PhD: Methoden zur Abbildung und Charakterisierung von Ladungsdichten in Halbleiterbauelementen

Auf einen Blick

Eine spannende Herausforderung für PhysikerInnen und MaterialwissenschaftlerInnen.

Kurzinfo

Standort

Villach

Entry level

0-1 Jahr

Job ID

313910

Startdatum

immediately

Art

Vollzeit

Befristung

Befristet

Stellenbeschreibung

Infineon Technologies Austria entwickelt in Villach Leistungstransistoren basierend auf dem Halbleitermaterial Silizium (Si) und Siliziumcarbid (SiC). Für die Entwicklung zukünftiger Technologien ist es wichtig die Dotierung von Si und SiC besser zu kontrollieren. Dabei ist es für SiC von entscheidender Bedeutung die aktivierte und ionisierte Konzentration insbesondere der p-Dotierung mit hoher Genauigkeit hinsichtlich der Ortsauflösung sowie der Konzentration zubestimmen. Für Si ist es wichtig die Ortsauflösung bis in den Nanometer-Bereich zu verbessern um Diffusionsstrecken zwischen fein strukturierten Gräben zu analysieren. Eine Technik zur Darstellung elektrischer Felder, Potentiale und Dotierstoffkonzentration im Querschnitt eines Bauelements würde somit gänzlich neue Möglichkeiten für die Technologieentwicklung bieten.
Betreut und unterstützt werden Sie von unserem erfahrenen KAI Entwicklungsteam.

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Einschulung in state-of-the-art Messmethoden im Labor der Fehleranalyse
  • Einschulung in Halbleiterphysik, Si und SiC Technologieentwicklung
  • Verifikation der in der Literatur beschriebenen Techniken zur Präparation des Querschnitts von unterschiedlichsten Bauelementen und rasche Begutachtung mittels Rasterelektronenmikroskopie
  • Begutachtung unterschiedlichster bei Infineon und dem universitären Partner verfügbaren Messmethoden wie Secondary-Electron-Potential-Contrast (SEPC), Spreading-Scanning-Resistance-Measurement (SSRM), Scanning-Capacitance- Measurement (SCM), Kelvin-Probe-Force-Microscopy (KPFM) oder auch Electron Holography
  • Modellierung der einzelnen Messmethoden zur Identifikation der jeweiligen Vor- und Nachteile und Gegenüberstellung mit dem Anforderungsprofil aus der Technologieentwicklung
  • Kontakt zum Institut für Festkörperelektronik der technischen Universität Wien (akademische Betreuung durch Prof. Jürgen Smoliner)

Ihr Profil

Sie erfüllen erfolgreich unsere Voraussetzungen, wenn Sie ein/e motivierte/r und engagierte/r Student/in der Studienrichtungen Physik, Materialwissenschaften o.ä. sind, Ihren Masterabschluss bereits vorweisen können und über folgende Qualifikationen verfügen:

Erfahrung auf mindestens einem oder mehreren der folgenden Gebiete:
  • Halbleiterphysik
  • Festkörperphysik
  • Datenauswertung
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenz in einem internationalen Umfeld mit Studierenden und Betreuern am KAI Kompetenzzentrum in Villach
Bitte liefern Sie uns folgende Unterlagen in Ihrer Bewerbung mit:
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Masterzeugnis
  • Studienerfolgsnachweis
Die Beschäftigung erfolgt bei der KAI Kompetenzzentrum für Automobil- und Industrieelektronik GmbH und ist auf drei Jahre befristet.

Diese Position unterliegt dem KV für Arbeiter und Angestellte der EEI (https://www.feei.at/leistungen/informations-service/mindestlohne-und-gehalter-2020). Es ist ein Gehalt von EUR 2.805,- brutto p.m. (Vollzeitbasis für Studierende) vorgesehen.

Über uns

Part of your life. Part of tomorrow.

Wir machen das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher – mit Technik, die mehr leistet, weniger verbraucht und für alle verfügbar ist. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Wir achten auf schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und lösen gesellschaftliche Herausforderungen: Effiziente Energienutzung, umweltgerechte Mobilität und Sicherheit in einer vernetzten Welt.

Das 2006 gegründete KAI Kompetenzzentrum für Automobil- und Industrie-Elektronik ist im Technologiepark Villach beheimatet. Schwerpunkt unserer Forschungsaktivitäten ist die Zuverlässigkeit von Leistungshalbleitern in automotiven und industriellen Applikationen. Mit unserem Gesellschafter Infineon Technologies Austria AG arbeiten wir unter anderem an der Entwicklung von Charakterisierungsmethoden von Leistungstransistoren.

Die Stadt Villach liegt mitten in Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs, und damit in unmittelbarer Nähe zur italienischen und slowenischen Grenze. Diese spezielle geographische Lage und die außergewöhnliche Schönheit der Natur machen Villach und das Bundesland Kärnten seit Generationen – weit über alle Grenzen hinaus - zu einer beliebten Urlaubsdestination. Die Einzigartigkeit der Landschaften zwischen Berg und Tal, See und Meer, Stadt und Land bringt jährlich hunderttausende Menschen in die Region. Neben den geographischen Pluspunkten überzeugt der “Wohnsitz Österreich” vor allem auch mit sozialen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Argumenten. Das Sozial- und Gesundheitssystem ist im weltweiten Vergleich führend und zahlreiche internationale Studien sehen Österreich seit Jahrzehnten als besonders sicheres, wohlhabendes und lebenswertes Land. Finden Sie heraus, was ihnen an Villach am meisten gefällt und werden Sie Teil unseres Teams: https://www.welcome2villach.at/

* Der Begriff Gender in Bezug auf den General Equal Treatment Act (GETA) oder andere nationale Gesetzgebungen wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) bezieht sich auf die biologische Zuordnung zu einer Geschlechtergruppe. Bei Infineon sind wir stolz darauf, jede Form von Vielfalt und (Gender) Diversität begrüßen zu dürfen.

Interesse? Dann bewirb dich jetzt

Andrea Wolfinger

Talent Attraction Manager