jahre Erfahrung in der IT/SAP Personalberatung
  • Wichtige Hintergrundinformationen zu den Positionen
  • Individuelle Beratung entlang Ihres Bewerbungsprozesses

Weitere Jobs, die dich interessieren könnten