1. Dezember 2017 · Arbeitsleben · von

Zwischen Projektabschluss und Punsch: Weihnachtsstress vermeiden

In diesem Jahr wird alles anders! Du besorgst alle Geschenke rechtzeitig, schließt alle Projekte ab und die Weihnachtsfeier wird diesmal bestimmt ganz entspannt. Wirklich? Fünf Tipps, um Weihnachtsstress zu vermeiden:

Nicht in die Stressfalle tappen!

Gemächlicher Jahresausklang statt hektischer Endspurt. So entschleunigst du deine Weihnachtszeit beruflich und privat:

#1 Prioritäten setzen

Gilt fürs Berufsleben genauso wie für den privaten Bereich: Zum Jahresende hin soll alles fertig werden und jeder möchte irgendetwas von dir. Frag nach, was wirklich noch im Dezember erledigt werden muss und welche Dinge warten können – denn das neue Jahr kommt bestimmt. Überlege aber auch, welche Dinge du in diesem Jahr noch abschließen möchtest, damit du mit einem guten Gefühl ins neue Jahr startest.

#2 Nein sagen

Aus deiner Prioritätensetzung resultiert, dass du einige Anfragen oder Termine absagen musst. Nein sagen fällt dir schwer? An dieser Stelle bekommst du Nachhilfe. Wenn du wissen möchtest, warum du zu vielen Dingen oft Ja sagst, findest du hier erste Ansatzpunkte.

#3 Verabschiede dich vom Perfektionismus

Der perfekte Baum, das perfekte Essen, das perfekte Geschenk: Bist du in den nächsten Wochen hauptsächlich damit beschäftigt, deinen eigenen Erwartungen oder denen deiner Familie gerecht zu werden? Dann mach gleich weiter beim nächsten Punkt:

#4 Hinterfrage Traditionen

Die Weihnachtszeit steckt voller Traditionen: das große Weihnachtsmenü, die Adventsonntage bei Verwandten, das Kekse backen mit Freunden. Perfekt, solange aus Traditionen nicht Pflichtübungen werden. Hinterfrage einmal deine Traditionen in der Weihnachtszeit: Tust du Dinge, weil du wirklich möchtest oder weil du damit die Erwartungen anderer Personen erfüllst? Vielleicht empfindest nicht nur du eine Tradition als Last, sondern auch andere in deinem Umfeld. Sei derjenige, der die Sache  anspricht, vielleicht wollt ihr euch gemeinsam ja eine neue Tradition überlegen.

#5 Sei egoistisch

In der Weihnachtszeit muss man Kekse backen, den Weihnachtsmarkt besuchen, einen selbstgebastelten Adventkalender verschenken, Freunde zum Glühwein einladen etc. Du musst gar nichts! Gönn dir eine Portion Egoismus und mache hauptsächlich das, was dir wirklich Freude bereitet und treffe nur jene Personen, die dir wichtig sind und dir gut tun. Das Leben ist zu kurz für schlechten Punsch und langweilige Weihnachtsfeiern.

 

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren