• Stelleninserat
  • Arbeitgeber
Drucken

VERLÄNGERUNG DER BEWERBUNGSFRIST

An der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz - Stabsabteilung Controlling und Kostenrechnung - gelangt im Bereich des Allgemeinen Universitätspersonals ab sofort die Stelle einer/eines

Kostenrechnerin / Kostenrechners,

mit einem Beschäftigungsausmaß von 100 % (Verwendungsgruppe KV IIIa gem. § 54 des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten) zur Besetzung.

Für 50% des Beschäftigungsausmaßes besteht nach einem Jahr die Entfristungsmöglichkeit auf unbestimmte Zeit.
50% des Beschäftigungsausmaßes ist eine zeitlich befristete Karenzvertretung.
Das monatliche Mindestentgelt für die Verwendung beträgt derzeit EUR 2.061,60 brutto (14x jährlich) und kann sich insbesondere durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Eine Überzahlung des kollektivvertraglichen Mindestentgelts kann vereinbart werden.

Aufgabenbereiche

  • Allgemeine administrative Aufgaben inkl. Parteienverkehr
  • Aufgaben im Bereich Budget- und Berichtswesen sowie in der Kostenrechnung
  • Pflege von SAP Modulen

Allgemeine Anstellungserfordernisse

  • Abgeschlossene Reifeprüfung einer berufsbildenden höheren Schule für wirtschaftliche Berufe
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Controlling und der Kostenrechnung

Besondere Anstellungserfordernisse

  • Sehr gute EDV Kenntnisse (Office Pakete)
  • SAP-Kenntnisse bzw. die Bereitschaft, sich in die verwendete Software SAP einzuarbeiten
  • Interesse für die Arbeit an einer Kunstuniversität
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung
  • Selbständiger, lösungsorientierter und genauer Arbeitsstil
  • Gute analytische Fähigkeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Interessent_innen mit entsprechender Qualifikation werden eingeladen, ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens

7. September 2019

unter der GZ 41/19 per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung@kug.ac.at zu senden.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt.

Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Im Sinne des sozialen Nachhaltigkeitskonzepts der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, das besondere Bedürfnisse in all ihren Aspekten interpretiert, werden Menschen mit solchen Bedürfnissen bei gleicher Qualifikation bevorzugt angestellt.

Für das Rektorat
Eike Straub