Zurück zur Übersicht

Kardinal Schwarzenberg Klinikum GmbH Case Study

Gelungene Candidate Journey für unterschiedliche Berufsgruppen

Case study Kardinal Schwarzenberg header

Die Ausgangslage: Ländlicher Standort und spezialisierte Jobprofile

Das Kardinal Schwarzenberg Klinikum stellt als zweitgrößtes Krankenhaus in Salzburg die medizinische Versorgung seiner Patienten auf höchstem Niveau sicher. Von Kandidaten wird das Ordenskrankenhaus der Barmherzigen Schwestern als ein traditioneller Arbeitgeber mit beständigen Werten gesehen. Als Arbeitgeber, der rund 1.500 Mitarbeiter beschäftigt, sind die Herausforderungen bei der Stellenbesetzung vielfältig. Die Lage des Klinikums in Kombination mit häufig sehr spezifischen Stellenanforderungen erfordert gezieltes Personalmarketing. Es ist wichtig, als langjährige, vertrauensvolle Konstante in Salzburg auch über die Region hinaus nach potenziellen neuen Mitarbeitern zu suchen und auf eine hohe Serviceorientierung im Rahmen der Candidate Journey zu achten.

Der Praxisbericht

„Wir haben versucht, die Berührungspunkte zum Interessenten entlang der Candidate Journey von der Ausschreibung bis zum Einarbeitungskonzept zu evaluieren und zu optimieren. Neben aussagekräftigen, optisch ansprechenden Stellenausschreibungen auf diversen Kanälen spielt auch die rasche Kommunikation im laufenden Bewerbungsprozess mit den Kandidaten eine große Rolle.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses hat uns karriere.at besonders mit Stellenanzeigen und im Employer Branding unterstützt. Die hohe Reichweite von karriere.at ist ein besonderer Pluspunkt. Des Weiteren
nutzen wir die Bewerbermanagementsoftware von eRecruiter, um unseren Recruitingprozess zu organisieren. Es ist ein kontinuierlicher Prozess, sich den Herausforderungen im Recruiting zu stellen und sich laufend als
Arbeitgeber weiter zu entwickeln.“

- Mag. Susanne Taferner, MTD, Stv. Personaldirektorin

Candidate Journey Tipps von Kardinal Schwarzenberg Klinikum

  • Eine schnelle Eingangsbestätigung bei Bewerbungen und laufende Information zum aktuellen Bewerbungsprozess sind erforderlich, da sich die Kandidaten ansonsten anderweitig orientieren.

  • Stellenaufgaben müssen für den Bewerber verständlich ausformuliert werden. Doch auch die Rahmenbedingungen und das Team müssen passen. Der Cultural Fit zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter gewinnt definitiv an Bedeutung.

  • Ohne Employer Branding und Personalmarketing geht es in der heutigen Zeit bei großen Unternehmen nicht mehr. Um Employer Branding Maßnahmen gezielt einzusetzen, kann auch eine professionelle Unterstützung hilfreich sein.

  • Für eine erfolgreiche Candidate Journey müssen Bewerber das Gefühl haben, dass sie wertgeschätzt und verstanden werden.

  • Niemals die bestehenden Mitarbeiter außer Acht lassen – auch diese können neue Mitarbeiter gewinnen und als wichtige Ressource genutzt werden.

Testimonial Susanne Taferner KSK

Kunden über karriere.at

„Die unkomplizierte Zusammenarbeit und den persönlichen Kontakt schätzen wir besonders. “
Mag. Susanne Taferner, MTD
Stv. Personaldirektorin · Kardinal Schwarzenberg Klinikum GmbH

Noch Fragen?

Bei Fragen zu unseren Produkten oder mit Anfragen jeglicher Art melden Sie sich gerne bei uns. Gerne beraten wir Sie auch persönlich.
Llustration Contact Form
hamburger-x
Texte werden geladen...
hamburger-x
Overlay 2x