Vertriebsingenieur (m/w/d) für elektrische Antriebstechnik

STÖBER Antriebstechnik GmbH Vertriebsniederlassung
  • Österreich
  • Vollzeit
  • Berufserfahrung
  • 17.5.2019

Lust auf eine neue Herausforderung?

STÖBER lebt innovative, systemorientierte Antriebs- und Automatisierungstechnik. Das global agierende Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland gehört zu den wichtigsten Anbietern und ist bekannt als Innovator und Impulsgeber für anspruchsvolle Lösungen. STÖBER, das ist auch die Summe einer hochmotivierten Mannschaft in einem engagierten Familienunternehmen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum baldigen Eintritt einen

Vertriebsingenieur (m/w/d)
für elektrische Antriebstechnik
im Gebiet Österreich Mitte

Ihr Profil:

  • Sie haben Erfahrung im technischen Vertrieb und möchten aus Projektierung, Applikation oder Service in den Vertriebsaußendienst wechseln?
  • Sie sind fachkompetent, kontaktfreudig, kommunikativ und haben an der HTL oder FH Mechatronik, Elektrotechnik oder Maschinenbau studiert?
  • Englisch in Wort und Schrift ist für Sie auch kein Problem?

Dann sollten wir uns kennenlernen.

Wir bieten:

  • Ein verantwortungsvolles, vielschichtiges und interessantes Aufgabengebiet mit Entwicklungspotential in einem internationalen und erfolgreichen Unternehmen.
  • Die Übernahme eines bestehenden Kundenstocks.
  • Einen Firmenwagen - auch zur privaten Nutzung.
  • Ein Bruttojahresgehalt von 45.000 EUR; Überzahlung möglich.

Antriebstechnik GmbH
Hauptstraße 41a | 4663 Laakirchen
Tel. +43 7613 7600 | www.stoeber.at | sales@stoeber.at

Original-Inserat anzeigen

STÖBER Antriebstechnik GmbH Vertriebsniederlassung

Elektronik, Automatisation
1 - 10 Mitarbeiter

Über uns

Seit über 80 Jahren entwickelt und produziert STÖBER exzellente Antriebs- und Automatisierungstechnik. Das im Jahre 1934 gegründete Unternehmen wird heute in dritter Generation von Patrick Stöber und Andreas Thiel geführt und bietet rund 800 Mitarbeitern ein berufliches Zuhause mit spannenden Projekten…

Weitere Jobs

  • Aktuell werden keine weiteren Stellen gesucht.