24. Juli 2018 · HR · von

Studie: Absolventen und ihre Wünsche an Arbeitswelt und Chef

Neben dem Ranking der Top-Arbeitgeber für österreichische Absolventen hat sich das trendence Absolventenbarometer im Rahmen der Studie noch mit zwei weiteren Themen näher beschäftigt: Führung und Arbeitswelt. Was erwarten Absolventen von einem guten Arbeitgeber und Chef genau?

Fokusthemen Arbeitswelt und Führung

Was macht einen guten Arbeitgeber aus, wann ist ein Chef ein guter Chef? Antworten auf diese Fragen haben österreichische Absolventen auch im Rahmen der diesjährigen Absolventenstudie von trendence gegeben. Das Ranking der Top-Arbeitgeber haben wir bereits an dieser Stelle veröffentlicht, heute folgen noch einige detaillierte Insights:

  1. Sind die Arbeitsaufgaben im Job attraktiv genug? Für Techniker ist dies bei der Jobsuche das Auswahlkriterium Nummer 1.
  2. Auf Platz 2 folgt ein guter Führungsstil – der ist übrigens mehr als 95 Prozent der Studierenden wichtig. Rund die Hälfte der befragten Absolventen wollen Führungskräfte, die organisieren und motivieren können. Wirtschaftswissenschafter legen mehr Wert auf Motivation, Techniker mehr auf Organisation. Ein Viertel der Studierenden wünscht sich von Chefs außerdem, ein guter Konfliktmanager zu sein. Empathie ist ebenfalls eine gefragt Eigenschaft: Ein knappes Viertel der Absolventen der Wirtschaftswissenschaften verlangt das von ihrer zukünftigen Führungskraft, für Techniker spielt Empathie keine ganz so große Rolle. Mehr als ein Viertel verlangt hingegen nach kritikfähigen Chefs.
  3. Was wünschen sich die Digitals, die Bewerber mit besonders ausgeprägten digitalen Kompetenzen? Ihnen ist guter Führungsstil noch wichtiger, als ihren Kommilitonen. Zwei Chef-Eigenschaften, die Digitals der Technik sowie der Wirtschaftswissenschaften deutlich weniger wichtig sind, als den übrigen Studierenden: Pflichtbewusstsein und Toleranz. Stattdessen müssen Führungskräfte umso mehr Authentizität mitbringen.
  4. Die perfekte Arbeitswelt der Techniker sieht so aus: Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten liegen auf Platz eins – Frauen wünschen sich das noch mehr als männliche Studierende. Weiterbildungsangebote sind ebenfalls stark gefragt, danach folgt die Kompensation von Überstunden. Weit abgeschlagen: Freizeitangebote und die firmeneigene Kantine.
  5. Ein wenig anders sehen die Wünsche der Wirtschaftswissenschafter an die perfekte Arbeitsumgebung aus: Ein gutes Weiterbildungsangebot steht auf ihrer Wunschliste ganz oben, erst danach folgen flexible/familienfreundliche Arbeitszeiten und die Kompensation von Überstunden. Die Kantine oder das Freizeitangebot finden sich übrigens auch bei den Wirtschaftswissenschaftern auf der Wunschliste ganz am Ende.
Martina Kettner

Martina Kettner hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at hat sie lange über Karrierethemen gebloggt, jetzt führt sie ihre eigene Karriere in den USA weiter.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.