Techniker/in Hydraulikbereich

  • Stelleninserat
  • Arbeitgeber Einblicke Videos
Drucken

Gemeinsam Großes bewegen. Bewerben Sie sich jetzt.

Techniker/in Hydraulikbereich

Raum Kärnten, ab sofort

Möchten Sie Ihre Ideen in nutzbringende und sinnvolle Technologien verwandeln? Ob im Bereich Mobility Solutions, Consumer Goods, Industrial Technology oder Energy and Building Technology - mit uns verbessern Sie die Lebensqualität der Menschen auf der ganzen Welt. Willkommen bei Bosch.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Unter der Marke Rexroth entstehen innovative Komponenten, maßgeschneiderte Systemlösungen und Dienstleistungen für mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation.

Mit dieser Ausschreibung wenden wir uns an Damen als auch an Herren.

Ihr Beitrag zu Großem

  • Die Zukunft mitgestalten: Sie überwachen die Montage und Verrohrung von hydraulischen Anlagen und deren Baugruppen
  • Verantwortung übernehmen: Sie verantworten die Inbetriebnahme von Hydraulikanlagen
  • Ganzheitlich umsetzen: Sie sind zuständig für die Wartung und den Umbau von Hydraulikanlagen

Was Sie dafür auszeichnet

  • Persönlichkeit: Sie sind kommunikativ, selbstständig und weltweit reisebereit
  • Know-how und Erfahrung: gute Kenntnisse bei hydraulischen Anwendungen und Berufserfahrung erforderlich
  • Ausbildung und Sprachen: abgeschlossene Lehre im Bereich Maschinebau und Elektrotechnik

Ihr zukünftiger Arbeitsort bietet Ihnen Flexible Arbeitszeitmodelle, Verpflegung vor Ort, diverse Service- und Sozialleistungen sowie Mitarbeiterrabatte und attraktive Weiterbildungsangebote

Bruttogehalt ab 33 600 EUR p.a. (38,5 h/Woche, Kollektivvertrag Metallgewerbe), Überzahlung je nach Ausbildung und Erfahrung möglich.

Interesse geweckt? Ihr Ansprechpartner für Rückfragen
Lukas Ratheiser (Ihre.Bewerbung@at.bosch.com)

Weitere Jobs, die dich interessieren könnten

Alle 191 Techniker Jobs in Kärnten anzeigen