Erstellt am 28. Oktober 2020 · Arbeitsleben · von

Weihnachtsfeier trotz Corona? Welche Möglichkeiten es gibt und warum ihr feiern solltet

Lesezeit: 4 Minuten

Wie kann eine Weihnachtsfeier Corona-konform stattfinden? Diese Frage beschäftigt nicht nur uns bei karriere.at momentan sehr. Wir haben uns sieben mögliche Alternativen überlegt, die wir euch nicht vorenthalten wollen, und raten euch: Feiert! Aber vernünftig.

Gemeinsam essen, tanzen und auf die gemeisterten Herausforderungen des vergangenen Jahres anstoßen – wie sehr freuen wir uns jedes Jahr wieder darauf, bei der Weihnachtsfeier so richtig zu feiern! Und selten zuvor haben wir positive Erlebnisse so sehr gebraucht wie in diesem Nerven-zehrenden Krisenjahr 2020. Doch leider: Corona-bedingt werden große gemeinsame Firmenevents heuer nicht möglich sein. Also alles absagen? Auf keinen Fall! Denn es gibt auch Corona-taugliche Alternativen zur Weihnachtsfeier.

„Feiern wir vernünftig!“ Warum ihr nicht alles absagen solltet

CCO karriere.at Thomas Olbrich

Thomas Olbrich, CCO karriere.at

„Corona hat uns alle und überall vor neue Herausforderungen gestellt“, zieht Thomas Olbrich, Chief Culture Officer von karriere.at, Bilanz. Also Kopf in den Sand und warten, bis alles vorbei ist? Keineswegs! „Ich persönlich finde es wichtig, den Umgang mit Corona in den Alltag zu integrieren, natürlich unter Berücksichtigung aller Maßnahmen zur Risikominimierung. Social Distancing ist gesellschaftlich wie im Büro ein vernünftiges Mittel, um damit umgehen zu lernen.“

„Social Distancing bedeutet nicht Abbruch von sozialen Kontakten.“

Wie sehr wir den Kontakt mit Freunden und Kollegen brauchen, spürt mittlerweile jeder. Diesen Kontakt sollten Unternehmen ihren Mitarbeitern im Rahmen des Erlaubten ermöglichen, so Olbrich: „Social Distancing bedeutet nicht Abbruch von sozialen Kontakten. Umso wichtiger finde ich es, über Wege nachzudenken, wie sich Weihnachtsfeiern in kleinerem Rahmen trotzdem umsetzen lassen. Bei karriere.at gibt es dazu Ideen, in sehr kleinen Gruppen Essen zu gehen bis hin zu gemeinsamen Treffen über Videotools, wo alle das gleiche essen und trinken.“

„Unterhaltung und Spaß sind gleich wichtig wie Effizienz!“

Als Chief Culture Officer hält Thomas Olbrich ein Plädoyer für vernünftiges Feiern: „Wir bei karriere.at finden es bedenklich, wenn man aufgrund von Corona in einen generellen Absagemodus verfällt. Für Meetings im Büro haben wir ja auch einen Weg gefunden, weiterarbeiten zu können. Ich finde Unterhaltung und Spaß gleich wichtig wie die effiziente Erledigung von Aufgaben. Nur wenn beides ausgewogen ist, denke ich, ist ein gesunder und vernünftiger Blick auf die aktuelle Situation möglich. In diesem Sinne: Feiern wir doch vernünftig!“

Corona-taugliche Ideen für Weihnachtsfeiern

Wie lässt sich aber unter den aktuellen Bedingungen vernünftig feiern? Diese Möglichkeiten haben wir uns überlegt:

  1. Outdoor-Weihnachtsfeier

Eine, zugegeben, gewagte Idee und nur für Kälte-resistente Teams geeignet ist die Outdoor-Weihnachtsfeier – natürlich unter Einhaltung der jeweils geltenden maximalen Teilnehmerzahl. Aber wieso nicht den eigenen Firmen-internen Adventmarkt mit Punschständen, Maroni und Bratwürsteln veranstalten? Allerdings: Zusammenkuscheln vor der Feuerstelle und dichtes Drängen um die Heizschwammerl spielts heuer nicht. Auch draußen heißt es: Abstand halten!

  1. Teamweise feiern

Eine Möglichkeit, die zumindest nach aktuellem Stand der Dinge umsetzbar ist, sind Feiern in kleinen Teams. Dazu wird das Weihnachtsfeierbudget einfach gleichmäßig an alle Teams/Feiergruppen (Höchstzahl für Indoor-Feiern momentan 6 Personen!) aufgeteilt. Vorteil: Jedes Team kann so feiern, wie es das möchte. Nachteil: Je nach Corona-Ampelfarbe oder regionalen Maßnahmen kann die Feier kurzfristig ins Wasser fallen. Wir empfehlen übrigens, auch kleine Team-Feiern immer im professionellen Rahmen stattfinden zu lassen – die Profis in Gastronomie und Hotellerie setzen alle Maßnahmen verlässlich um.

Tipp: Wenn bereits eine Feier in einem Gastronomiebetrieb geplant oder der Cateringservice bereits bestellt gewesen wäre, das dann aber doch nicht wahrgenommen werden kann, statt Bargeld Gutscheine des jeweiligen Betriebs verschenken!

  1. Weihnachtsfeier im Homeoffice

Die sichere Variante lautet: Weihnachten feiern über Videokonferenz. Warum eigentlich nicht? Was in Kaffeepausen, Lunchdates und After-Work-Drinks schon gut funktioniert hat, kann ja auch für die Weihnachtsfeier taugen.

Unser Vorschlag: Vorab kleine Care-Pakete mit weihnachtlichen Leckereien an alle Mitarbeiter ausschicken, die dann während der virtuellen Feier gemeinsam genossen werden. Als Rahmenprogramm gibts die klassischen Ansprachen, Rück- und Ausblicke und anschließend können die Mitarbeiter in verschiedenen virtuellen Räumen beziehungsweise Weihnachtsfeier-Channels zusammenkommen und dort weiterfeiern.

Übrigens: Sich Aufbrezeln macht auch bei der Homeoffice-Weihnachtsfeier Spaß. In diesem Artikel haben wir ein paar Inspirationen für euch:

  1. The Christmas Show

Eine Variante der virtuellen Weihnachtsfeier beziehungsweise eine Möglichkeit, diese kreativ aufzupeppen, ist die Firmen-interne Christmas Show. Dazu bereitet jedes Team/jede Abteilung oder auch einzelne Mitarbeiter ein kurzes Video, eine Audiobotschaft oder Textnachricht vor, um Weihnachtsgrüße an alle auszuschicken, vom vergangenen Jahr zu berichten oder die anderen einfach zum Lachen zu bringen (Tanz- und Gesangseinlagen sind immer gern gesehen …). Alle Botschaften werden dann zu einer großen Präsentation beziehungsweise einem Video zusammengefügt. Bei der Remote Weihnachtsfeier sehr ihr euch dann gemeinsam das Ergebnis an, vielleicht moderiert auch jemand aus dem Team eure persönliche Christmas Show.

  1. Remote Punschparty

Statt der großen Weihnachtsfeier könnt ihr auch einfach eine Remote Punschparty veranstalten: Rezept und Zutaten für den Weihnachtspunsch an alle Teilnehmer schicken, jeder bereitet ihn zuhause selbst zu und dann wird gemeinsam virtuell verkostet. Vorteil: Fahren muss zumindest niemand mehr … ;)

  1. Remote Wichteln

Zusätzlich zur Remote Weihnachtsfeier oder Punschparty kann natürlich auch gewichtelt werden! Dazu schickt ihr kleine Geschenke an die Kollegen nach Hause, ohne einen Absender aufs Paket zu schreiben. Bei der virtuellen Feier zeigt ihr dann her, was ihr bekommen habt, und löst auf, wer wen beschenkt hat.

Tipp: Eine lustige Abwandlung für Teams mit speziellem Humor ist das Schrottwichteln. Statt hübscher, netter, sinnvoller Geschenke schickt ihr euren Kollegen den schlimmsten, hässlichsten, nutzlosesten Ramsch, den ihr finden könnt. Gute Quelle: (Groß-)Elterliche Keller und Dachböden.

  1. Sommerfest statt Weihnachtsfeier

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, heuer noch eine Weihnachtsfeier abzuhalten, auch (oder erst recht) nicht virtuell? Dann könnt ihr stattdessen ein Sommerfest im nächsten Jahr ins Auge fassen. Klar: Heute kann noch niemand eine Garantie dafür geben, dass sie tatsächlich so stattfinden kann, wie wir uns das wünschen. Aber bleiben wir optimistisch!

Tipp: Zumindest ein kleines Weihnachtsgeschenk (wie die erwähnten Gastro-Gutscheine oder Care-Pakete) sollte dennoch an jeden Mitarbeiter verschickt werden, wenn schon nicht gefeiert wird. Das haben sich heuer wirklich alle verdient!

 

Wie werdet ihr eure Weihnachtsfeier gestalten?

Hinterlasst uns eure Kommentare und nehmt teil an unserer Umfrage!

Firmen-Weihnachtsfeier – trotz Corona?

Hier gehts zur Umfrage für Mitarbeiter
Hier gehts zur Umfrage für Unternehmensvertreter

Bildnachweis: Shutterstock/Branislav Nenin; karriere.at/Robert Maybach; Shutterstock/Shyntartanya

Lisa-Marie Linhart

Lisas Liebe gilt dem Wort und der Musik. Bei uns kombiniert sie beides zu wohlklingenden Blogbeiträgen mit dem richtigen Groove für Themen, die das Arbeitsleben leichter und die Karriereplanung einfacher machen.