4. September 2012 · Bewerbung, Jobsuche · von

Mach dich im Vorstellungsgespräch bloß nicht zum Affen!

Jeder ist nervös, wenn ein Bewerbungsgespräch ansteht. Ist ja auch verständlich: Man weiß nicht genau, was auf einen zukommt, welche Fragen gestellt werden und immerhin kann die knappe Stunde darüber entscheiden, ob man seinen Traum-Karriereweg einschlagen kann oder nicht. Fettnäpfchen lauern überall, egal, wie gut man sich vorbereitet. Und weil Ratschläge bekanntlich am besten wirken, wenn man ein Worst-Case-Szenario präsentiert, hier ein Video-Tutorial: Das passiert, wenn man sich beim Vorstellungsgespräch zum Affen macht.

Achte auf deine Körpersprache. Setz dich ordentlich und aufrecht hin. Schau, dass deine Krawatte sitzt. Sprich laut – aber nicht zu laut – und verständlich. Konzentriere dich darauf, nicht in den Dialekt abzudriften. Arme nicht vor dem Körper verschränken. Tausend Sachen gehen einem durch den Kopf, wenn man ein Bewerbungsgespräch beim Wunsch-Arbeitgeber ergattert hat. Und wie es so ist, wenn man sich auf etwas besonders konzentriert: Es geht schief. Jeder kennt das aus dem Alltag, wenn Videokameras oder Fotoapparate gezückt werden und man sich bemüht, möglichst locker zu wirken.

„Don’t let this happen to you“ ist eine amüsante Videoreihe des internationalen Personaldienstleisters Robert Half. Watch it!

Christoph Weissenböck

Christoph war viele Jahre bei karriere.at im Content-Team. Er ist leider weg, seine Beiträge bleiben zum Nachlesen aber hier im Blog.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.