Erstellt am 29. September 2017 · Arbeitsleben · von

Filterkaffee vs. Cappuccino: Die Kaffeevorlieben der Österreicher

Lesezeit: 1 Minute

Er ist Muntermacher, Seelenschmeichler, Tröster und aus heimischen Büros nicht wegzudenken – der Kaffee. Am 1. Oktober ist wieder Internationaler Tag des Kaffees, wobei: Für bekennende Koffeinoholiker ist jeder Tag ein Feiertag des schwarzen Goldes.

Dem Thema Kaffee und seinem Genuss hat sich ein aktueller Kaffee-Report gewidmet. Dafür wurden rund 3.000 Personen in Österreich, Deutschland, Tschechien, Polen und der Schweiz zum Thema Kaffee befragt. Österreich behält seinen Ruf als Kaffeenation zu Recht. Mehr als 7 Kilogramm Kaffee werden pro Kopf und Jahr konsumiert. Vor uns liegen nur noch die Niederlande und skandinavische Länder. Und hier noch ein paar Fakten aus Österreich:

  • Die Mehrheit der Österreicher schätzt das Heißgetränk: 24 Prozent der Kaffee genießenden Österreicher trinken pro Tag eine Tasse. 54,3 Prozent gönnen sich mehrmals täglich einen Kaffee.
  • Kaffee schmeckt am besten in einem Moment der Stille, das sehen 47 Prozent der Österreicher so.
  • Wenn jemand auf Kaffee verzichtet, tut er das meist aufgrund des Geschmacks (61,3 Prozent). 17,7 Prozent geben an, dass Kaffee die Zähne verfärbt – daher ihr Verzicht darauf.
  • Geschmack ist aber auch der Hauptgrund dafür, warum die Österreicher zum Kaffee greifen. Außerdem verleiht er Energie, wärmt, entspannt und belebt die Sinne.
  • Wärme, Liebe, Energie, Freude und Geborgenheit – das ist die Top 5 der Begriffe, die Österreicher mit Kaffee assoziieren.
  • Filterkaffee adé: In der Gunst der österreichischen Kaffeefans stehen andere Kreationen. Cappuccino rangiert auf Platz 1 – beinahe die Hälfte der heimischen Kaffeetrinker genießen regelmäßig den italienischen Klassiker. Danach folgt Espresso, dann verschiedene Arten von Milchkaffee. Erst auf Platz 4 kommt der Filterkaffee. Den trinken 30 Prozent der Kaffeegenießer regelmäßig. Die deutschen Nachbarn greifen auf Filterkaffee öfter zurück – 65 Prozent trinken ihn regelmäßig.

Wer Büro sagt, der muss auch Kaffee sagen

Infografik Kaffee

Redaktion