Kellner & Kunz wird mit Staatswappen für vorbildliche Lehrlingsausbildung ausgezeichnet

Verleihung der Staatlichen Auszeichnung an die Kellner Kunz AG durch Dr. Mahrer 30. Oktober 2014

Wels, 31. Oktober, Kellner & Kunz erhält für seine herausragenden Leistungen in der Lehrlingsausbildung das Österreichische Staatswappen.  Staatssekretär Harald Mahrer übergab gestern im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft das Gütesiegel „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetriebe“ an den Kellner & Kunz Vorstandsdirektor Ernst Wiesinger. Das Großhandelsunternehmen für Werkzeuge und Befestigungstechnik aus Wels zählt mit 1006 Beschäftigten, davon sind 550 in Österreich tätig, zu den wichtigsten Arbeitgebern im Großraum Wels. Derzeit sind 34 Lehrlinge in Ausbildung. Der Gruppenumsatz der Kellner & Kunz AG beträgt 161 Millionen Euro.

Vorstandsdirektor Ernst Wiesinger: „Das Staatswappen ist eine schöne Auszeichnung für unser Unternehmen und vor allem für unsere Ausbildner. Sie nehmen  sich der jungen Menschen an,  sie fordern und fördern sie und zeigen ihnen Perspektiven in unserem Unternehmen auf.“ Die Lehrlingsausbildung hat eine lange Tradition. Zahlreiche ehemalige Lehrlinge sind heute in einer führenden Funktion bei Kellner & Kunz tätig.

Den personellen Nachwuchs sichert das Unternehmen in der K&K Nachwuchs-akademie. Ausgebildet werden Großhandels- und Betriebslogistikkaufleute. Zahlreiche soziale Leistungen wie zum Beispiel eine kostenlose Unfallversicherung und eine sehr günstige Krankenzusatzversicherung sind Standard.

Wiesinger: „Das Staatswappen ist ein Signal an Jugendliche und deren Eltern, dass Lehrlinge bei Kellner & Kunz eine gute Ausbildung erhalten und in eine sichere und erfolgreiche berufliche Zukunft gehen. Den Beweis dafür treten unsere Lehrlinge ohnehin selber an, denn die meisten Lehrlinge bleiben bei Kellner & Kunz und tragen damit den Erfolg des Unternehmens maßgeblich mit.“

Kellner & Kunz ist in den vergangenen Jahren rasch gewachsen. In den Standort Wels wurde kräftig investiert. Das hochmoderne Logistikcenter ist die Drehscheibe für alle Aufträge der Industrie- und Handwerkskunden im In- und Ausland.   Jeden Tag verlassen an die 2.800 Lieferungen das Logistikzentrum in Wels. 

Über Kellner & Kunz:

Die Kellner & Kunz AG ist ein führendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Werkzeuge, Befestigungstechnik und C-Teile Bewirtschaftung. Täglich verlassen rund 2800 Lieferungen mit mehr als 16.000 Auftragspositionen das automatisierte Logistikzentrum in Wels/Oberösterreich.

Die Kellner & Kunz Gruppe beschäftigt international 1006 Personen, davon arbeiten 550 in Österreich. Das Unternehmen zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern in der Region. Weitere Standorte sind Wien, Graz, Klagenfurt, Innsbruck und Salzburg. 2013 betrug der Gruppen-Umsatz  161,3 Millionen Euro. 58 Prozent des Umsatzes kommen aus der Industrie und 42 Prozent sind Umsätze mit Handwerkern.

Zur österreichischen Kellner & Kunz AG zählen die osteuropäischen Tochterunternehmen in Tschechien, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Polen, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Bulgarien, Rumänien und Türkei.

Die Kellner & Kunz AG gehört zur RECA Group, einer Dachorganisation für die Marken RECA (Handwerk), Normfest (Automobil) und Scar (Cargo). Heute ist die RECA Group mit 28 Gesellschaften in 21 Ländern aktiv, seit 2004 auch in China.

4.11.2014

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren