Junior IT-Prozessmanagement für MIS-Berichtswesen (w/m)

  • Stelleninserat
  • Arbeitgeber

Das Bundesrechenzentrum (BRZ) ist Marktführer bei E-Government-Lösungen für Österreich und eines der größten IT-Unternehmen des Landes. Wir beschäftigen mehr als 1.200 Mitarbeiter/innen und unser Umsatz lag 2017 bei 292 Mio. Euro. Das BRZ betreibt mehr als 400 IT-Anwendungen, die letztlich Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen zu Gute kommen (z. B. FinanzOnline, HELP.gv.at). Wir sind Technologiepartner der österreichischen Verwaltung bei der digitalen Transformation und unterstützen die Behörden dabei, Prozesse neu zu denken, einfacher und effizienter zu gestalten.

Junior IT-Prozessmanagement für MIS-Berichtswesen (w/m)

Ref. 432

Diese Position ist in einer Abteilung des BKA angesiedelt, welche für die Bereitstellung des Personalmanagement- und -informationssystem des Bundes und dessen laufende Erweiterung verantwortlich ist. In diesem Umfeld werden die Personalcontroller und Führungskräfte des Bundes durch eine bundesweit einheitliche IKT-Lösung unterstützt und über ein Berichtsportfolio und Anwendungen für Personalcontrolling serviciert. In dieser verantwortungsvollen Position sind Sie sowohl für die Betreuung der bestehenden SAP Businesswarehouse-Lösung, als auch für die Mitwirkung an der Umsetzung von Verfahrensanpassungen und -neuentwicklungen zuständig. Nach einer entsprechenden Einarbeitungsphase verantworten Sie die
laufende Weiterentwicklung der Datenmodelle und Berichte und wirken an der Umsetzung gesetzlicher Änderungen mit.

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung des Junior-Prozessmanagements für MIS-Reporting mit Schwerpunkt auswertungsrelevanter Aspekte
  • Transformation von gesetzlichen und fachlichen Anforderungen in IT-Umsetzungen im Bereich des Personalmanagements - und informationssystems basierend auf IT-Umsetzungen in den Quellsystemen für den Bund
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Fachkonzepten und Erarbeitung von Vorgaben für die IT- Umsetzung von Berichten und Anwendungen für Personalcontrolling
  • Definition von Anforderungsspezifikationen und Ausarbeitung von Lastenheften
  • Unterstützung der Qualitätssicherung fachlicher Abnahmen und technischer Umsetzungen
  • Mitwirkung bei der Steuerung der Betriebsprozesse und der fachlichen Abnahme/Freigabe von Berichten für den bundesweiten Einsatz
  • Steuerung der Kommunikation und laufende Abstimmung mit dem Betriebsteam sowie dem Fachbereich (Vorbereitung und Leitung von Jour-Fixe Sitzungen, Planung und Überwachung offener Tasks, Aufbereitung von Daten bei zentralen Datenanfragen
  • Mitwirkung bei der Planung, Organisation und Beauftragung der Durchführung von Softwareumstellungen
  • Mittelfristiger Aufbau von Experten-Kenntnissen im Bereich des Personalcontrollings und der Definition auswertungsrelevanter Inhalte für eine IT-Umsetzung.

Sie bringen mit

  • Abgeschlossene Matura (HAK/HTL) und/oder Hochschulabschluss (Uni/FH)
  • Theoretische und/oder praktische Kenntnisse im Bereich des Controllings oder Reportingsystemen
  • Erfahrung bei der Kunden- oder Anwender/innen Betreuung im IT-Umfeld
  • Idealerweise SAP-Grundkenntnisse bzw. Businesswarehouse-Kenntnisse sowie eine ausgeprägte Bereitschaft, sich mit SAP-Entwicklungen im personalwirtschaftlichen Umfeld ebenso auseinanderzusetzen wie mit den fachlichen und gesetzlichen Anforderungen an ein bundesweites Berichtswesen.
  • Hohe Bereitschaft zum Aufbau von Wissen über bestehende Prozesse und Strukturen hinsichtlich Personalcontrolling, fachliche Themen aus allen auswertungsrelevanten Personalmanagementbereichen im Bund
  • Interesse an einer Rolle im SAP Prozessmanagement für eine bundesweite, integrierte IKT-Lösung
  • Sicheres Auftreten sowie hohe Kundenorientierung und Präsentationskompetenzen
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit zeichnen Sie ebenso aus wie ein analytisches und konzeptionelles Denkvermögen.

Wir bieten

  • Gestaltungsspielraum in einem stark wachsenden Umfeld
  • ein herausragendes Weiterbildungsangebot
  • hervorragende Karriereoptionen und attraktive Laufbahnen
  • flexible, faire und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • ein Büro mit sehr guter Anbindung und Infrastruktur im Herzen Wiens (Wien Landstraße)

Für diese Position gilt ein Jahresbruttogehalt ab EUR 35.580,58 lt. Kollektivvertrag der BRZ GmbH. Abhängig von Qualifikation und Erfahrung ist eine Überzahlung möglich. Die Anstellung erfolgt über Arbeitskräfteüberlassung. Diese Stelle ist ab sofort in Vollzeit zu besetzen.
Im Rahmen der Frauenförderung ist das BRZ bestrebt, den Anteil von Frauen in allen Geschäftsbereichen zu erhöhen. Bei gleicher Qualifikation in Bezug auf das Anforderungsprofil werden Frauen bevorzugt behandelt.

Interessiert?

Bewerben Sie sich einfach über unser Online-Bewerbungsformular!

Ihre Ansprechperson für die ausgeschriebene Position ist Mag. Karina Lang (Telefon: 0043 6648340314)

Jetzt online bewerben

Weitere Jobs, die dich interessieren könnten

Alle 285 Junior IT Jobs in Wien anzeigen