18. Dezember 2017 · Arbeitsleben · von

Survivalguide: Einen schlechten Tag im Büro überleben

Der Chef nervt, dein Projekt droht zu scheitern und an der schlechten Stimmung im Team bist heute – eh klar – du schuld. Kurzum: Den heutigen Tag kannst du vergessen. Bevor du vielleicht handgreiflich wirst oder überlegst, einfach deine Sachen zu packen: So überlebst du den Tag im Büro trotzdem!

Geh an die frische Luft

Jemand hat dir ans Bein gepinkelt und du bist versucht, dasselbe zu tun? Tu es nicht (vor allem nicht, wenn es dein Chef ist!), atme stattdessen durch und gönn dir eine kurze Auszeit an der frischen Luft.

Umgehe deinen Chef großräumig

Egal, ob mit deiner Führungskraft heute nicht gut Kirschen essen ist oder ob du selbst schlecht drauf bist: Meide möglichst alle Berührungspunkte und minimiere das Konfliktpotenzial. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass entweder dein Chef etwas Unpassendes sagt oder vielleicht dir selbst ein verbaler Ausrutscher passiert. Geht euch besser aus dem Weg.

Setze die richtigen Prioritäten

Eine schlechte Nachricht erwischt dich eiskalt: Handelt es sich um einen echten Notfall, mit dem du dich sofort auseinandersetzen musst oder hast du es „nur“ mit einem unangenehmen Übel zu tun, das aber warten kann? Wie du mit Hiobsbotschaften umgehst, hat direkten Einfluss auf deinen Tag. Kläre unklare Situationen, um eventueller Ungewissheit ein Ende zu setzen. An einem schlechten Tag musst du nicht auch noch im Trüben fischen.

Lass dich nicht runterziehen

Geteiltes Leid ist halbes Leid? Nicht unbedingt. Die Probleme der anderen müssen nicht auch zu deinen werden. Geh auf Distanz und lass nicht zu, dass dich passionierte Opfer zum Täter machen. Einatmen, ausatmen und nicht den Tag vermiesen lassen.

Konzentriere dich aufs Wesentliche

Arbeit ist bekanntlich nur das halbe Leben. An einem schlechten Tag konzentriere dich am besten auf erfreuliche Dinge, mach früher Feierabend, gönn dir etwas und denk dran: Morgen ist auch noch ein Tag.

Und falls aus einem schlechten Tag viele schlechte Tage werden:

Martina Kettner

Martina hat zwei Leidenschaften: Schreiben und Fotografieren. Für karriere.at macht sie Ersteres und bloggt am liebsten über alles, was den Arbeitsalltag schöner und Karriereplanung einfacher macht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklärst du dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren