Erstellt am 3. April 2019 · Arbeitsleben, Inside · von

Frühjahrsmüdigkeit? Was Mitarbeiter munter macht

Lesezeit: 2 Minuten

Frühling ists, der Sommer naht in Riesenschritten. Überzählige Kilos, die Frühjahrsmüdigkeit und die letzten Ausläufer des Winterblues loswerden – das ist gar nicht so schwer, wie es im ersten Moment scheint.

Wir können das nach den vergangenen Wochen mehr als bestätigen: Mit Yoga, Laufen, Planken und dazu gesunder und nachhaltiger Ernährung hat das karriere.at Team den kollektiven Schweinehund vor die Tür gesetzt und ist noch mehr zusammengewachsen.

Fitte Mitarbeiter sind zufriedenere, motiviertere und damit bessere Mitarbeiter. „Bei karriere.at sorgt grundsätzlich ein eigenes Team für die Gesundheit. Es greift Anregungen auf, evaluiert die gesetzten Schritte regelmäßig und adaptiert das Angebot auf Basis aktueller Trends“, erklärt Chief Culture Officer Thomas Olbrich. „Den März haben wir noch bewusster, als wir es sonst schon tun, dafür genutzt, dass sich alle rundum wohlfühlen.“

Trotz Alltagsstress in Balance bleiben

Den offiziellen Startschuss zum Gesundheitsmonat gab der karriere.at Skitag. Es folgten Aktionen wie kostenlose Körperanalysen, Planking-Einheiten, ein Fahrradservice und gemeinsames Kochen. Ein Lauf-Event mit Runtastic und eine Yoga-Schnupperstunde rundeten das Angebot schließlich ab. Und: Noch bis 20. April lädt die „Office Challenge“ auf Facebook und Instagram ein, trotz Alltagsstress in Balance zu bleiben.

Gemeinsam läuft es sich gleich viel leichter.

Office-Müdigkeit, lass nach – fünf Muntermacher

  1. Raus aus Bim und Bus: Am Weg in die Arbeit ein oder zwei Stationen früher aussteigen und die letzten Meter zu Fuß zurücklegen. Das stärkt einerseits den Körper und lässt einen andererseits entspannter ins Büro kommen.
  2. Aller guten Übungen sind drei: Hände vor der Brust fest aneinanderpressen und zehn Sekunden halten, fünfmal wiederholen – im Sitzen 100 Schritte gehen, indem man abwechselnd ein Bein hebt – ebenfalls im Sitzen 100-mal die Po-Muskeln anspannen.
  3. An die frische Luft: So stressig kann der Arbeitstag gar nicht sein, dass sich zwischendurch nicht ein paar Minuten finden lassen, in denen es heißt: die Füße vertreten statt dünne Office-Luft einatmen.
  4. Wasser marsch: Über den Arbeitstag verteilt mindestens eineinhalb Liter trinken – aus einem kleinen Glas, um möglichst oft aufzustehen. Konzentration und Kondition werden es danken.
  5. Stairway to happiness: Egal wohin es geht: den Aufzug stehen lassen und alle Wege zu Fuß erledigen. Denn ein kleiner Stair Run zwischendurch weckt müde Beine auf und macht den Kopf frei für neue Aufgaben.

via GIPHY

Kilometer, Cashews, Kreislauf – der März in Zahlen

Im vergangenen Monat haben wir bei karriere.at buchstäblich einiges in Bewegung gesetzt:

  • 627 Kilometer gelaufen
  • 10 Kilo Cashew-Nüsse konsumiert
  • 56 Häuptel Salat verarbeitet
  • 462 Liter Wasser getrunken
  • 48 Mitarbeiter durchgecheckt: Herzkreislauf, Sauerstoffsättigung, Körperfett

 

Bildnachweis: Runtastic, Shutterstock/Rawpixel.com

Tobias Prietzel

Als Stimme von karriere.at recherchiert, spricht und schreibt Toby – u.a. für unseren Blog. Eines seiner größten Autorenvorbilder, wenn es um Einfallsreichtum und Spannung geht, ist Stephen King.

karriere.at verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern und personalisierte Werbung anbieten zu können. Weitere Informationen und deine Opt-Out Möglichkeit findest du auf unserer Datenschutzseite.