Nachbericht zum Employer Branding Praxisdialog am 7.Mai 2014 bei Magna Steyr in Graz

Employer Branding Praxisdialog von Symbiosis bei Magna Steyr in GrazAnlässlich der 2. Veranstaltung des Clubjahres lud der EBMC – Employer Brand Managers Club zu Magna Steyr in Graz. Zum Thema „Fachkräfte finden und binden“ folgten zahlreiche Clubmitglieder und einige Neueinsteiger der Einladung von Symbiosis Strategy & Branding und erfreuten sich neben der Betriebsführung  und der großzügigen Verpflegung am interessanten Programm:

Erster Programmpunkt war die Betriebsführung – konkret wurde die Fertigung des BMW Mini „vom Rohbau bis zur Verheiratung“ unter sachkundiger Führung der drei Magna-Guides besichtig – ein unvergessliches Erlebnis für die knapp 60 Teilnehmer.

Moderator Hannes Maier, Geschäftsführer Symbiosis, leitete mit einem kurzen Impulsbeitrag zum Thema über Fachkräfte „finden und binden“ über und eröffnete somit das nachmittägliche Vortragsprogramm.

Der thematische Grundstein wurde von Prof. Renate Ortlieb, Universität Graz, anhand einer Studie gelegt: Die Forschungsfrage ging erfolgversprechenden Bindungsstrategien für Unternehmen auf den Grund. Die Conclusio lautet, dass Normen und Werte am Besten geeignet wären, Fach- und Führungskräfte langfristig zu binden, während die Unternehmen vorwiegend auf Anreize setzen.   

Der folgende Praxisvortag von Ana Topolic, Executive Director Marketing & Communications MAGNA STEYR, untermauerte zumindest den ersten Teil der Forschungsergebnisse auf Eindrucksvolle Weise: Ob Infoveranstaltungen, Familientag, Weihnachtsfeier, Magna Run oder Outdoor-Erlebnisse – das gemeinsame Erleben der Magna-Werte stehe ganz oben auf der Hitliste der Bindungsstrategien und erstreckt sich, einhergehend mit der  internen Kommunikationsarbeit auf den gesamten Globus.

Authentische Werte, Symbole und Rituale und die Person Helmut List sind auch einige der Assets von AVL LIST, proklamierte Dr. Markus Tomaschitz, Director HR Marketing und HR Development. Die Herausforderungen lägen aber im Recruiting, schließlich sind 75% der Fach- und Führungskräfte dem technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zugeordnet und da werde schon im Pflichtschulalter jegliche Lust auf die „MINT-Fächer“ untergraben. Die Konkurrenz am Arbeitsmarkt sei riesig, nicht zuletzt weil Deutschland quasi leergefegt ist und prominente Marken jetzt ihre Fühler nach Österreich ausstrecken. – Karriereseite, zielgruppengerechte Bewerberansprache, Social Media, Messen, Hochschulmarketing – überall müsse man präsent sein, um reüssieren zu können. Positive Effekte sehe Tomaschitz durch das Sponsoring einer Deutschprofessur in Slowenien, die Formula Student oder Mitarbeiter-Weiterempfehlungsprogramme, aber angesichts der Generation Y müsse man in Zukunft ohnehin ganz andere Wege gehen.

Gerhard Zakrajisek, HR-Manager IBM Österreich, befasse sich schon mit der Generation Z – also den „digital natives, die quasi schon mit dem Smartphone in der Wiege aufwachsen“. Man brauche aber geradezu diese „Nerds“, die den radikal innovativen Spirit von IBM teilen, plakativ sichtbar im weltweiten 48-Stunden Online-Chat der beinahe 300.000 der ca. 430.000 IBM-Mitarbeiter weltweit in seinen Bann zog. Klar sei, dass die Marke IBM und die Möglichkeiten eines globalen Players hilfreich für das Recruiting seien. Klar sei aber auch, dass Mitarbeiter, welche die Kernwerte, langfristig nicht bleiben werden – und genau hier setzt IBM Österreich an: Ein definiertes Set an “Practices” die IBM‘ ler auszeichnen, interne Sourcing Teams und das “Interview the IBM Way” sind die Zutaten des Erfolgs im Recruiting. Und natürlich dürfen Assets, wie z.B. Weltweite Zusammenarbeit in globalen bzw. virtuellen Teams, Frühe Übertragung von Verantwortung, Arbeitszeitflexibilität nicht unerwähnt bleiben – mal ganz abgesehen von Highlights wie Kollegen, die Nobelpreisträger sind, oder der Status eines IBM-Fellowers, der sich 1 Jahr mit einem Thema seiner Wahl beschäftigt.

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier

Pressekontakt:

Symbiosis Branding & Strategy, Franz-Josef-Straße 19, 5020 Salzburg
Christoph Harringer, christoph.harringer@symbiosis.co.at, Tel.: +43 664 44 99 310

Pressefotos: https://www.flickr.com/photos/109288846@N07/sets/72157644237843479/

13.5.2014

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren