Jurist/-in Wettbewerbs-, Vergabe- und Eisenbahnrecht

ÖBB-Konzern
  • Wien
  • Vollzeit
  • Berufserfahrung
  • 6.12.2017

Jurist/-in Wettbewerbs-, Vergabe- und Eisenbahnrecht

Ausschreibungsnummer: 26949
Ausschreibung gültig bis: 07.12.2017
Dienstort: Wien

Der ÖBB-Konzern besteht aus 3 Aktiengesellschaften, die unter dem strategischen Dach der ÖBB-Holding AG alle Geschäftsfelder der modernen Mobilitätskette abdecken und somit als starke, umweltfreundliche Bahn das Verkehrsmittel der Zukunft sind.
Der Bereich Recht / Vorstandssekretariat in der ÖBB-Personenverkehr AG bietet firmenintern umfassende juristische Beratung und Unterstützung, unter anderem in den Bereichen Personenverkehrsrecht, Gesellschaftsrecht, Beteiligungsmanagement, Immaterialgüterrecht, Immobilienrecht, Wettbewerbsrecht, Vergaberecht, Umweltrecht, etc. Außerdem ist er für die Betreuung von Gerichtsverfahren und die Bearbeitung von Schadensfällen zuständig und erfüllt die Schnittstellenfunktion zu Regulierungsbehörden.

Aufgabenbereich

  • Umfassender juristischer Support interner Fachbereiche
  • Selbständige Bearbeitung und Lösung komplexer juristischer Problemstellungen
  • Teilkonzernweite Koordination von Stellungnahmen auf EU Ebene
  • Eigenständige Betreuung von Gerichts- und Verwaltungsverfahren und Schnittstelle zu Behörden und Organisationen
  • Erstellung von Rechtsgutachten in den zugewiesenen Fachgebieten
  • Juristische Betreuung interner Projekte

Anforderungsprofil

  • Bildungsniveau eines abgeschlossenen rechtswissenschaftlichen Hochschulstudiums mit Fokus auf Wettbewerbs-, Kartell-, Vergaberecht sowie EU-Recht und Regulierungsrecht
  • Rechtsanwaltsprüfung erwünscht
  • Vorkenntnisse im Eisenbahnrecht
  • Berufserfahrung von 3-5 Jahren in den oben genannten Bereichen
  • Einsatzbereitschaft, Teamgeist sowie Flexibilität
  • Proaktives Engagement, genaue und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Service- und Kundenorientierung sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten.

Auswahlverfahren

Strukturiertes Interview

Wir bieten

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt (laut Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der österreichischen Eisenbahnunternehmen) beträgt für die Funktion Senior Spezialistin Recht EUR 39.094,30 brutto/Jahr. Je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Überzahlung möglich. Für diese Funktion kommt ein Entgeltmodell in der jeweils gültigen Fassung zur Anwendung.

Wenn Sie diese spannende Herausforderung annehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige ONLINE-Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Bestätigungen über Schul-/FH-/Uni-Abschlüsse, Arbeitszeugnisse) über die Berufsbörse. Unser Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.

zur Onlinebewerbung

Job empfehlen

ÖBB-Konzern

Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien
Standort

Über uns

 Der ÖBB-Konzern besteht aus drei Aktiengesellschaften, die unterdem strategischen Dach der ÖBB-Holding AG alle Geschäftsfelder dermodernen Mobilitätskette abdecken und somit als starke,umweltfreundliche Bahn das Verkehrsmittel der Zukunft sind.Die ÖBB sind ein einzigartiges Unternehmen. Durch seineflächendeckende…

Mehr erfahren

karriere.reporter

Benefits für Mitarbeiter

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren